BabyBike - mein kleiner Ableger vom Motorrad entsteht

Hier kannst Du die Community teilhaben lassen, während dein Cruiser-Projekt entsteht
Benutzeravatar
Hilmar
Beiträge: 60
Registriert: 26.12.2011, 17:26
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: BabyBike - mein kleiner Ableger vom Motorrad entsteht

Beitragvon Hilmar » 27.08.2017, 21:49

Nochmal .::; für eure netten Kommentare,

das Rad macht mir wirklich viel Freude. Und ich werde auch von den Fahreigenschaften mehr und mehr grün mit dem kleinen Trümmer.
Die Motornabe erschien mir zwar zuerst etwas schwachbrüstig, aber im Endeffekt bin ich damit auf dem Radweg eigentlich immer auf der Überholspur. Nicht schlecht für ein Fahrrad mit 35 kg.



Zwischenzeitlich habe ich mir noch Halteklammern für an-die-Gabel entworfen, damit ich meine letzte Pflichtbaustelle (Eleminieren von Kabelbindern) abhaken kann.
BabyBike_MakingOf_88.jpg




Das Ganze dann sechsfach in ein Fräsnest gesetzt:
BabyBike_MakingOf_89.jpg




...und gefinished. Also wie üblich Schleifen, Lackieren, Strukturlackieren.
BabyBike_MakingOf_91.jpg




Das Foto hier ist nicht ganz so gelungen, weil die Klammern aufgrund der weitwinkligen Aufnahme sehr groß erscheinen. Im Gesamterscheinungsbild ordnen sie sich aber angenehm unter.
BabyBike_MakingOf_92.jpg




Jetzt habe ich zum ersten Mal das zufriedene Gefühl dass ich tatsächlich mit dem Bike fertig bin.
Na, bis auf... ach, schauen wir mal. Ich hab' da noch so eine Idee im Kopf...
-.;


Gruß
Hilmar.

Benutzeravatar
witti
Beiträge: 273
Registriert: 18.08.2008, 11:32
Wohnort: Lüneburger Heide, 2. Zaun links

Re: BabyBike - mein kleiner Ableger vom Motorrad entsteht

Beitragvon witti » 01.09.2017, 23:39

nach einer guten halben stunde lesen und Bilder anschauen muß ich Dir sagen:
Saubere Arbeit und wunderschöne Detaillösungen.
Ich hoffe, Dir fallen noch ein paar Verbesserungen ein und Du lässt uns teilhaben.
Ein schöner Tacho wäre doch nett...
Witti grüßt
..wir ernähr"n uns nur von Weltraumschrott...
Bild

zeus.dessau
Beiträge: 1
Registriert: 15.08.2017, 13:05

Re: BabyBike - mein kleiner Ableger vom Motorrad entsteht

Beitragvon zeus.dessau » 02.10.2017, 12:27

Hallo Hilmar,

sehr schönes Bike. ,;,.

Habe mich für den selben Motor entschieden. Wie viele Zähne hat das hintere Ritzel?

Benutzeravatar
Hilmar
Beiträge: 60
Registriert: 26.12.2011, 17:26
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: BabyBike - mein kleiner Ableger vom Motorrad entsteht

Beitragvon Hilmar » 03.10.2017, 15:43

Es hat 16 Zähne.
Ist übrigens nicht im Lieferumfang, insofern ist man recht frei in der Wahl der Übersetzung.



Ich kann ja mal was über meine bisherigen Erfahrungen mit dem Motor erzählen.



Bin bislang mit dem Motor sehr zufrieden, und ich wüsste für mein Projekt auch absolut keine ernsthafte Alternative. Die Chromglänzende Nabe sieht hier einfach perfekt aus.


Man muss sich halt auf ein paar Einschränkungen einlassen, die da wären:

- Laden ist nur mit Kabel am Rad möglich, das heißt man benötigt Stromanschluss dort wo der Esel steht
- der Anschluss-Stecker ist äußerst filigran, den muss man mit voller Aufmerksamkeit verwenden
- die Reichweite bei maximaler Leistung liegt bei mir zwischen 12 und 14 km
- da keine Gangschaltung vorhanden ist, habe ich mit leerem Akku ein Single-Speed-Bike mit 35 kg, auf dem man keinen Wiegetritt fahren kann
- die Leistungsentfaltung (Drehmoment) ist eher fürs Flachland ausgelegt!


Ein Wort zur Digitalisierung:

Die Programmierung über Bluetooth ist in der Praxis Pain-in-the-ass.
Oft schlägt die Verbindung fehl, und ich habe echt keine Lust, vor jedem Aufsitzen erst mein Telefon mit der Nabe zu binden. Daher bleibe ich im maximal unterstützenden Programm und verzichte auf die Konnektivitätsfunktionen wie Tacho und dergleichen. Dann arbeitet das Teil auch völlig ohne jegliche Verbindung.

Man schaltet die Motorunterstützung ein, indem man ab Erreichen von ca. 8 Km/h dreimal rückwärts tritt. Dann hört und spürt man die Rekuperation, und sobald man vorwärts tritt, geht es auch schon los.
Die automatische Total-Abschaltung erfolgt erst nach einigen Minuten, so dass nicht nach jeder Ampel erst auf 8 Km/h getrampelt werden muss. Im Standby-Modus geht der Motor nämlich schon nach etwa einer halben kräftigen Pedalumdrehung an. Das ist schon okay soweit.

Wenn man den Erststart früher haben möchte, kann man auch im Stand einmal das Rad am Sattel anheben und kurz die Pedale ankicken. Dann wacht die Nabe auf und geht in den Standby-Modus.



Gruß
Hilmar.

Benutzeravatar
Hilmar
Beiträge: 60
Registriert: 26.12.2011, 17:26
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: BabyBike - mein kleiner Ableger vom Motorrad entsteht

Beitragvon Hilmar » 21.10.2017, 17:56

Hallo zusammen,

ich hatte irgendwann in diesem Thread einmal über das sich-Lockern des Tretlagers geklagt, und jetzt weiß ich auch die Ursache.
Vorige Tage trete ich in die Pedale, es macht "Kronk" und das Tretlager hängt nach rechts raus.
;;.

Genaugenommen haben sich die drei Verbindungsschrauben des zweiteiligen Adaptersatzes herausgerissen, weil sie nicht weit genug im Eingriff waren. Ich habe ja einen Kettenschutz-Halter unter den rechten Lagersitz platziert, und die drei Millimeter waren wohl drei zu viel.

Auf diesem Bild sieht man (mit viel gutem Willen), dass sich der rechtsseitige Adapterteil nur sehr gering über dem Lagersitz befand. Also wurde das Tretlager nicht genügend geführt, wodurch die Tretkräfte auch auf den drei Verbindungsschrauben lasteten.

BabyBike_MakingOf_93.jpg



Das ist technisch natürlich höchst ungünstig, und deshalb habe ich ein passendes, deutlich massiveres Drehteil aus PVC angefertigt.

BabyBike_MakingOf_94.jpg



Das reicht nun bis über den vollen Lagersitz. Eigentlich wollte ich es aus Alu bauen, aber im Fundus war kein Rohmaterial mehr. PVC wird schon halten.

BabyBike_MakingOf_95.jpg



Der Schraubensitz ist so gebohrt, dass die langen M4-Schrauben beim gegenüberliegenden Alu-Teil 100% der möglichen Gewindetiefe nutzen.
So sieht das Ganze zusammengetzt aus:

BabyBike_MakingOf_96.jpg



...und so im montierten Zustand:

BabyBike_MakingOf_97.jpg






Wieder eine Sorge weniger.
8)


Gruß
Hilmar.

Benutzeravatar
KoZoni
Beiträge: 226
Registriert: 24.07.2010, 00:27
Wohnort: Bremen

Re: BabyBike - mein kleiner Ableger vom Motorrad entsteht

Beitragvon KoZoni » 24.10.2017, 06:18

,;,. Sauberst gelöst!
Ich sehe zwar normal aus, aber ich bin es nicht ... (sagt meine Frau)


Zurück zu „Making of“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste