Meine Hurricane "Ratte"

Hier kannst Du die Community teilhaben lassen, während dein Cruiser-Projekt entsteht
Benutzeravatar
atsumori
Beiträge: 40
Registriert: 19.12.2017, 16:52

Meine Hurricane "Ratte"

Beitragvon atsumori » 18.02.2018, 17:13

Hallöle !

So, nachdem ich lange mit mir gerungen habe, welches mein "Traumrad" werden soll, hab ich mich nun entschieden:

Der Hurricane isses!

Der Rahmen steht im Heizungskeller des Mietshauses, in dem ich wohne.

Da ich mit den Atemwegen gesundheitliche Probleme habe, entschied ich mich den Rahmen mit dem Pinsel zu lackieren. Das wird zwar nicht so makellos, wie mit der Dose, aber die Aerosole dringen selbst mit teureren Papier-Atemmasken noch durch und mein Husten quält mich auch so schon genug.....

Der Nebeneffekt, wenn ein paar Unregelmäßigkeiten im Lack sind, ist vielleicht, dass potentielle Langfinger nicht ganz so große Augen bei dem Anblick bekommen.

Zum Lack: ich wollte Hammerite-Lack nehmen, weil der so gut beworben wird.
Nur habe ich kurz vor dem Kauf einen Test gelesen, wo Hammerite nur mäßiger Rostschutz bescheinigt wurde, so kam ich auf die neuen Alpina 3-in-1 Produkte.
Die Farbe wird dunkelgrau (meine anderen Räder sind alle schwarz!)
Auf dem Bild ist die hellgraue Grundierung (Rostschutz) drauf.
Zum Glück habe ich noch viele Teile von meinen alten Fatbikes und Ebikes, wenn man das alles neu kauft, jedes Teil einzeln, dann ist es meist billiger sich ein komplettes RAD fertig zu kaufen.... aber, wem erzähle ich das :) .
Grüße
Uwe

frame_hurry.jpg

gabel_hurry.jpg
reifen.jpg

Benutzeravatar
atsumori
Beiträge: 40
Registriert: 19.12.2017, 16:52

Re: Meine Hurricane "Ratte"

Beitragvon atsumori » 20.02.2018, 19:02

Hallöle
Das mit der "Ratte", das ist wohl ein Mist :oops: Verständnis meinerseits.
Ich meinte verstanden zu haben "Ratte" wäre ein Rad bei dem die Lackierung nicht soo perfekt ist. Dass es für unlackierte und rostige Räder gebraucht wird, war mir nicht klar.

"Ratte" finde ich aber dennoch passen, weil die graue Farbe einfach dazu passt.

Heute habe ich Tretlager, Steuerlager, Lenker, Sattel, Gabel und (erstmal provisorisch) Räder
(80mm Felge 26" mit 4 Zoll-Reifen) montiert.

Ist das ein Geschoss, 220 cm lang, der Steuerrohrwinkel ist ganz ähnlich wie beim Smyinz, so etwa 45 Grad.
Das Gewicht schätze ich mal auf (gefühlte) 100 Kilo +-. :mrgreen: -.:
ist natürlich quatsch, aber man merkt doch, dass der Rahmen seeehr stabil und aus echt massiv dickem Stahl gebaut ist.
Aber: mit meinen recht langen Beinen komme ich in entspannter Haltung mit durchgedrückten Knien gut an die Pedale in der vordersten Position, das war mich einfach wichtig, dass der Abstand Sattel - Tretlager groß genug ist. Er ist es, definitiv ! +?.,
Sorry. ich hab keinen besseren Platz zum montieren als - verbotenerweise - im Heizungskeller, ich hoffe ich bekomme keinen Stress mit dem Vermieter... :-P

Die Lichtverhältnisse dort sind -siehe Fotos- recht mies...
Grüße
Uwe

hurryb.jpg
hurrya.jpg
hurryc.jpg
Hurryd.jpg

Benutzeravatar
Ratinger
Beiträge: 639
Registriert: 05.07.2012, 15:04
Wohnort: Ratingen

Re: Meine Hurricane "Ratte"

Beitragvon Ratinger » 20.02.2018, 19:45

Amtlich ... Gefällt, kann mich immer mehr mit dem Rahmen anfreunden. Der war Anfangs nicht so meins, ... aber würd ich so auch schon nehmen -.; :wink:
Bild

Benutzeravatar
Wolfsmilch
Beiträge: 430
Registriert: 10.07.2011, 21:03
Wohnort: Sittensen

Re: Meine Hurricane "Ratte"

Beitragvon Wolfsmilch » 20.02.2018, 22:12

.

Sieht schon mal sehr schön klobig aus, der Trecker. Fette Pellen +?.,

Wenn Du die Lackoptik doch noch rattiger haben möchtest, schleif den an ausgesuchten stellen mit feinem Schmirgel bis zur Grundierung runter.
Das kommt bestimmt gut mit der hellgrauen Grundierung.

Ich bleib hier mal dran.

.
Bild

Benutzeravatar
KoZoni
Beiträge: 359
Registriert: 24.07.2010, 00:27
Wohnort: Bremen

Re: Meine Hurricane "Ratte"

Beitragvon KoZoni » 21.02.2018, 06:17

Moin, finde die Basis schon mal vielversprechend! Ich würde allerdings zu einer Layback-Sattelstütze raten. Mit der kommst du weiter nach hinten und die passt dann besser zum Flow des Rahmens, denn das Sattelrohr ist ja so schön gebogen.

Die jetzige guckt so weit und grade raus, was imho die geduckte Optik der Rahmens stört.

Grüße Olli
Ich sehe zwar normal aus, aber ich bin es nicht ... (sagt meine Frau)

Benutzeravatar
atsumori
Beiträge: 40
Registriert: 19.12.2017, 16:52

Re: Meine Hurricane "Ratte"

Beitragvon atsumori » 21.02.2018, 08:11

Hi
Danke für Eure freundlichen Kommentare.
@ Kozoni: Das mit der Sattelstütze mit "Layback" da hast Du recht, ich finde es bloß sehr schwierig, da etwas vernünftiges zu finden, was nicht nur 2 bis max. 4 cm weit "gekröpft" ist,
weißt Du, oder jemand anderes da eine Quelle?
Dein Spruch unten mit deiner Frau gefällt mir :lol: !
Grüße
Uwe

Benutzeravatar
KoZoni
Beiträge: 359
Registriert: 24.07.2010, 00:27
Wohnort: Bremen

Re: Meine Hurricane "Ratte"

Beitragvon KoZoni » 21.02.2018, 08:39

Ich habe mir mal eine aus einer Stahlkerze selbst gemacht:

Mit Sand gestopft, erhitzt und dann gebogen

Müsstest dir nur etwas als Lehre suchen, was in etwa dem Radius entspricht, den du gern hättest.

Vielleicht hat hier oder in deinem Umgeld jemand eine Rohrbiegemaschine und kann dir das machen ...

Ich gebe dir Recht: die meisten Layback-Sattelstützen sind nur irgendwo gekröpft.
Ich sehe zwar normal aus, aber ich bin es nicht ... (sagt meine Frau)

toro1978
Beiträge: 52
Registriert: 17.10.2017, 21:50

Re: Meine Hurricane "Ratte"

Beitragvon toro1978 » 21.02.2018, 14:21

https://www.ebay.de/itm/New-BMX-Cruiser ... 2169151429

Support durchsägen und dann kommst du schon sehr tief und weit nach hinten. Mit Versand ist es allerdings etwa teuer. Oder du könntest zu einem Metalbetrieb in der Nähe gehen und einfach höfflich nachfragen ob einer eine normale Sattelstütze biegen würde, die müssen doch sowas können. Für 5 Euro soll doch jeder machen wollen, ist ja eine Schachtel Kippen für nix Arbeit.
Gruß

Benutzeravatar
atsumori
Beiträge: 40
Registriert: 19.12.2017, 16:52

Re: Meine Hurricane "Ratte"

Beitragvon atsumori » 21.02.2018, 16:05

Hallo, Ihr Lieben
Danke für die Tips. Metallverarbeitung kann ich nicht. Weder habe ich die nötigen Kenntnisse, noch eine Werkstatt oder gar Platz.
Die Idee einen Schmied zu suchen ist OK, derzeit hab ich jedoch keine Kohle mehr, seitdem ich in Rente bin fehlen mir monatlich mehr als 1000 Euro zu meinem letzten Einkommen.

Die BMX-Sattelstützen hatte ich auch schon entdeckt, die sind aber immer 1-Zoll (ca 25mm im Durchmesser, ich brauche aber 31, 8 mm.
Zwar habe ich verschiedene Adapter, solche Alu-Passteile die zwischen Sattelrohr und Stütze kommen um einen anderen Durchmesser als Sattelstütze verwenden zu können.
Aber dadurch wird die Verbindung zwischen Sattelrohr und Stütze instabiler, den großen Sattel mit den 105 Kilo Fahrergewicht einigermaßen fest zu bekommen, ist eh` nicht so ganz einfach.

Eine Frage zu den Kettenspannern habe ich:
Den Singleator von Surly hatte ich gekauft, nur sehe ich gerade, in Verbindung mit Rücktritt-Bremse soll der nicht verwendet werden.
Wie macht Ihr das, mit den meterlangen Ketten? Ein Kettenglied rausnehmen geht ja nicht, musst ja immer gleich 2 kürzen, dann ist die Kette zu kurz, so aber zu lang... ;;.

So, nu noch Foddos, Premiere: Ratte im Sonnenlicht ! -**.
Fährt sich echt gewöhnungsbedürtig, der Lenker verhält sich sonderbar instabil, +:(
gibts dafür einen echt kräftigen Lenkungsdämpfer?
Grüße
Uwe
SAM_1032.JPG

SAM_1035.JPG
SAM_1034.JPG
SAM_1033.JPG

Benutzeravatar
IPimpYourFahrrad
Beiträge: 6567
Registriert: 05.02.2012, 21:57
Wohnort: 52° 22´ N / 9° 43´ O
Kontaktdaten:

Re: Meine Hurricane "Ratte"

Beitragvon IPimpYourFahrrad » 21.02.2018, 18:50

Interessanter Rad Könntest du das Untere Steuerlager bitte mal von der Seite in Detail ablichten, das sieht auf dem Vollbild so aus als ob da was nicht passt!
Am Vorbau solltest du noch mal was verändern, schön sieht das so nicht aus.
Kettenspanner und Rücktrittbremse: Doch das geht, die kette muss nur so kurz wie möglich sein. Helfen tun da auch Halflink-Ketten.
Alternative kann man ein 2. Kettenblatt möglichst weit hinten in die Kette setzen das Spannt auch, wenn die Kette nicht zu viel Spiel zwischen der strammsten und und lockersten Stelle hast.
MFG dat IPimpYourFahrrad euer Dave!
Bicycle is Made http://www.youtube.com/watch?v=FaxRQh03BOw
Fischmob - Bonanzarad http://www.youtube.com/watch?v=XruGr031ua0
Eingang-Klapprad-Style: https://www.youtube.com/watch?v=whC12f-rMOQ

Benutzeravatar
atsumori
Beiträge: 40
Registriert: 19.12.2017, 16:52

Re: Meine Hurricane "Ratte"

Beitragvon atsumori » 21.02.2018, 19:48

Hallo
@ IPimpYourFahrrad
Mann, Du hast ja Augen, wie ein Luchs!
Tatsächlich ist an dieser, gebrauchten Gabel, so ein Teil dran.
Die Aufnahme für diesen Kugellager-Käfig.
Darauf habe ich einfach das neue Teil gesetzt, da wackelt nix, es ist fest und "funzt".
Optisch, klar, ebenso ein Manko wie der verkehrt rum montierte Vorbau.
Nur, den finde ich echt angenehm so, ich hatte den vorher richtig rum dran, aber dann muss ich mich trotz dem enorm langen Moonlenker nach vorne beugen.
Das ist aber genau das, was ich mit diesem Stretch-Cruiser vermeiden wollte !

Was mich viel mehr stört als diese optischen "Details" ist dagegen das Verhalten des Lenkers.
Der will nämlich immerzu nach rechts und links ausbrechen. +:( .:., :cry:
Klar. das liegt an diesem extremen Winkel den das Steuerrohr nun mal hat.
Meint Ihr, das man dieses - störende - Lenkverhalten durch die Montage einer Feder zwischen Rahmen und Gabel (Lenkungsdämpfer) verbessern kann?
Liebe Grüße
Uwe

Benutzeravatar
IPimpYourFahrrad
Beiträge: 6567
Registriert: 05.02.2012, 21:57
Wohnort: 52° 22´ N / 9° 43´ O
Kontaktdaten:

Re: Meine Hurricane "Ratte"

Beitragvon IPimpYourFahrrad » 21.02.2018, 20:51

atsumori hat geschrieben:Meint Ihr, das man dieses - störende - Lenkverhalten durch die Montage einer Feder zwischen Rahmen und Gabel (Lenkungsdämpfer) verbessern kann?
Liebe Grüße
Uwe

Ein normaler Lenkungsdämpfer wird das wohl nicht schaffen, der soll ja nur verhindern das das VR bei der Montage eines Zewibeinständers und eines VR-Korbes nicht um schlägt.
Leider wäre die nötige Konstruktion um das Umschlagen zu mindern auch wirklich unschön aussehen. Die Feder müsste nämlich zwischen deinem Vorbau(Lenkerklemmschraube) und dem Oberrohr verlaufen. Je nach dem wie weit du den Lenker Maximal verdrehst um in de Kurve zu fahren, muss die Feder lang sein/ Sich dehnen können ohne das sie sich überstreckt.
MFG dat IPimpYourFahrrad euer Dave!
Bicycle is Made http://www.youtube.com/watch?v=FaxRQh03BOw
Fischmob - Bonanzarad http://www.youtube.com/watch?v=XruGr031ua0
Eingang-Klapprad-Style: https://www.youtube.com/watch?v=whC12f-rMOQ

toro1978
Beiträge: 52
Registriert: 17.10.2017, 21:50

Re: Meine Hurricane "Ratte"

Beitragvon toro1978 » 21.02.2018, 22:33

http://store.ruff-cycles.com/ruff-cycle ... ty-cp.html

oder so

http://store.ruff-cycles.com/ruff-cycle ... -post.html

Wie wäre es damit, 31,8mm. Und sogar aktuell auf Lager.

Sind das Reduzierschalen am Lenker? Lenker 22mm und Vorbau 1"?

Benutzeravatar
IPimpYourFahrrad
Beiträge: 6567
Registriert: 05.02.2012, 21:57
Wohnort: 52° 22´ N / 9° 43´ O
Kontaktdaten:

Re: Meine Hurricane "Ratte"

Beitragvon IPimpYourFahrrad » 21.02.2018, 22:44

Das 2. ist eher keine Layback, sondern eher das Gegenteil da soll der Sattel mit weiter vorne montiert werden können!
MFG dat IPimpYourFahrrad euer Dave!
Bicycle is Made http://www.youtube.com/watch?v=FaxRQh03BOw
Fischmob - Bonanzarad http://www.youtube.com/watch?v=XruGr031ua0
Eingang-Klapprad-Style: https://www.youtube.com/watch?v=whC12f-rMOQ

Benutzeravatar
atsumori
Beiträge: 40
Registriert: 19.12.2017, 16:52

Re: Meine Hurricane "Ratte"

Beitragvon atsumori » 22.02.2018, 08:09

Hi
@ toro1978: Die Layback-Stütze gefällt mir, die muss ich aber in den USA bestellen, oder?
Die andere Stütze hab ich, kann ich den Sattel dort auch auf das Rohrende montieren, das quasi auf der "Spitze" der Konstruktion befindet? Sonst ist der Sattel nämlich wirklich näher am Steuerrohr, wie I Pimp Your Fahrrad schreibt.

@ I Pimp your Fahrrad: Das mit den Federn hab ich verstanden. Meinst Du, ich kann an den beiden waagerechten Rohrenden, welche die untere Begrenzung des angedeuteten Tanks bilden. vorne einen Haken anbringen, an den jeweils 1 Feder angebracht zu jeweils 1 Seite der Gabel verläuft?

Oder denkst Du eine andere Gabel könnte etwas bringen? Ich hatte überlegt später eine durchgebogene Gabel zu suchen, das Gerät könnte vorne ruhig noch tiefer liegen.

Liebe Grüße
Uwe


Zurück zu „Making of“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste