Porucho V4.0 "Caferacer"

Hier kannst Du die Community teilhaben lassen, während dein Cruiser-Projekt entsteht
Benutzeravatar
Radfahrer96
Beiträge: 59
Registriert: 22.08.2019, 18:20
Wohnort: Bremen

Porucho V4.0 "Caferacer"

Beitrag von Radfahrer96 » 22.08.2019, 18:51

Moin,

mein aktuelles Projekt (am 1.6.19 angefangen) ist ein Porucho V4.0 Rahmen den ich mir zu einem Caferacer bzw. Board Tracker ähnlichen Rad aufbauen möchte.
be1db3cf-6995-4eb0-a082-5ec128dd7274.jpg
0e5d2e0d-2232-4378-8b79-ff0c051d823b.jpg
Nur Caferacer bzw. Board Tracker ähnlich, das möchte ich nochmal betonen, denn wenn mir was gefällt das aber nicht zum Racer passt ist mir das nicht so wichtig, kommt trotzdem ran. Das ganze Projekt läuft langsam, ab und zu kommt mal ein neues Teil aber ich habe es nicht eilig, das teuerte ist schon gekauft. Und wenn der Cruiser fertig ist habe ich schon geplant ihn in Zukunft zu einem Pedelec umzubauen. Das ist aber noch in der Sternen und nur ein grober Plan. Geplante Fertigstellung des Poruchos ohne Motor Ende dieses Jahres. Einen Namen suche ich auch noch, eine Idee meinerseits wäre "Hedgehog".

Was schon besorgt ist:
- Porucho V4.0 Rahmen in Purpurrot
- Ruff Cycles Regulator Gabel V3 mit Scheibenbremsenaufnahme in schwarz
- VR 65mm Aluminiumfelge in mattschwarz
- HR 100mm Aluminiumfelge in mattschwarz
- furchtbar teures Steuerkopflager in schwarz
- 3-teilige Kurbel 175mm von Ruff
- zusammen mit dem Offset Kettenblatt
- und dem Offset Ritzel
- Blanker Metallsattel, ebenfalls von Ruff
- no-name Sattelstange (Vorher Layback benutzt aber war doch nichts)
- Moonbar Lenker (umgedreht angebracht)

Was noch geplant ist:
- möglicherweise eine schwarze Halflinkkette
- 4,5 zoll Apache Slick für HR (Ich hoffe der passt, hat jemand Erfahrung?)
- VR irgend ein relativ profilloser Reifen (hab da den Cruzo im Visier, am aller liebsten einen Slick aber ich finde keinen in den Maßen 26" 65mm) Update: Wird wohl der Thick Slick 2"
- Kleinteile die man so braucht wie Spacer, Ständer, (Felgenbänder?), AV Schläuche usw. (Der V4.0 Rahmen hat am unteren Ende vom Sattelrohr zwei Löcher für einen Ständer, praktisch aber fühlt sich etwas aufgezwungen an, möglicherweise kommt da einfach ein schickes Blech vor was ich da ranschraube)
- Scheibenbremse weiß ich noch nicht welche, auch nicht, welche da passen würde (könnt mir gerne schreiben wenn ihr da eine Idee habt)
- Hebel für die Scheibenbremse
- Boxcars Schalthebel (250 Dollar, was, wieso, warum, und WIESO muss ich den einfach haben?!) (erstmal kommt nahe vom Sattel eine Lenkerverlängerung wo ich die Standart Schaltung anbringe)
- Kroozie Becherhalter in schwarz
- 2x schwarze Hutmutter Ventilkappen aus Stahl
- Reflektorklebeband (in schwarz) zum ankleben an die Felgen

Das Rad selber ist Purpurrot, alle Anbauteile sollen schwarz werden. Alle Namen und Logos die mir nicht gefallen und irgendwo in hell weiß draufstehen werde ich schwarz überlackieren. Beim Aufbau sind hin und wieder ein paar Fragen entstanden, einige haben sich von selber gelöst, bei anderen Dingen bin ich unschlüssig.

Wie ich bisher vorgegangen bin:
Bei Ruff fing die Aktion an wo alle Rahmen deutlich reduziert wurden. Ich habe mir dort den Porucho V4.0 Rahmen gekauft zusammen mit deren Pulverbeschichtung in Purpurrot. Der Rahmen kahm nach einem vollen Monat Wartezeit an in einem wirklich guten Zustand, er war auch mehr als ausreichen gut geschützt im Karton. Die Lackierung war hervorragend. Keine Blasen, keine Kratzer, kein Sonstwas. Einfach eine schöne Lackierung. Die Verarbeitung vom Rahmen ist auch sehr gut, allerdings scheint das Rohr wo die Kurbel angebracht wird minimal verdreht. Das ist aber so minimal, dass es mich nicht weiter stört, das merkt man nur mit einem Winkelmesser. Kurze Zeit später darauf habe ich mir die Regulator V3.0 Gabel zusammen mit dem 100mm Hinterrad und dem 65mm Vorderrad gekauft da es grade eine Rabattaktion gab (20%). Die Teile kahmen nach wenigen Tagen an. Der Zustand der Gabel und der Felgen war Top. Zusammen mit einem aus einem regionalen Fahrradladen gekauften Steuerlager habe ich die Gabel verbaut. War meine erste Gabel dieser Art, anfangs etwas kniffelig aber schnell den Dreh gefunden. Die eingesetzte Habel habe ich das Rohr um gute 6-7cm gekürzt weil die viel zu lang war. Hat auch wunderbar geklappt. Dazu zwei Spacer, einen BMX Vorbau und dann ging es an die Ahead Schraube? Mutter? Naja, jedenfalls dieses Ding was man in das Gabelrohr rein schlägt. Auch das habe ich gut hinbekommen, war aber nicht ganz einfach (War mein erster einbau dieser Ahead irgendwas) Mit dem verbauten Ahead-Ding konnte ich die Gabel wunderbar einstellen. Jetzt hat die Gabel kein Spiel mehr aber lässt sich noch leicht drehen. Diese Einstellung genau so zu treffen hat sehr lange gedauert. Da reicht schon ein winziger Dreh und man hat wieder Spiel. Nachdem ich die Richtige Einstellung gefunden habe, habe ich alles schön fest gemacht, bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden, hätte keine Werkstatt besser hinbekommen. Die vordere Felge war mit beigelegtem Schnellspanner schnell verbaut. Bei der hinteren Felge muss ich noch schauen. Die passt auch rein aber es ist noch zu viel Freiraum auf der Achse, da müssen noch mehr Muttern verbaut werden. Dann die Schaltung muss ich auch noch einbauen, da weiß ich noch nicht wie das gehen soll aber Youtube (oder ihr) hilft da sicherlich. Dann hat der Bremsanker der hinteren Felge zur Aufnahme am Rahmen noch gut einen Daumen Platz, da habe ich mir schon was sehr nettes einfallen lassen, ich berichte euch wenn ich es verbaut habe. Dann eben bestellt: Tretkurbel, Kettenblatt und Ritzel, Sattelstange und Sattel mit Sattelklemme. Sobald die da sind muss ich die Sattelstange erst nochmal schwarz lackieren da sie nur noch in Chrome verfügbar war. Pedale habe ich auch besorgt, richtig coole aus Aluminium, tolle Quallität und schicker Look für nur 15 Euro, ich glaube da hat der Laden ein bischen die Preise durcheinander gewürfelt. 80 Euro Pedale sehen genau so aus und dachte ich auch erst, dass das ebenfalls solche wären. Keine Ahnung, egal, 15 Euro für endgeile Pedale. Als Lenker habe ich eine Moonbar umgedreht verbaut. Ist sehr breit und weit, da weiß ich noch nicht 100%tig, ob ich das so behalten möchte oder ob ich einen baugleichen aber kleineren Lenker verbaue. Die ganzen Logos und Schriftzüge habe ich schwarz überlackiert.
Wenig später kahmen neue Fahrradteile. Alles von Ruff, sehr schön verpackt. Habe die drei teilige Tretkurbel ausgepackt und problemlos einbauen können. War meine erste die ich je verbaut habe aber deutlich leichter als gedacht. Dann habe ich meine Pedale angeschraubt und die sehen einfach fantastisch aus, tolles Gesammtbild. Neue Sattelklemme passt problemlos, dann den blank ass Sattel von Ruff an die Layback angeschraubt und an das Rad montiert. Erstes Probesitzen ... passt nicht, meine Beine sind nicht lang genug. Glücklicherweise hatte ich noch eine weitere, grade Sattelstange, habe diese gekürzt und eingesetzt, jetzt passt es gut. Das offset Ritzel habe ich am Hinterrad montiert, ist jetzt alles soweit fertig. Es fehlen nur noch Reifen und eine Kette aber das einbauen dieser Teile sollte ein Kinderspiel sein. Ich hoffe die Kette passt gut um Felge, Reifen und Rahmen, ansonsten werde ich wohl mit ein paar Rollen arbeiten und die Kette elegant an engen Stellen vorbei führen


Ich könnt mir gerne viele Anregungen geben, Kritik oder Lob, bin ich sehr öffen für. Ist mein erstes, von Grund auf aufgebautes Fahrrad. Hab da noch nicht die volle Ahnung. Und ja, sogut wie alles ist von Ruff Cycles gekauft, einiges von Classic Cycle aber mir gefällt der ganze andere Kram im Netz einfach nicht, ich habe lange geschaut und überlegt und mit den Ruff-Teilen bin ich am glücklichsten.

Danke für deine genommene Zeit dir meinen Quark durchzulesen.
Zuletzt geändert von Radfahrer96 am 13.09.2019, 16:49, insgesamt 19-mal geändert.
Zu tiefe Fahrräder gibt es nicht, nur zu schlechte Radwege

Benutzeravatar
witti
Beiträge: 361
Registriert: 18.08.2008, 11:32
Wohnort: Lüneburger Heide, 2. Zaun links

Re: Porucho V4.0 "Caferacer"

Beitrag von witti » 22.08.2019, 21:46

hi und bitte...(ganz durchgelesen),
so eine ähnliche Kombination läuft bei mir seit Tagen durch den Kopf.
Ich kenne einige hier, die den Porucho auch fahren und sehr zufrieden sind.

Technischen support kann ich evt. leisten, für DEINEN Geschmack kann ich nicht sprechen-soll heißen: wenn mir rot nicht gefällt, ist es mein Problem, nicht deins.

Bin gespannt, wie es weitergeht, jetzt finde ich es schon spannend.

Witti grüßt
..wir ernähr"n uns nur von Weltraumschrott...
Bild

Benutzeravatar
IPimpYourFahrrad
Beiträge: 6953
Registriert: 05.02.2012, 21:57
Wohnort: 52° 22´ N / 9° 43´ O
Kontaktdaten:

Re: Porucho V4.0 "Caferacer"

Beitrag von IPimpYourFahrrad » 22.08.2019, 22:18

Sieht interessant aus. Die Gabel sagt mir ( mir = Meine Meinug, aber dein Projekt, von daher nur nebensächlich) nicht ganz so zu. Aber wer meine Räder kennt, sagt noch ganz andere Dinge zu meinen Rädern :lol:
Also ein 4,5" Reifen ist Rechnerisch schon 114,3mm breit. Je nach dem für welche Felge der Hersteller den Reifen ausgelegt hat, kann das auch noch breiter werden.

Gabelschaft & Spacer: Wenn der Vorbau? da nicht drauf kommt kann das Teil auch fast ganz Plan.
Ja, Felgenbänder braucht man wenn Löcher in der Felge sind, Allerdings tut es hier hat ein gutes Panzerband!
Bremshebel für Radlaufglocke +?., an einem meiner Räder nutze ich dafür den alten Sachs Daumenschalter der Kettenschaltung, der Vorteil.... Dauerklingel.

Also, erst mal weitermachen +?.,
MFG dat IPimpYourFahrrad euer Dave!
Bicycle is Made http://www.youtube.com/watch?v=FaxRQh03BOw
Fischmob - Bonanzarad http://www.youtube.com/watch?v=XruGr031ua0
Eingang-Klapprad-Style: https://www.youtube.com/watch?v=whC12f-rMOQ

Benutzeravatar
Radfahrer96
Beiträge: 59
Registriert: 22.08.2019, 18:20
Wohnort: Bremen

Re: Porucho V4.0 "Caferacer"

Beitrag von Radfahrer96 » 22.08.2019, 23:21

Super eure Anregungen!

Und nennt mir ruhig euren Geschmack, ich bin da ganz offen. Bezüglich der Gabel möchte ich einen BMX Vorbau benutzen, schön kantig, kastig soll der werden. Nach den Angaben von Classic Cycle müsste der 4,5 zoll Reifen passen. Ich probier es einfach aus, werdet ja sehen wenn ich hier einen Apachen anbiete ;D
Und zur Gabel: Die hat mir anfangs auch überhaupt garnicht gefallen, als ich die zum ersten mal gesehen habe dachte ich mir wie hässlich das Teil ist. Aber es war so hässlich, dass ich es nicht aus dem Kopf bekommen habe. Ich habe davon sogar geträumt! Und irgendwann wurde die Abneigung zur größten Liebe. Jetzt finde ich nur noch diese Gabel schön, keine Ahnung was da los ist. Hätte am liebsten (damals) eine Gabel mit Blattfeder haben wollen aber das ist mein erstes Rad, da muss ich ja nicht gleich so übertreiben und auch waren mir die Preise viel zu hoch (Und selber bauen fehlt mir das Werkzeug).

Danke für eine Anregungen, Tipps, Empfehlungen : )
Zu tiefe Fahrräder gibt es nicht, nur zu schlechte Radwege

Benutzeravatar
Arkadius
Beiträge: 623
Registriert: 07.11.2015, 05:37
Wohnort: Baden

Re: Porucho V4.0 "Caferacer"

Beitrag von Arkadius » 23.08.2019, 12:41

Moin Radfahrer96,

du suchst reifen mit möglichst wenig Profil? Ich hätte 2x BOA G 26" Weißwandreifen von meinem Cruiser über. Habe meinem neues Schuhwerk verpasst.
Die Reifen wären soweit gut, habe diese nur gewechselt, weil mir Reifen mit Kante an der Lauffläche besser gefallen.
Falls du Interesse hast, PN oder Mail an mich hier übers Forum!
Wenn nichts drauf hast, dann biste wie ne Pizza Margharita und wenn noch weniger drauf hast, dann bist wie ein Pizzabrot!

Benutzeravatar
Radfahrer96
Beiträge: 59
Registriert: 22.08.2019, 18:20
Wohnort: Bremen

Re: Porucho V4.0 "Caferacer"

Beitrag von Radfahrer96 » 23.08.2019, 19:46

Vielen Dank für dein Angebot, weiß ich sehr zu schätzen nur steh ich kein Stück auf Weißwand >.<
Zudem habe ich glaube ich schon meine Wahl getroffen mit dem 4,5" Slick Apache für HR und einem 3,0" Reifen von Cruzo für das VR.
Zunot nehme ich meine Käsereibe und entferne selber das Profil vom VR :D
Zu tiefe Fahrräder gibt es nicht, nur zu schlechte Radwege

Benutzeravatar
Arkadius
Beiträge: 623
Registriert: 07.11.2015, 05:37
Wohnort: Baden

Re: Porucho V4.0 "Caferacer"

Beitrag von Arkadius » 23.08.2019, 23:17

Mehr als anbieten kann ich nicht.
Sann viel Erfolg beim "Frankensteinen"!
Grüße
Wenn nichts drauf hast, dann biste wie ne Pizza Margharita und wenn noch weniger drauf hast, dann bist wie ein Pizzabrot!

toro1978
Beiträge: 132
Registriert: 17.10.2017, 21:50

Re: Porucho V4.0 "Caferacer"

Beitrag von toro1978 » 24.08.2019, 23:19

Boah, dieser Apache Reifen sieht echt Klasse aus! Ich bin neugierig wie du das Bike aufbaust. -**. Ich habe immer gedacht die Regulator Gabel würde zum Porucho Rahmen sehr gut passen.
Gruß

Benutzeravatar
Radfahrer96
Beiträge: 59
Registriert: 22.08.2019, 18:20
Wohnort: Bremen

Re: Porucho V4.0 "Caferacer"

Beitrag von Radfahrer96 » 25.08.2019, 13:15

Der Porucho hat von allen Rahmen (bei Ruff zumindest) den geringsten Winkel im Steuerrohr, daher passt die Regulatorgabel da so schön rein. Hab die Regulator auch mal bei einem Smyinz gesehen und das gefiel mir nicht wirklich. Die Regulatorgabel ist schön bullig, wenn man sie vor sich liegen hat wirkt die noch massiger, echt ein tolles Ding und super verarbeitet.
Und zum Apachee hoffe ich einfach, dass alle Maßangaben von Ruff und von Classic Cycle stimmen, denn dann sollte es passen. Ich hoffe nur, dass das Offset Kettenblatt und das Offset Ritzel genügend Abstand bringen damit die Kette da noch vorbei passt aber nicht am Rahmen schleift.
Ist natürlich alles nur meine Meinung und ich kann nicht für andere sprechen.
Zu tiefe Fahrräder gibt es nicht, nur zu schlechte Radwege

Benutzeravatar
Ratinger
Beiträge: 731
Registriert: 05.07.2012, 15:04
Wohnort: Ratingen

Re: Porucho V4.0 "Caferacer"

Beitrag von Ratinger » 28.08.2019, 09:58

Die "Regulator" ist echt 'ne klasse Gabel.
Aber mir gefällt sie eben wegen des geringen Steuerkopfwinkels nicht im Porucho- Rahmen.
Sieht mir persönlich zu gestaucht aus. ... +-+.
Auf den Rest bin ich aber echt gespannt.
Jeder so, wie er mag ...

Gruß
René
Bild

toro1978
Beiträge: 132
Registriert: 17.10.2017, 21:50

Re: Porucho V4.0 "Caferacer"

Beitrag von toro1978 » 28.08.2019, 13:56

Man kann die Gabel auch anders einbauen. Oben gibt es zwei Befestigungslöcher.
Deine ist an das hintere Loch befestigt (die "Krone" oben), so ist die Gabel Richtung Rahmen geneigt:
reg1.JPG
Hier ist die Gabel an das vordere Loch befestigt, daher auch weg von Rahmen geneigt:
reg2.JPG
Dann passt es auch ganz schön.

toro1978
Beiträge: 132
Registriert: 17.10.2017, 21:50

Re: Porucho V4.0 "Caferacer"

Beitrag von toro1978 » 28.08.2019, 14:12

Wie gros bist du denn? Es kann sein dass du die Layback garnicht brauchst.
Wenn du damit fertig bist bitte berichten wie die Gabel federt!

Benutzeravatar
Radfahrer96
Beiträge: 59
Registriert: 22.08.2019, 18:20
Wohnort: Bremen

Re: Porucho V4.0 "Caferacer"

Beitrag von Radfahrer96 » 28.08.2019, 14:55

toro1978 hat geschrieben:
28.08.2019, 13:56
Man kann die Gabel auch anders einbauen. Oben gibt es zwei Befestigungslöcher.
Deine ist an das hintere Loch befestigt (die "Krone" oben), so ist die Gabel Richtung Rahmen geneigt:
reg1.JPG
Hier ist die Gabel an das vordere Loch befestigt, daher auch weg von Rahmen geneigt:
reg2.JPG

Dann passt es auch ganz schön.
Sehr interessant, ich steh aber auf den geringen Winkel. Das ganze behalte ich mal im Hinterkopf, falls es mir irgendwann nicht mehr gefällt, toller Tipp oder Idee oder Anregung +?.,
Zu tiefe Fahrräder gibt es nicht, nur zu schlechte Radwege

Benutzeravatar
Radfahrer96
Beiträge: 59
Registriert: 22.08.2019, 18:20
Wohnort: Bremen

Re: Porucho V4.0 "Caferacer"

Beitrag von Radfahrer96 » 28.08.2019, 14:59

toro1978 hat geschrieben:
28.08.2019, 14:12
Wie gros bist du denn? Es kann sein dass du die Layback garnicht brauchst.
Wenn du damit fertig bist bitte berichten wie die Gabel federt!
Es geht nicht ums "brauchen" der Layback, es geht darum, dass die sau geil aussieht. Ich hoffe wirklich, dass meine Beine lang genug sind. Bin 1,90m und habe echt lange Beine, also daumendrücken, dass es hinkommt :?

Und ich habe mich mal mit meinem ganzen Gewicht auf den Rahmen gelegt um zu gucken, ob es federt aber bisher bewegt sich da nichts. Viel Federkraft hat die glaube ich nicht. Hab sie eher für die Optik eingebaut 8)
Zu tiefe Fahrräder gibt es nicht, nur zu schlechte Radwege

toro1978
Beiträge: 132
Registriert: 17.10.2017, 21:50

Re: Porucho V4.0 "Caferacer"

Beitrag von toro1978 » 28.08.2019, 16:52

Mit 1,90 hast du dann kein Problem. Ein Ami Kerl bei Electricbike Forum hat erzählt ihm wäre der Porucho etwa gros und er käme nicht and den Pedalen - er ist aber nach seinen Angaben 1,65 oder 1,70 und 150mm Kurbel waren für ihm eine gute Lösung. Deswegen wollte ich nur drauf hinweisen, vielleicht gut zu wissen für kleinere Radfahrer.

Antworten