Neues vom Offroad (Eher nicht mehr E-)Felt

Hier kannst Du die Community teilhaben lassen, während dein Cruiser-Projekt entsteht
Benutzeravatar
jpr
Beiträge: 84
Registriert: 22.09.2015, 21:29
Wohnort: München

Re: Offroad E-Felt

Beitrag von jpr » 14.02.2019, 23:54

Der nächste Schritt ist getan. Neue Federgabel und dank nun passender Sockelposition - Bremse vorne. Hat dank blöd anstellen auch nur dreimal so lang gedauert zu montieren wie eigentlich veranschlagt. .;,

"Leider" ist die Federgabel neuerer Auflage und die Schriftzüge sind nicht mehr auf, sondern unter Lack. Muss mir jetzt überlegen, ob ich einfach schwarzes Reflektorband drüberklebe, oder irgendwelche "coolen" Sprüche o.ä. Den Suntour-Schriftzug finde ich zu modern und unpersönlich.

Bei nächster Gelegenheit gehts also zum Sattel kaufen.



Ich glaube es wird Reflektorband...
Dateianhänge
Felt Bremse klein.jpg

Benutzeravatar
IPimpYourFahrrad
Beiträge: 6953
Registriert: 05.02.2012, 21:57
Wohnort: 52° 22´ N / 9° 43´ O
Kontaktdaten:

Re: Offroad E-Felt

Beitrag von IPimpYourFahrrad » 15.02.2019, 00:17

Ich muss da noch mal was... Der Bremzug wir über der Klemmschraube lang geführt, nicht da drunter wie bei dir :wink:
MFG dat IPimpYourFahrrad euer Dave!
Bicycle is Made http://www.youtube.com/watch?v=FaxRQh03BOw
Fischmob - Bonanzarad http://www.youtube.com/watch?v=XruGr031ua0
Eingang-Klapprad-Style: https://www.youtube.com/watch?v=whC12f-rMOQ

Benutzeravatar
jpr
Beiträge: 84
Registriert: 22.09.2015, 21:29
Wohnort: München

Re: Offroad E-Felt

Beitrag von jpr » 15.02.2019, 01:33

Und ich hatte mich tatsächlich gefragt, ob das jetzt so richtig ist oder nicht... Gibt es dafür einen triftigen Grund? Die Hebelarme dürften in der aktuellen Klemmung wohl leicht unterschiedlich sein.

Ich klemm's morgen mal um :wink:

Benutzeravatar
IPimpYourFahrrad
Beiträge: 6953
Registriert: 05.02.2012, 21:57
Wohnort: 52° 22´ N / 9° 43´ O
Kontaktdaten:

Re: Offroad E-Felt

Beitrag von IPimpYourFahrrad » 15.02.2019, 08:32

Ja, dann der Zug gleich hoch an den Schenkeln befestigt. Außerdem ist der Hebel dann größer.
MFG dat IPimpYourFahrrad euer Dave!
Bicycle is Made http://www.youtube.com/watch?v=FaxRQh03BOw
Fischmob - Bonanzarad http://www.youtube.com/watch?v=XruGr031ua0
Eingang-Klapprad-Style: https://www.youtube.com/watch?v=whC12f-rMOQ

Benutzeravatar
Hilmar
Beiträge: 77
Registriert: 26.12.2011, 17:26
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Offroad E-Felt

Beitrag von Hilmar » 22.02.2019, 15:33

jpr hat geschrieben:
13.02.2019, 19:01
Ich hatte noch überlegt eine Parallelogramm-Federsattelstütze unter den Sattel zu bauen, habe aber bisher maximal 35cm Schaftlänge gesehen. Kennt sich da jemand mit aus? Ich nehme an Schaft und Mechanik bilden da immer eine Einheit, an der man nichts ändern kann?

Die Cane Creek Thudbuster LT ist ein recht langes Elend. In der XL-Version (27,2 mm) sogar 450 mm.

Ich habe die ST (short travel) -Variante gerade erst seit zwei Wochen in mein ansonsten bockhartes Alu-Trekkingrad eingesetzt und bin von der reinen Funktion her sehr angenehm überrascht.

Das Teil wird im Durchmesser nach Wahl geliefert. Federelement und Schaft bilden eine Einheit, da gibt's keine Möglichkeit was zu ändern. Klar, kürzen geht immer, aber das ist ja nicht Dein Problem. Länger machen hingegen ist nicht.

Die Federstütze wäre bei Deiner weit hinten liegenden Wunsch-Sattelposition vermutlich sogar ganz passabel geeignet.



Gruß,
Hilmar.

Benutzeravatar
jpr
Beiträge: 84
Registriert: 22.09.2015, 21:29
Wohnort: München

Re: Offroad E-Felt

Beitrag von jpr » 23.02.2019, 14:35

Vielen Dank für den Tipp! Werde mir die genau ansehen und mal ausmessen, wenn ich wieder Zeit habe, aktuell ist das etwas schwierig.

Benutzeravatar
jpr
Beiträge: 84
Registriert: 22.09.2015, 21:29
Wohnort: München

Re: Neues vom Offroad (Eher nicht mehr E-)Felt

Beitrag von jpr » 08.09.2019, 11:23

Fast 7 Monate schon :shock: . Neuer Job, neue Wohnung da geht ganz schön Zeit ins Land...

Ich habe den Felt die Tage endlich fertig bekommen. Er fährt. Gut. Und zwar so gut, dass ich mir ernsthaft überlege das mit der Motorisierung sein zu lassen. Vielleicht wenn ich dann mal alt und klapprig bin. Gerade mach mir das Schwitzen einfach noch zu viel Spaß.

Ich habe dem Rahmen eine 1 auf 10 fach XT-Schaltung verpasst, nachdem ich günstig an die Nabe gekommen bin. Wenn ich gewusst hätte, was das für einen Rattenschwanz nach sich zieht... Zum ersten mal ernsthaft mit dem Thema Kettenschaltung auseinander gesetzt und festgestellt, dass man da richtig aufpassen muss. Die Komponenten sind großteils aufeinander abgestimmt. (zum Glück gibt es gute Übersichten, was mit was geht) Für meine Kombination 44 Zähne vorne und 11-42 hinten gab es genau EIN passendes Schaltwerk...
Einteilige Kurbel mit 10-fach Kettenblatt? Frankenstein lässt grüßen! Es gab mal irgendwann in den 80ern Adapter für BMX, wurde mal antiquarisch in der Bucht angeboten, jetzt gar nichts mehr. Also habe ich selbst aus dem alten Kettenblatt einen 4-Loch Adapter geschnitzt. Klar hätte ich auch einen Tretlageradapter besorgen können, dazu ein BSA-Lager, Kurbelgarnitur,... und nochmal das gleiche wie für die Schaltung investieren... nä :-o Hat auch so geklappt, am Ende passte sogar alles zusammen. :mrgreen:

Gestern dann die erste richtige Ausfahrt ins Gehölz um die Ecke: Schotterwege, kleine Anhöhe, matschiger "Downhill", ein kurzer Flow-Trail.

Bild
Nach dem Erklimmen der Anhöhe erstmal ausruhen...

Bild
Einzig die Sattelstütze werde ich noch durch eine Federsattelstütze ersetzen. Gerade beim überfahren kleiner aber harter Wurzeln rüttelt der harte Hinterbau doch stark durch.

Abgesehen davon macht das Teil riesen Spaß!

Bild
Das standesgemäße Schlammbad ließ auch nicht lange auf sich warten! :mrgreen:

Nach 2 Stunden dann wieder heim und hoch zufrieden. Das kann erstmal so bleiben.
Das nächste Projekt wird dann auch wieder ein echter Cruiser, versprochen :wink:

toro1978
Beiträge: 132
Registriert: 17.10.2017, 21:50

Re: Neues vom Offroad (Eher nicht mehr E-)Felt

Beitrag von toro1978 » 08.09.2019, 12:19

Hast du schon eine bestimmte Federsattelstütze im Blick?

Benutzeravatar
jpr
Beiträge: 84
Registriert: 22.09.2015, 21:29
Wohnort: München

Re: Neues vom Offroad (Eher nicht mehr E-)Felt

Beitrag von jpr » 08.09.2019, 12:43

Nicht wirklich. Sattelhöhe darf nur nicht niedriger sein als jetzt. Muss später mal nachmessen was ich an Länge brauche.

Benutzeravatar
IPimpYourFahrrad
Beiträge: 6953
Registriert: 05.02.2012, 21:57
Wohnort: 52° 22´ N / 9° 43´ O
Kontaktdaten:

Re: Neues vom Offroad (Eher nicht mehr E-)Felt

Beitrag von IPimpYourFahrrad » 08.09.2019, 17:03

Und Den Durchmesser nicht vergessen. Bei dem Winkel der Sattelstütze kommt ja eigentlich nur ne Parallelogram in frage. Könntest natürlich auch nen bequemen Sattel nehmen und es dann als modernen Klunker ausgeben!
MFG dat IPimpYourFahrrad euer Dave!
Bicycle is Made http://www.youtube.com/watch?v=FaxRQh03BOw
Fischmob - Bonanzarad http://www.youtube.com/watch?v=XruGr031ua0
Eingang-Klapprad-Style: https://www.youtube.com/watch?v=whC12f-rMOQ

Antworten