Technikfragen zu modernem Zeug

Hier bist Du richtig, wenn Du Fragen oder auch Tipps rund um´s "Bike-Schrauben" hast.
Benutzeravatar
clavis
Beiträge: 841
Registriert: 16.09.2012, 12:20

Technikfragen zu modernem Zeug

Beitragvon clavis » 21.08.2017, 01:16

Moin,

eigentlich das falsche Forum, aber ich versuchs mal, weil ich andere Fahrradforen doof finde.

Ich plane ein Tourenrad, das meine Frau fährt während ich auf dem Lastenrad (Cargo Bike Monkeys) den kleinen Sohn chauffiere. Anforderungen: halbwegs Bergtauglich, einfach, schnell, alltagstauglich und vor allem schön... ich könnte jetzt einfach irgendein MTB kaufen, aber das macht halt keinen Spaß und schön isses auch nich'. Außerdem habe ich ja noch diesen Univega-Groove Rahmen und mit dem will ich schon lange was machen.
IMG_1199.jpg


1. Frage: Passt die aktuelle Shimano XT 1x11 M8000 an diesen Rahmen aus den 90ern? Ich habe einige Bilder des Schaltwerk montiert gesehen und dass sieht am Ausfallende irgendwie komisch aus. Hat sich da was geändert?

2. Frage: Wenn #1 Ja, kann man mit dieser Gruppe ein beliebiges 42er Shimano-kompatibles Kettenblatt verwenden? Oder sind die Glieder der HGX 1x11 Kette auch innen schmaler?

3. An dem Bike sind Canti-Sockel, die würde ich gerne entfernen, um den Look etwas cleaner zu machen, aber wegen des Aufwands (neue Gabel, Scheibenbremse vorn, hinten irgendwie eine große Zange hinbasteln) würde ich gern erst nach schönen Cantis/V-Brakes suchen. Alles, was ich bisher gefunden habe ist zu teuer... PAUL und BMX-Marken. Kennt jemand eine V-Brake mit cleaner Optik, die bezahlbar ist?

4. Sattel... Wir wollen mit den Rädern auch mal in den Urlaub, also müssen die Sättel erste Wahl sein. Brooks einreiten fällt aus, weil beide Räder eher modern daher kommen sollen. Hat jemand Erfahrungen mit SQ-Lab? Sind die wirklich so toll?

5. Tubeless-Reifen: Der Marathon Supreme soll ja erst als tubeless so richtig gut laufen. Hat jemand Erfahrungen damit? Kann ich Tubeless-Felgen so einfach pulverbeschichten lassen wie konventionelle Felgen?

Cheers

clavis

Fett, Faul, Dumm und Hörig... der Technische Überwachungsverein!

Benutzeravatar
IPimpYourFahrrad
Beiträge: 6158
Registriert: 05.02.2012, 21:57
Wohnort: 52° 22´ N / 9° 43´ O
Kontaktdaten:

Re: Technikfragen zu modernem Zeug

Beitragvon IPimpYourFahrrad » 21.08.2017, 08:49

Zu:
1&2. Einbaubreite HR 135mm, ja die Kette ich schmaler und braucht ein Entsprechendes Kettenblatt. Wenn die Einbaubreite passte, rate ich dir zu einer Dualdrive Nabe. Da kann man dann auch mit einer Kurbel arbeiten an die ein Kettenschutz passt.

3. Was bei einer V-Bremse schlicht und Bezahlbar ist kann wohl keiner für dich Entscheiden. Die Schwarzen einfachen von Simano oder sogar die Deore finde ich zumindest nicht hässlich.

4. Ne Bekannte hat einen und ist super zufrieden auch wenn der nach über 5 Jahren allmählich auseinander fällt.

5. Das Reifenbett sollte nicht mit Verpulvert werden. Ich halte von dem Tubeless persönlich nichts, ist aber wohl ne Glaubensfrage. Das Arbeiten mit der Milch ist zumindest ne Sauerei und sie darf ca. alle 3 Monate nachgefüllt werden.
MFG dat IPimpYourFahrrad euer Dave!
Bicycle is Made http://www.youtube.com/watch?v=FaxRQh03BOw
Fischmob - Bonanzarad http://www.youtube.com/watch?v=XruGr031ua0
Eingang-Klapprad-Style: https://www.youtube.com/watch?v=whC12f-rMOQ

Benutzeravatar
clavis
Beiträge: 841
Registriert: 16.09.2012, 12:20

Re: Technikfragen zu modernem Zeug

Beitragvon clavis » 21.08.2017, 13:23

Okay, damit wäre Tubeless gecancelt, SQLab gekauft und die Bremsenfrage noch nicht entschieden. Die Kreisförmigen V-Brakes von crane creek wären noch bezahlbar und das mit dem Kreis ist auch ne gute Idee, vielleicht nehmen ich die.
https://www.bike-mailorder.de/cane-cree ... gKubfD_BwE

135 mm Einbaubreite ist doch MTB Standard, oder erinnere ich falsch?

Fett, Faul, Dumm und Hörig... der Technische Überwachungsverein!

Benutzeravatar
IPimpYourFahrrad
Beiträge: 6158
Registriert: 05.02.2012, 21:57
Wohnort: 52° 22´ N / 9° 43´ O
Kontaktdaten:

Re: Technikfragen zu modernem Zeug

Beitragvon IPimpYourFahrrad » 21.08.2017, 19:05

Ja, 135 sind seit 8 Ritzeln der Standard aber es gibt ja auch Schraubritzel mit 7 und bis 97 waren auch die 7fach Kassettennaben nur 130mm.
Die Bremse aus dem Link finde ich nun wiederum hässlich.
MFG dat IPimpYourFahrrad euer Dave!
Bicycle is Made http://www.youtube.com/watch?v=FaxRQh03BOw
Fischmob - Bonanzarad http://www.youtube.com/watch?v=XruGr031ua0
Eingang-Klapprad-Style: https://www.youtube.com/watch?v=whC12f-rMOQ

Benutzeravatar
clavis
Beiträge: 841
Registriert: 16.09.2012, 12:20

Re: Technikfragen zu modernem Zeug

Beitragvon clavis » 21.08.2017, 21:56

Ja, schön ist die auch nicht, aber welche V-Brake ist das schon? Ich habe gestern Nacht lange darüber nachgedacht, weil ja auch die PAUL nur cool aussieht wegen der klaren Form, aber nicht schön im Sinne wie eine Campa Record Zange schön ist... Ergebnis: V-Brakes sehen konstruktionsbedingt schei***e aus :shock:

Bei der crane creek finde ich die Idee mit dem Bogen cool, weil der Rahmen halt auch gebogen und außerdem dadurch diese 90°Zugführung unnötig wird. Gerade habe ich mir den Rahmen nochmal genau angeschaut und überlegt wie hinten eine Bremse dran gehen könnte... es ginge nur ne Rollerbrake und die will ich wegen der Bremsleistung nie wieder.

Noch ne Frage zu der XT-Gruppe: Gibts irgendwie Kompatibilitätslisten oder woran erkenne, dass ein Kettenrad mit der der Kette geht?

Shimano machte einem echt schwer, ich glaub die haben kein Bock auf 1x. SRAM hat ne fertige Gruppe, wie ich sie mir wünsche, aber ich habe keine Bock auf SRAM... vielleicht mache einfach 1x10 mit ner alten XT... wäre eh cooler und ich hätte beim Shifter mehr Auswahl.

Fett, Faul, Dumm und Hörig... der Technische Überwachungsverein!

Benutzeravatar
IPimpYourFahrrad
Beiträge: 6158
Registriert: 05.02.2012, 21:57
Wohnort: 52° 22´ N / 9° 43´ O
Kontaktdaten:

Re: Technikfragen zu modernem Zeug

Beitragvon IPimpYourFahrrad » 21.08.2017, 22:45

Bei Shimano ist das mit der Kompatibilität recht einfach:
Alles bis 9fach ist kompatibel, außer mit einem 9fach Schalthebel nur 8 oder 7 Ritzel zu steuern.
Ab 10fach sind die sachen dann nicht mal mehr die Schaltwerke abwärtskompatibel.
Breitere Ketten kann man auf schmaleren Kettenblättern fahren, es geht auch 9fach Kette auf 8fach Ritzel, 10fach Kette auf 9fach Ritzel, bei 11fach kette auf auf 10fach Ritzel kann ich nicht beurteilen.
Bei den 1x kannst du nur die Kurbeln mit dem Kettenblättern zu passend zu den Ritzelzahl hinten höher nehmen. also 10fach mit Kettenblättern für 10 oder 11fach. Bei 11fach bleibt also nur Kurbeln für 11fach und das gibt es ab SLX aufwärts.

Wenn ich fragen darf, wo ist dein Problem mit SRAM? Auf die DualDrive kannst du natürlich auch Shimano Ritzel, Schaltwerk und den Hebel fürs Schaltwerk bauen, Für links musst du dann den Trigger hebel nehmen die es ja auch für die DualDrive gibt. Nur das 9fach XT Ritzel, dem musst du hinten die Zapfen abschleifen wenn du mit der Speichenschutzscheibe fahren willst.
MFG dat IPimpYourFahrrad euer Dave!
Bicycle is Made http://www.youtube.com/watch?v=FaxRQh03BOw
Fischmob - Bonanzarad http://www.youtube.com/watch?v=XruGr031ua0
Eingang-Klapprad-Style: https://www.youtube.com/watch?v=whC12f-rMOQ

Benutzeravatar
clavis
Beiträge: 841
Registriert: 16.09.2012, 12:20

Re: Technikfragen zu modernem Zeug

Beitragvon clavis » 21.08.2017, 23:38

Mein einziges Problem mit SRAM ist, dass ich ein elender Spießer bin und seit meiner Jugend Shimano fahre. Vorher gabs noch Sachs-Huret 5 Gang am 24" Kinderrenner, aber danach nur noch S. Ich habe alle Werkzeuge dafür und und und ...

Dualdrive brauchts gar nicht. Die Süße hat ja einen Renner mit 2x8 und wir haben festgestellt, dass sie mit 38/26 bequem überall rauf kommt. Weil sie ohnehin immer falsch schaltet kam ich auf die Idee mit 1x11, nicht wissend, dass die MTBler alle nur 30 km/h fahren...

Von SRAM gibts das hier - genau, was ich will:
https://www.bike24.de/1.php?content=8;p ... ;orderby=2

Aber ich tendiere zu 1x10 XT...ist auch billiger.

Fett, Faul, Dumm und Hörig... der Technische Überwachungsverein!

Benutzeravatar
Arkadius
Beiträge: 350
Registriert: 07.11.2015, 05:37
Wohnort: Baden

Re: Technikfragen zu modernem Zeug

Beitragvon Arkadius » 22.08.2017, 16:55

Kleine Anekdote:

Meine Verwandschaft hat sich schon seit eh und je über 2 Markennamen amüsiert: der Leuchtmittelhersteller Osram und über Sram...
:) :) :)
Diese beiden Worte gibt es auch in der polnischen Sprache und bedeuten so viel wie (Osram) "ich schei¿ drauf" und (Sram) "ich schei¿e"!

Nur so eine kleine lustige Anmerkung am Rande.
Hat eigentlich, ne hat überhaupt nicht mit dem Thema zu tun...aber witzig ist es schon, wenn man es weiß.
Wenn nichts drauf hast, dann biste wie ne Pizza Margharita und wenn noch weniger drauf hast, dann bist wie ein Pizzabrot!

Benutzeravatar
IPimpYourFahrrad
Beiträge: 6158
Registriert: 05.02.2012, 21:57
Wohnort: 52° 22´ N / 9° 43´ O
Kontaktdaten:

Re: Technikfragen zu modernem Zeug

Beitragvon IPimpYourFahrrad » 22.08.2017, 18:40

^^ Wenn man bedenkt das Sachs und Osram mal richtig gute deutsche Marken waren... Und wenn man dann heute so sieht, sind diese Namen leider fast zutreffend.
MFG dat IPimpYourFahrrad euer Dave!
Bicycle is Made http://www.youtube.com/watch?v=FaxRQh03BOw
Fischmob - Bonanzarad http://www.youtube.com/watch?v=XruGr031ua0
Eingang-Klapprad-Style: https://www.youtube.com/watch?v=whC12f-rMOQ

Benutzeravatar
clavis
Beiträge: 841
Registriert: 16.09.2012, 12:20

Re: Technikfragen zu modernem Zeug

Beitragvon clavis » 22.08.2017, 22:56

Die Anekdote ist :)

So wie mit dem berühmten Mitsubishi "Pajero" ... im spanischen "Wichser" Bei OSRAM kann ich es noch halbwegs verstehen, weil damals auf sowas noch nicht geachtet wurde, aber SRAM? Wann haben die Sachs gekauft? Seither kenne ich die und das ist doch noch nicht soooo lang her?

Zum Thema habe noch was in Erfahrung gebracht: Die Ketten für 9x, 10x und 11x haben innen das gleiche Maß... Man kann also für die 11x auch ein 9x oder 10x Kettenblatt fahren. Da mach' ich mal auf die Suche.

Fett, Faul, Dumm und Hörig... der Technische Überwachungsverein!

Benutzeravatar
IPimpYourFahrrad
Beiträge: 6158
Registriert: 05.02.2012, 21:57
Wohnort: 52° 22´ N / 9° 43´ O
Kontaktdaten:

Re: Technikfragen zu modernem Zeug

Beitragvon IPimpYourFahrrad » 22.08.2017, 23:55

Die Übername der Sachs Fahrradteile war 1997!
MFG dat IPimpYourFahrrad euer Dave!
Bicycle is Made http://www.youtube.com/watch?v=FaxRQh03BOw
Fischmob - Bonanzarad http://www.youtube.com/watch?v=XruGr031ua0
Eingang-Klapprad-Style: https://www.youtube.com/watch?v=whC12f-rMOQ

Benutzeravatar
clavis
Beiträge: 841
Registriert: 16.09.2012, 12:20

Re: Technikfragen zu modernem Zeug

Beitragvon clavis » 05.09.2017, 22:26

Nochma ne Frage zu modernem Zeugs:

Gibt es irgendeinen Weg einen (1x10) XT-Rapidfire Schalter an einen Rennlenker zu bringen?

Die Schalter gibts ja auch mit i-Spec und Klein-clavis dachte, dass die cyclo-crosser jetzt bestimmt eine i-Spec-Klemmschelle für Rennbügel haben um diesen Schalter an den Lenker zu bringen, aber ich habe nach 100 Minuten Rumgesuche nichts gefunden.

Any Ideas?

Oder Alternativen, außer PAUL und Dura-Ace Lenderendschalter?

Fett, Faul, Dumm und Hörig... der Technische Überwachungsverein!

Benutzeravatar
clavis
Beiträge: 841
Registriert: 16.09.2012, 12:20

Re: Technikfragen zu modernem Zeug

Beitragvon clavis » 05.09.2017, 23:24

Ähm... hab glaub doch ne Lösung gefunden. Da ich ja nur den Schalter an den Lenker bringen will, könnte so ein Ausleger funktionieren:

https://www.bike-components.de/de/Hope/ ... fe-p34000/

Daran könnte Material abnehmen bis es um den Rennlenker passt und dann mit einer umfassenden Schelle sicher, zur mit ner primitiven Schlauchschelle > Lenkerband drüber und feddich.

*freu*

Rapidfires am Rennlenker mit Rennbremsen... ein alter Tourenradtraum wird endlich wahr...

Fett, Faul, Dumm und Hörig... der Technische Überwachungsverein!

Benutzeravatar
IPimpYourFahrrad
Beiträge: 6158
Registriert: 05.02.2012, 21:57
Wohnort: 52° 22´ N / 9° 43´ O
Kontaktdaten:

Re: Technikfragen zu modernem Zeug

Beitragvon IPimpYourFahrrad » 05.09.2017, 23:39

Weis ja nicht was der Paul kostet, hier gibt es noch was von Trickstuff der auch bei dem XT 780er Schalter passen sollte:
http://www.bike-magazin.de/mtb_news/sze ... a3045.html
Aber eigentlich sollte man die Schelle mit leichten aufhebeln und viel drehen auch über einen Rennradlenker bekommen.
MFG dat IPimpYourFahrrad euer Dave!
Bicycle is Made http://www.youtube.com/watch?v=FaxRQh03BOw
Fischmob - Bonanzarad http://www.youtube.com/watch?v=XruGr031ua0
Eingang-Klapprad-Style: https://www.youtube.com/watch?v=whC12f-rMOQ

Benutzeravatar
clavis
Beiträge: 841
Registriert: 16.09.2012, 12:20

Re: Technikfragen zu modernem Zeug

Beitragvon clavis » 05.09.2017, 23:43

Super... ich war bei trickstuff auf der HP, aber da ist Schelle nur als Schelle für SRAM beschrieben ;;.

Es sind rund 2mm Durchmesser zuviel, also 1 mm Material weg... wenn ich 0,5 mm weg nehme sollte der Rest mit biegen und brechen gehen :mrgreen: Ist ja nicht sicherheitsrelevant.

So geil... ich freu mich gerade wie ein kleines Kind... Seit Jahren nervt mich diese Abhängigkeit von den MTB-Trekking-Fuck-Lenkern.

PAUL kommt eh nicht in Frage, weil dann nix Rapidfire. Dann könnte ich auch einfach Lenkerendschalter oder gleich STI nehmen.

Fett, Faul, Dumm und Hörig... der Technische Überwachungsverein!


Zurück zu „Schrauber-Ecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste