Board Dragster Porucho - Making of

Hier kannst Du die Community teilhaben lassen, während dein Cruiser-Projekt entsteht
Benutzeravatar
Radfahrer96
Beiträge: 205
Registriert: 22.08.2019, 18:20
Wohnort: Bremen

Board Dragster Porucho - Making of

Beitrag von Radfahrer96 » 22.08.2019, 18:51

Board Dragster Porucho, das Making Of von Sam alias Radfahrer96
Wenn du mehr über den fertigen Board Dragster Porucho wissen möchtest dann schau gerne hier vorbei, im "Zeige dein (fertiges) Bike".
p1.jpg
Der BDPorucho wie er fertig aussieht, weitere Bilder während der Aufbauphase weiter unten, am Ende vom Thread


Bereits 2016 habe ich mir Überlegungen gemacht mir einen richtigen Cruiser anzuschaffen.
Zu beginn hatte ich den Smyinz im Auge. Wenn man sich noch nicht so auskennt und bisher nur wenige Cruiser gesehen hat dann hinterlässt der Smyinz mit seiner unglaublichen Tiefe und Länge einen bleibenden Eindruck. Damals gab es bei Ruff Cycles noch den Konfigurator wo man sich ein Bike individuell zusammenstellen konnte.
Dann der erste Schock: das erstellte Rad sollte im 4-stelligen Bereich liegen was den Preis angeht. Damals völlig unmöglich so viel Geld aufzutreiben. Der Traum - er war geplatzt.
Vorerst!
Denn nachdem ich den Cruiser mühevoll über Monate aus meinen Kopf bekommen habe sah ich bei Ebay einen Velor Stretch mit 144 Speichen Felgen in einer ganz fürchterlichen Lackierung ... aber "nur" 300 Euro. Für einen Velor viel zu viel aber mit den Felgen war der Preis . . . ich würde mal sagen . . . ganz okay. Fair für beide Seiten mehr oder weniger. Das Teil gekauft, freudig erwartet und als es dann ankam und ich es zum ersten mal in der Hand hatte da war es mit mir vorbei.
Ich war völlig cruiser-süchtig.
Vorher hatte ich nie ein so langes und tiefes Bike in der Hand. Das Feeling war atemberaubend. Das Fahren fühlte sich komisch an aber irgendwie auch richtig. Es war damals einfach der totale Hammer. Dann habe ich den vorhin erwähnten, furchtbaren Lack entfernt und schwarz mit Flakes neu lackiert. Jetzt war das Rad genau so wie ich es mir immer erträumt hatte. Paar mal war ich mit dem Velor unterwegs bis mir jemand auf der Straße das Rad abkaufen wollte. Für 670 Flocken!
Ein älterer Herr der eine Sammlung an verschiedensten Dingen hatte und er wollte mein Bike unbedingt haben.
Da konnte ich nicht widerstehen. Das Rad war weg und mein Konto reich gefüllt mit 670 fetten Flocken. Jeder normale Mensch würde das Geld sparen oder sinnvoll investieren. Ich hingegen habe es tatsächlich gespart aber für etwas eher weniger sinnvolles. Der Smyinz war in greifbarer Nähe!
Die Flamme; sie brannte wieder.
Ich habe mir das Geld zurückgelegt und mich im Netz schlau gemacht. Nach vielen Bilder gucken über Monate gefiel mir der Smyinz auf einmal nicht mehr so sehr. Also doch, der ist immer noch geil aber zu der Zeit habe ich mich dann volle Kanne in den Porucho verknallt. Damals, und heute auch noch, stehe ich sehr auf Board Tracker und da ist der Porucho einfach die 1. Wahl.
Nachdem ich mehr Geld angespart hatte kaufte ich mir den Rahmen und die ersten Teile.


Die Entscheidung war gefallen: Es sollte, nein, musste ein Porucho sein!
Der Porucho erinnert an die alten Board Tracker die ich so sehr liebe.
Aber ich wollte nicht nur einen Porucho wie die anderen auch.
Die klassischen Aufbauten waren schon sehr schick nur ich wollte etwas besonderes haben.
Zu der Zeit, heute aber auch noch, brennt mein Herz für Oldtimer Motorräder, Oldtimer Autos und Oldtimer Dragster. Viel Design und viel Power ist was ich liebe.
Ganz besondern die Dragster faszinieren mich. Diese überdimensionierten Reifen ohne Profil sind der Hammer. Richtig schnittiger und brutaler Look - genau was mein Porucho haben sollte.
Der Porucho ist eckig, wie ein Lamborghini Countach. Kanten, klare Linien und ein aggressiver Look. Das wollte ich auch und habe dies so gut ich konnte, in meiner Vorstellung, umgesetzt.
Dazu habe ich am Porucho die Regulator Gabel verbaut. Diese sieht durch ihre ungewöhnliche Form auch sehr bullig und aggressiv aus. Mit dem geringen Steuerrohrwinkel schaut die Gabel aus wie ein wütender Bulle der bereit ist loszustürmen. So habe ich mit der Gabel den massiven, bulligen Look nach vorne verlagert, wie bei einem Pitbull oder Stier. Gleichzeitig aber habe ich bei den Laufrädern das Verhältnis von bullig und aggressiv umgedreht und dort hinten die fette Walze montiert.
Für mich ein perfektes Zusammenspiel
und das Ergebnis ist, ein für mich, traumhaftes, exotisches, aggressives Cruiser Bike.
Wichtig war mir noch, dass das Rad einen sauberen Look hat:
Ich mag unnötigen Anbauteile nicht, ich möchte keinen Kabelsalat am Rahmen, Logos sollten alle weg, jede Schraube habe ich per Hand schwarz lackiert.
Es folgt nun Schritt für Schritt wie ich vorgegangen bin und erkläre am Ende noch eventuelle Fragen die aufgekommen sind und wieso das Porucho aussieht wie es aussieht.


<in Bearbeitung>
Zuletzt geändert von Radfahrer96 am 09.03.2020, 20:56, insgesamt 29-mal geändert.
Pedale müssen am Boden schleifen!
.;+?

Benutzeravatar
witti
Beiträge: 375
Registriert: 18.08.2008, 11:32
Wohnort: Lüneburger Heide, 2. Zaun links

Re: Porucho V4.0 "Caferacer"

Beitrag von witti » 22.08.2019, 21:46

hi und bitte...(ganz durchgelesen),
so eine ähnliche Kombination läuft bei mir seit Tagen durch den Kopf.
Ich kenne einige hier, die den Porucho auch fahren und sehr zufrieden sind.

Technischen support kann ich evt. leisten, für DEINEN Geschmack kann ich nicht sprechen-soll heißen: wenn mir rot nicht gefällt, ist es mein Problem, nicht deins.

Bin gespannt, wie es weitergeht, jetzt finde ich es schon spannend.

Witti grüßt
..wir ernähr"n uns nur von Weltraumschrott...
Bild

Benutzeravatar
IPimpYourFahrrad
Beiträge: 7090
Registriert: 05.02.2012, 21:57
Wohnort: 52° 22´ N / 9° 43´ O
Kontaktdaten:

Re: Porucho V4.0 "Caferacer"

Beitrag von IPimpYourFahrrad » 22.08.2019, 22:18

Sieht interessant aus. Die Gabel sagt mir ( mir = Meine Meinug, aber dein Projekt, von daher nur nebensächlich) nicht ganz so zu. Aber wer meine Räder kennt, sagt noch ganz andere Dinge zu meinen Rädern :lol:
Also ein 4,5" Reifen ist Rechnerisch schon 114,3mm breit. Je nach dem für welche Felge der Hersteller den Reifen ausgelegt hat, kann das auch noch breiter werden.

Gabelschaft & Spacer: Wenn der Vorbau? da nicht drauf kommt kann das Teil auch fast ganz Plan.
Ja, Felgenbänder braucht man wenn Löcher in der Felge sind, Allerdings tut es hier hat ein gutes Panzerband!
Bremshebel für Radlaufglocke +?., an einem meiner Räder nutze ich dafür den alten Sachs Daumenschalter der Kettenschaltung, der Vorteil.... Dauerklingel.

Also, erst mal weitermachen +?.,
MFG dat IPimpYourFahrrad euer Dave!
Bicycle is Made http://www.youtube.com/watch?v=FaxRQh03BOw
Fischmob - Bonanzarad http://www.youtube.com/watch?v=XruGr031ua0
Eingang-Klapprad-Style: https://www.youtube.com/watch?v=whC12f-rMOQ

Benutzeravatar
Radfahrer96
Beiträge: 205
Registriert: 22.08.2019, 18:20
Wohnort: Bremen

Re: Porucho V4.0 "Caferacer"

Beitrag von Radfahrer96 » 22.08.2019, 23:21

Moin,

Super eure Anregungen!
Und nennt mir ruhig euren Geschmack, ich bin da ganz offen. Bezüglich der Gabel möchte ich einen BMX Vorbau benutzen, schön kantig, kastig soll der werden. Nach den Angaben von Classic Cycle müsste der 4,5 zoll Reifen passen. Ich probier es einfach aus, werdet ja sehen wenn ich hier einen Apachen anbiete :lol:
Und zur Gabel: Die hat mir anfangs auch überhaupt garnicht gefallen, als ich die zum ersten mal gesehen habe dachte ich mir wie hässlich das Teil ist. Aber es war so hässlich, dass ich es nicht aus dem Kopf bekommen habe und irgendwann wurde die Abneigung zur größten Liebe. Jetzt finde ich die Gabel schön, keine Ahnung was da los ist. Hätte am liebsten (damals) eine Gabel mit Blattfeder haben wollen aber das ist mein erstes Rad, da muss ich ja nicht gleich so übertreiben und auch waren mir die Preise viel zu hoch (Und selber bauen fehlt mir das Werkzeug).


Danke für eine Anregungen, Tipps, Empfehlungen!
Zuletzt geändert von Radfahrer96 am 29.03.2020, 15:20, insgesamt 1-mal geändert.
Pedale müssen am Boden schleifen!
.;+?

Benutzeravatar
Arkadius
Beiträge: 637
Registriert: 07.11.2015, 05:37
Wohnort: Baden

Re: Porucho V4.0 "Caferacer"

Beitrag von Arkadius » 23.08.2019, 12:41

Moin Radfahrer96,

du suchst reifen mit möglichst wenig Profil? Ich hätte 2x BOA G 26" Weißwandreifen von meinem Cruiser über. Habe meinem neues Schuhwerk verpasst.
Die Reifen wären soweit gut, habe diese nur gewechselt, weil mir Reifen mit Kante an der Lauffläche besser gefallen.
Falls du Interesse hast, PN oder Mail an mich hier übers Forum!
Wenn nichts drauf hast, dann biste wie ne Pizza Margharita und wenn noch weniger drauf hast, dann bist wie ein Pizzabrot!

Benutzeravatar
Radfahrer96
Beiträge: 205
Registriert: 22.08.2019, 18:20
Wohnort: Bremen

Re: Porucho V4.0 "Caferacer"

Beitrag von Radfahrer96 » 23.08.2019, 19:46

Moin,

Vielen Dank für dein Angebot, weiß ich sehr zu schätzen nur steh ich kein Stück auf Weißwand . . .
Zudem habe ich glaube ich schon meine Wahl getroffen mit dem 4,5" Slick Apache für HR und einem 3,0" Reifen von Cruzo für das VR.
Zunot nehme ich meine Käsereibe und entferne selber das Profil vom VR.
Zuletzt geändert von Radfahrer96 am 29.03.2020, 15:21, insgesamt 1-mal geändert.
Pedale müssen am Boden schleifen!
.;+?

Benutzeravatar
Arkadius
Beiträge: 637
Registriert: 07.11.2015, 05:37
Wohnort: Baden

Re: Porucho V4.0 "Caferacer"

Beitrag von Arkadius » 23.08.2019, 23:17

Mehr als anbieten kann ich nicht.
Sann viel Erfolg beim "Frankensteinen"!
Grüße
Wenn nichts drauf hast, dann biste wie ne Pizza Margharita und wenn noch weniger drauf hast, dann bist wie ein Pizzabrot!

toro1978
Beiträge: 151
Registriert: 17.10.2017, 21:50

Re: Porucho V4.0 "Caferacer"

Beitrag von toro1978 » 24.08.2019, 23:19

Boah, dieser Apache Reifen sieht echt Klasse aus! Ich bin neugierig wie du das Bike aufbaust. -**. Ich habe immer gedacht die Regulator Gabel würde zum Porucho Rahmen sehr gut passen.
Gruß

Benutzeravatar
Radfahrer96
Beiträge: 205
Registriert: 22.08.2019, 18:20
Wohnort: Bremen

Re: Porucho V4.0 "Caferacer"

Beitrag von Radfahrer96 » 25.08.2019, 13:15

Moin,

Der Porucho hat von allen Rahmen (bei Ruff zumindest) den geringsten Winkel im Steuerrohr, daher passt die Regulatorgabel da so schön rein weil sie so bullig wirkt bei dem Winkel. Hab die Regulator auch mal bei einem Smyinz gesehen und das gefiel mir nicht wirklich.
Die Regulatorgabel ist schön bullig, wenn man sie vor sich liegen hat wirkt die noch massiger, echt ein tolles Ding und super verarbeitet.
Und zum Apachee hoffe ich einfach, dass alle Maßangaben von Ruff und von Classic Cycle stimmen, denn dann sollte es passen. Ich hoffe nur, dass das Offset Kettenblatt und das Offset Ritzel genügend Abstand bringen damit die Kette da noch vorbei passt aber nicht am Rahmen schleift.

Ist natürlich alles nur meine Meinung.
Zuletzt geändert von Radfahrer96 am 29.03.2020, 15:24, insgesamt 1-mal geändert.
Pedale müssen am Boden schleifen!
.;+?

Benutzeravatar
Ratinger
Beiträge: 738
Registriert: 05.07.2012, 15:04
Wohnort: Ratingen

Re: Porucho V4.0 "Caferacer"

Beitrag von Ratinger » 28.08.2019, 09:58

Die "Regulator" ist echt 'ne klasse Gabel.
Aber mir gefällt sie eben wegen des geringen Steuerkopfwinkels nicht im Porucho- Rahmen.
Sieht mir persönlich zu gestaucht aus. ... +-+.
Auf den Rest bin ich aber echt gespannt.
Jeder so, wie er mag ...

Gruß
René
Bild

toro1978
Beiträge: 151
Registriert: 17.10.2017, 21:50

Re: Porucho V4.0 "Caferacer"

Beitrag von toro1978 » 28.08.2019, 13:56

Man kann die Gabel auch anders einbauen. Oben gibt es zwei Befestigungslöcher.
Deine ist an das hintere Loch befestigt (die "Krone" oben), so ist die Gabel Richtung Rahmen geneigt:
reg1.JPG
Hier ist die Gabel an das vordere Loch befestigt, daher auch weg von Rahmen geneigt:
reg2.JPG
Dann passt es auch ganz schön.

toro1978
Beiträge: 151
Registriert: 17.10.2017, 21:50

Re: Porucho V4.0 "Caferacer"

Beitrag von toro1978 » 28.08.2019, 14:12

Wie gros bist du denn? Es kann sein dass du die Layback garnicht brauchst.
Wenn du damit fertig bist bitte berichten wie die Gabel federt!

Benutzeravatar
Radfahrer96
Beiträge: 205
Registriert: 22.08.2019, 18:20
Wohnort: Bremen

Re: Porucho V4.0 "Caferacer"

Beitrag von Radfahrer96 » 28.08.2019, 14:55

toro1978 hat geschrieben:
28.08.2019, 13:56
Man kann die Gabel auch anders einbauen. Oben gibt es zwei Befestigungslöcher.
Deine ist an das hintere Loch befestigt (die "Krone" oben), so ist die Gabel Richtung Rahmen geneigt:
reg1.JPG
Hier ist die Gabel an das vordere Loch befestigt, daher auch weg von Rahmen geneigt:
reg2.JPG

Dann passt es auch ganz schön.
Moin,

Sehr interessant, ich steh aber auf den geringen Winkel. Das ganze behalte ich mal im Hinterkopf, falls es mir irgendwann nicht mehr gefällt.
Zuletzt geändert von Radfahrer96 am 29.03.2020, 15:26, insgesamt 1-mal geändert.
Pedale müssen am Boden schleifen!
.;+?

Benutzeravatar
Radfahrer96
Beiträge: 205
Registriert: 22.08.2019, 18:20
Wohnort: Bremen

Re: Porucho V4.0 "Caferacer"

Beitrag von Radfahrer96 » 28.08.2019, 14:59

toro1978 hat geschrieben:
28.08.2019, 14:12
Wie gros bist du denn? Es kann sein dass du die Layback garnicht brauchst.
Wenn du damit fertig bist bitte berichten wie die Gabel federt!
Moin,

Es geht nicht ums brauchen der Layback, es geht darum, dass die sau geil aussieht. Ich hoffe wirklich, dass meine Beine lang genug sind. Bin 1,90m und habe echt lange Beine, also daumendrücken, dass es hinkommt :?

Und ich habe mich mal mit meinem ganzen Gewicht auf den Rahmen gelegt um zu gucken, ob es federt aber bisher bewegt sich da nichts. Viel Federkraft hat die glaube ich nicht. Hab sie eher für die Optik eingebaut
8)
Zuletzt geändert von Radfahrer96 am 29.03.2020, 15:28, insgesamt 1-mal geändert.
Pedale müssen am Boden schleifen!
.;+?

toro1978
Beiträge: 151
Registriert: 17.10.2017, 21:50

Re: Porucho V4.0 "Caferacer"

Beitrag von toro1978 » 28.08.2019, 16:52

Mit 1,90 hast du dann kein Problem. Ein Ami Kerl bei Electricbike Forum hat erzählt ihm wäre der Porucho etwa gros und er käme nicht and den Pedalen - er ist aber nach seinen Angaben 1,65 oder 1,70 und 150mm Kurbel waren für ihm eine gute Lösung. Deswegen wollte ich nur drauf hinweisen, vielleicht gut zu wissen für kleinere Radfahrer.

Antworten