Rettungsversuch

Hier bist Du richtig, wenn Du Fragen oder auch Tipps rund um´s "Bike-Schrauben" hast.
Eiche
Beiträge: 2
Registriert: 08.04.2018, 16:23

Rettungsversuch

Beitragvon Eiche » 09.04.2018, 09:25

IMG_20180409_085221.jpg
IMG_20180409_085213.jpg
Hallo zusammen.
HAbe vor einiger Zeit ein ramponiertes Bike bekommen und dachte es wäre vielleicht ein schönes Projekt um das mal wieder fit zu bekommen. Nach einer ganzen Weile habe ich jetzt mal ein wenig Zeit gefunden und mir das Bike mal zur Brust genommen. Und ich muss sagen die Motivation ist rapide gesunken +:+,
Fast alle Aufkleber mit Rissen. Rost oder Flugrost an vielen Stellen. Denke die Reifen sind noch in Ordnung. Der Sattel war auch noch gut im Schuss. Hatte ich nur zum sauber machen abmontiert schon.
Da ich sowieso nicht wirklich begabt bin zum schrauben wollte ich mal hören was Ihr so meint. Versuchen das gesamte Bike zu verkaufen? Einzelteile wieder schön machen und verkaufen?
Am liebsten würde ich es selber wieder komplett hinbekommen. Bin da echt zwiegespalten
IMG_20180409_085251.jpg
Dateianhänge

IMG_20180409_085149.jpg
IMG_20180409_085142.jpg
IMG_20180409_085134.jpg
bike.jpg

Benutzeravatar
KoZoni
Beiträge: 342
Registriert: 24.07.2010, 00:27
Wohnort: Bremen

Re: Rettungsversuch

Beitragvon KoZoni » 09.04.2018, 11:55

Ist das nicht eher ein Kinderrad - ergo viel zu klein für einen erwachsenen Menschen?

Ich würde erst mal die Aufkleber abmachen und das Teil richtig sauber machen ... und mir dann die weiteren Schritte überlegen!
Ich sehe zwar normal aus, aber ich bin es nicht ... (sagt meine Frau)

Benutzeravatar
Arkadius
Beiträge: 422
Registriert: 07.11.2015, 05:37
Wohnort: Baden

Re: Rettungsversuch

Beitragvon Arkadius » 09.04.2018, 15:18

;;. EICHE - wie groß bist du eigentlich?
Das Teil ist ja ein Kids-Bike :shock: möchtest du das selber fahren?

Meine eigenen Erfahrungswerte sind die (ich spreche nur von mir!):

Wenn ich etwas nicht beherrsche, lasse ich es sein! Wenn ich es aber unbedingt selber, aus eigener Hand, schaffen möchte und die Überzeugung und Disziplin habe, dann gehe ich das mir vorliegende Thema an.

Wenn ich aber etwas mache, das nicht meiner Überzeugung ist oder ich dazu nicht motiviert bin, dann wird das Ergebnis immer weit unter meinen, an mich, gerichteten Ansprüchen beendet werden, falls ich es beende :? !

Da deine Motivation schon nach kurzer Zeit verflogen war, würde ich an deiner Stelle das Thema nicht angehen. Wenn du aber doch diese Hartnäckgkeit besitzt es durchziehen zu müssen, dir klar ist, dass du es nicht in 3,5h fertig hast, dann bitteschön, ran an die Bouletten und uns teilhaben lassen.

Ich wünsche dir die Ausdauer, den Willen und den Erfolg, das "kleine Schwarze" wieder Schick zu bekommen.

So long... Hau rinn
Wenn nichts drauf hast, dann biste wie ne Pizza Margharita und wenn noch weniger drauf hast, dann bist wie ein Pizzabrot!

Eiche
Beiträge: 2
Registriert: 08.04.2018, 16:23

Re: Rettungsversuch

Beitragvon Eiche » 10.04.2018, 09:00

Danke euch schonmal für die Antworten. Zum fahren für mich is das Bike natürlich zu klein. Ich habe zwei Söhne. Der große wird aber bestimmt noch das ein oder andere Jahr brauchen um damit klar zu kommen. Allerdings bin ich gerade in einer Situation wo es finanziell ganz sinnvoll wäre daraus Geld zu machen.
Ich denke schon dass ich es wieder hinbekommen würde. Mir stellt sich nur die Frage ob es wirtschaftlich besser wäre es jetzt so an Bastler zu verkaufen, die EInzelteile schön machen und teilweise verkaufen, oder halt alles in Angriff nehmen. Wobei da mehr die Arbeitszeit (was ich nicht soo schlimm finden würde) ins Gewicht fällt. Ich denke ich müsste am Lenker die Gummigriffe abmachen (schneiden?!) und neu kaufen damit ich den Lenker abmontieren kann um den Rost zu entfernen. Und dann halt neue kaufen.

Ich denke für die EInzelteile wird es nicht leicht sein einen Käufer zu finden oder? Sprich Reifen, Sattel etc. Gerade auch wegen der Größe. Finde es halt schade weil ich das schon ein schickes Teil finde. ALs Laie halt ...

Benutzeravatar
ohneee
Beiträge: 623
Registriert: 07.08.2008, 16:55

Re: Rettungsversuch

Beitragvon ohneee » 10.04.2018, 10:52

Das Ding sieht halt ungepflegt aus, aber ansonsten ist es doch völlig okay.
Wenn du es sauber machst, die (ohnehin ziemlich albernen) Aufkleber entfernst, den Rahmen polierst und die Chromteile mit Never Dull oder irgendwas in der Art behandelst, sollte es wieder vernünftig dastehen.

Ein Verkauf in Teilen dürfte mehr so ne langwierige Sache werden. Wer kauft schon einen einzelnen Rahmen, der nach etlichen Spezialteilen verlangt? Wer soll (abgesehen von demjenigen, der den Rahmen gekauft hat :lol: ) Teile wie Hinterrad oder Sattel kaufen. Der Kram passt doch nirgends.
KTM Sorento gesucht

schraubenkoenig
Beiträge: 1579
Registriert: 26.11.2008, 07:36

Re: Rettungsversuch

Beitragvon schraubenkoenig » 10.04.2018, 11:27

Wenn ich das so lese scheinst du jetzt schon keinen Bock zu haben. Dann lass es einfach bleiben.
Auseinanderreisen und als Puzzle verkümmeln... Kann man machen... Dann hast du halt ne Ruine rumstehen, wo die besten Teile fehlen. Vergolden wird dir dieses Rad auch keiner - der Erlös wird also nicht gigantisch sein.
Mein Vorschlag: Nimm dir Nevr Dull, n paar ölige Lappen und zwei Abende Zeit. Dann polierst du alles erstmal ordentlich auf. Das kostet erstmal nix. Dann stellst du das Rad beiseite und wartest bis dein Filius draufpasst. Das geht schneller als du denkst- und er hat das coolste Rad in der Nachbarschaft.


Zurück zu „Schrauber-Ecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste