Pitpony - Selbstbau Polorad nach Ruhrpott-Art

Der Bereich für Fixies, MTBs, BMX und so weiter, Erstellung und fertige Räder
Benutzeravatar
MiWi
Beiträge: 1137
Registriert: 22.06.2009, 19:57
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Pitpony - Selbstbau Polorad nach Ruhrpott-Art

Beitrag von MiWi » 06.06.2012, 17:09

So, einen Tag vor der DM ist mein Polo-Eigenbau fertig geworden und ich dachte, ich schreib mal wieder bisken wat und zeig nen paar Bildchen.
(unglaublich behämmert, so kurzfristig vor nem Turnier auf nen neues Rad umzusteigen, aber ich konnt´s nicht abwarten.)

Das Ding hab ich pitpony (Grubenpony) getauft. Klein und wendig, dabei robust und stark, so soll ein Polorad sein.
Einen selbstgemachten Bike-Polo Rahmen zu fahren, macht keinen besseren Spieler aus mir. Aber es fühlt sich einfach gut an. Außerdem brauchte ich ein Opferprojekt, um WIG-schweißen zu üben.


Geometrie:
Ich hab die letzten Monate an diversen Altrahmen rumgebraten und rausgefunden, auf was ich beim Polo stehe.
Kurz muss es sein, ganz besonders der Hinterbau, das sorgt für einen engen Wendekreis.
Steile Sitzwinkel und Lenkkopfwinkel find ich vom Fahrverhalten geil.
26er muss es sein, die Laufräder sind einfach erheblich stabiler, bin nen Bruchpilot / eher nen ruppiger Spieler.
Es muss genug Platz für 1.75er bis 2.0er Reifen sein, weil ich meist fahre, was ich grad so an Semi-Slicks aus den Kleinanzeigen kriege.

Bild

Bild

Bild

Also hab ich für insgesamt 4 Rahmen günstige Columbus CroMo Rohre bei ceeway bestellt.
Bild

Dann hab ich erstmal fleißig an Übungsstücken versucht, mir das WIG Schweißen beizubringen.
Das ging recht gut. Hinterher musste ich aber feststellen, dass es nochmal viel schwerer ist, mit der Hand und dem Kopp irgendwo im Rahmen zu hängen und nie richtig dranzukommen, als kleine Übungsstücke im Schraubstock zu schweißen. Naja, die Nähte am Rahmen sind hässlich wie die Nacht (insbesondere die ersten, hinterher wurde es besser), aber fürs Polo hält das vorerst, denke ich.

Achso, ne komplett neue Rahmenlahre auf Basis der Rattle-CAD Ausgabedaten hab ich mir erstmal gebaut. 70kg solider Stahl, sehr variabel einstellbar auf so ziemlich alle Arten von Rädern zwischen 24 und 28 Zoll.
Bild

Dann wurden fleißig Rohre zugeschnitten und Gehrungen gefräst.

Bild

Detail Tretlager
Bild

Dann Hauptrahmen heften und außerhalb der Lehre schweißen.
Bild

Messen und erstaunlicherweise alles gerade (naja, 0.4mm Toleranz über den ganzen Rahmen), soweit ich das messen kann. Steuerrohr und Sattelrohr genau in Ebene.
Bild

Detail Kettenstreben an Tretlager. Viel Platz für Reifen und Tretkurbel.
Bild

Klarlack druff, passt.....
Bild

Ran an die Gabel. Wird ne fette Boxcrown Gabel im Fatchance style. (28x1.5mm Gabelrohre)
Die Krone hat mir nen ganz schönen Knoten in den Kopp gemacht. 5 Grad nach vorne geschenkt für die Gabelvorkrümmung, Gehrungen aussen dann wieder nen paar Grad nach aussen neigen, damit man unten auf die 100er Einbaubreite kommt. War fummelig, am Ende hats aber gepasst.

Bild

Bild

Grad alles zusammengebaut, so schauts aus.
Bild

Bild

Bild

Grad ne Runde gedreht. 950mm Radstand, das Ding kann man auf ner Euromünze wenden.
Heck ist nochmal nen Kettenglied kürzer, als mein bisheriger Marinobikes-Polorahmen.
Den Marino konnte ich nicht freihändig fahren, mit dem Eigenbau geht das super. Spricht für die Maßhaltigkeit. Bin zufrieden. Jetzt muss er mindestens dieses Wochenende alle Spiele der DM durchhalten (was so viele nicht sein werde, wir dürften früh rausfliegen, aber dabeisein ist alles).
Gruß, Michael

Dat MiWi ihm seine Bastelbude -> http://www.miwis-bastelbu.de

Benutzeravatar
Crank!Basti
Beiträge: 5534
Registriert: 23.02.2006, 09:31
Wohnort: Fädd in Franggn
Kontaktdaten:

Re: Pitpony - Selbstbau Polorad nach Ruhrpott-Art

Beitrag von Crank!Basti » 06.06.2012, 19:26

ich kann zwar mit Polo nix anfangen - aber die Karre sieht mal nach 'ner Menge Fahrspass aus. Geiles Teil!
°°°inoffizieller PG-Rahmen-Anmaler°°°

*** UNGEAHNTcustoms ***

Benutzeravatar
schmolleck1277
Beiträge: 1475
Registriert: 24.10.2009, 05:29
Wohnort: Leck/Lütjenholm

Re: Pitpony - Selbstbau Polorad nach Ruhrpott-Art

Beitrag von schmolleck1277 » 06.06.2012, 20:15

Weißt Du Miwi: wir kennen uns nicht persönlich, heute morgen hatte ich keine Zeit Das folgende zu schreiben, aber:

DU PF......!!!

Ich dachte, ich falle vom Glauben, als ich lesen mußte:
Miwi hat geschrieben:Wenn ich nicht aufm Rad sitze, baue ich mir welche. Aber halt derzeit weder Cruiser noch Muffe, von daher hier wohl eher uninteressant.
Nein, ist es nicht. Sieh Dir mal Deinen Aufbaubericht an von der Lilie. Das war nen Hammer. Und auch Deine muffenlosen Gefährte würden hier schriftbildlich verschlungen, da kann ich getrost meinen zierlichen Arsch drauf verwetten. Es ist immer mitreißend, wenn jemand die Fähigkeiten hat selber einen Rahmen oder meinetwegen auch "nur" Anbauten selber herzustellen. Egal ob Muffe, Cruizer, Verziehrungen, Lenker, Gabeln, Rahmenweitung/-verlängerung, Felgenbausatz, Lackierungen, Lederarbeiten, Linien..............
Das Forum hier lebt von solchen Sachen.

Und gerade wenn einer nicht nur löten sondern auch zeichnen, planen und schreiben kann, so ist das am Ende mehr als bloß eine Vorstellung, ein Thread.

In diesem Sinne

btT: Cooles Teilchen. Macht wirklich nen wendigen Eindruck und sieht nach Spaß aus. Viel Erfolg bei der DM.

PS: Schulligung wegen dem Pf....... Aber das war der erste Gedanke heute morgen beim ersten Kaffee, dazu dieser Schrecken und durfte jetzt nicht fehlen. ,,;. +?.;
Bild

Benutzeravatar
MiWi
Beiträge: 1137
Registriert: 22.06.2009, 19:57
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Pitpony - Selbstbau Polorad nach Ruhrpott-Art

Beitrag von MiWi » 06.06.2012, 20:58

:lol: :lol:

Erstmal danke. Mit den fillets bin ich derzeit noch in der Übungsphase. Wenns an den Rahmen geht, mach ich nen "making of" thread von Beginn an.

Son Polorädchen ist in der Tat nen wendiges Spaßgerät. Ist im Grunde wie ne extrem kompakte Bahnradgeometrie auf 26ern. Das macht böse Laune, weils so kurz ist. Kräftig in die Pedale treten und man steht aufm Hinterrad; im Stand kurz nach hinten lehnen, 180° wheelieturn zirkeln und weiter; ordentlich in die Bremse latschen und nach vorne lehnen und sofort steht die Karre mit dem Hinterrad inner Luft. usw.

Ich (und auch schon nen paar der Fixie/Polojungs hier) haben schon dran gedacht so nen Rahmen fixed als Spaßgerät für die Stadt aufzubauen. Wäre Unsinn pur, aber auch 110% Spaß.
Gruß, Michael

Dat MiWi ihm seine Bastelbude -> http://www.miwis-bastelbu.de

Benutzeravatar
schmolleck1277
Beiträge: 1475
Registriert: 24.10.2009, 05:29
Wohnort: Leck/Lütjenholm

Re: Pitpony - Selbstbau Polorad nach Ruhrpott-Art

Beitrag von schmolleck1277 » 06.06.2012, 21:06

jau, ich freu mich.... .::;
Bild

Benutzeravatar
schrammi
Beiträge: 2488
Registriert: 21.03.2007, 15:48
Wohnort: oldenburg

Re: Pitpony - Selbstbau Polorad nach Ruhrpott-Art

Beitrag von schrammi » 10.06.2012, 22:51

Hammergeil................. die Geo sieht nach Spass pur aus!!!!
Wieder mal tief empfundener .;, ,;,. für Dein Können! Ich will auch so nen Rahmen, aber ich hab keine Kohle dafür :? :wink:

Benutzeravatar
m3m83r
Beiträge: 1973
Registriert: 15.07.2008, 13:22
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Pitpony - Selbstbau Polorad nach Ruhrpott-Art

Beitrag von m3m83r » 11.06.2012, 15:42

Super! Wie gesagt hier bist du auch mit deinen Muffenlosen Rahmen gut aufgehoben ...
Es macht immer wieder spaß so tolle Aufbauberichte zu lesen. Erfreue uns ruhig öfters damit!
Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich. Die anderen können mich.“ (Konrad Adenauer)

Bild

http://mainkinzigkruizers.de

Benutzeravatar
creep
Beiträge: 4566
Registriert: 02.03.2008, 04:21
Wohnort: Oberhausen

Re: Pitpony - Selbstbau Polorad nach Ruhrpott-Art

Beitrag von creep » 14.06.2012, 16:06

Boah Ey :shock:
Das ist echt mal ein Rad nach RuhrpottArt +?., ,der Rahmen sieht schon nach SchwerIndustrie/Hochofen aus ,Absolut Geiles Teil geworden ,;,.
Du hasset einfach drauf Miwi ,Wer was anderes behauptet ist ein "Hater" oder hat einfach keine Ahnung von Fahrrädern ;!:

LG Chris -::,
Wax em´ Down

Benutzeravatar
MiWi
Beiträge: 1137
Registriert: 22.06.2009, 19:57
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Pitpony - Selbstbau Polorad nach Ruhrpott-Art

Beitrag von MiWi » 15.06.2012, 08:08

.::; ??,+
Gruß, Michael

Dat MiWi ihm seine Bastelbude -> http://www.miwis-bastelbu.de

Benutzeravatar
FahrradFreak
Beiträge: 4150
Registriert: 10.02.2008, 22:21
Wohnort: Bergpark- und DocumentaStadt

Re: Pitpony - Selbstbau Polorad nach Ruhrpott-Art

Beitrag von FahrradFreak » 15.06.2012, 08:49

:-P Böses Fahrradmonster :-P <- mein Eindruck vom fertigen Rad
Da hat der Gegner doch schon Angst vor´m Bike -.; , ihr werdet doch weiterkommen bei der DM als du denkst +?., .;.

Kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen ;!: ;!: ;!:
Großen ,;,. ,;,. ,;,. vor dem, was du uns hier präsentierst, es macht immer wieder Freude, deine Berichte zu lesen und v.a. anzuschauen -::,

gruß bernd .;+?

btw: Hab ich wahrscheinlich überlesen, aber was ist das für ein Vorderrad, komplette Scheibe, Eigenbau ;;.
-::, fahre und schraube -::,

Corran
Beiträge: 1530
Registriert: 10.05.2011, 19:40
Wohnort: Worms
Kontaktdaten:

Re: Pitpony - Selbstbau Polorad nach Ruhrpott-Art

Beitrag von Corran » 15.06.2012, 10:15

sieht aus wie der Karton von nem 46 zoll Fernseher der einfach mit kabelbindern an den Felgen festgemacht wurde, ist ne art Schutz das man beim Polo spielen keinen Schläger in die Speichen bekommt(behaupte ich einfach mal)
geiles rad übrigens !

Benutzeravatar
MiWi
Beiträge: 1137
Registriert: 22.06.2009, 19:57
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Pitpony - Selbstbau Polorad nach Ruhrpott-Art

Beitrag von MiWi » 15.06.2012, 10:26

Jo, einfach Karton. Vorne und hinten mit Paketband verstärkt.
Zum einen gibts böse Überschläge, wenn nen Schläger ins Vorderrad kommt. Zum anderen gehen kräftige Schüsse auch bei nem 36 durch die Speichen (und damit dann ins Tor) bzw. zerschießen/reißen die Speichen z.T. sogar.
Gruß, Michael

Dat MiWi ihm seine Bastelbude -> http://www.miwis-bastelbu.de

Benutzeravatar
MiWi
Beiträge: 1137
Registriert: 22.06.2009, 19:57
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Pitpony - Selbstbau Polorad nach Ruhrpott-Art

Beitrag von MiWi » 15.06.2012, 12:24

Da hat der Gegner doch schon Angst vor´m Bike -.;
:lol: :lol:

Ich habe hier in kürzester Zeit den Spitznamen "the tank" bekommen. :roll:
Zum einen sah mein letztes Polorad schon so aus und die wheelcover brummen bei voller Fahrt auch ordentlich.
Zum anderen habe ich eine nicht gerade elfenhafte Statur (191cm, 95kg) und pflege eine….naja sagen wir mal „körperbetonte“ Spielweise. :mrgreen:
Gruß, Michael

Dat MiWi ihm seine Bastelbude -> http://www.miwis-bastelbu.de

Benutzeravatar
FahrradFreak
Beiträge: 4150
Registriert: 10.02.2008, 22:21
Wohnort: Bergpark- und DocumentaStadt

Re: Pitpony - Selbstbau Polorad nach Ruhrpott-Art

Beitrag von FahrradFreak » 15.06.2012, 13:23

MiWi hat geschrieben:
Da hat der Gegner doch schon Angst vor´m Bike -.;
:lol: :lol:

Ich habe hier in kürzester Zeit den Spitznamen "the tank" bekommen. :roll:
Zum einen sah mein letztes Polorad schon so aus und die wheelcover brummen bei voller Fahrt auch ordentlich.
Zum anderen habe ich eine nicht gerade elfenhafte Statur (191cm, 95kg) und pflege eine….naja sagen wir mal „körperbetonte“ Spielweise. :mrgreen:
:) :) Also kein Sport für Weicheier :mrgreen: +?.;

Bezüglich der Wheelcovers noch mal ne Anmerkung :wink:
Hab auf der letzten EuroBike die Jungs von www.subtil-bikes.de getroffen (ihre SingleSpeeder sind mir aufgefallen)-> die produzieren und verkaufen solche Dinger, aber wahrscheinlich für einen horrenden Preis, Anschauen lohnt sich trotzdem, weil die auch zeigen, was ihre geschützten Laufräder dann auch aushalten :wink:

gruß bernd -::,
-::, fahre und schraube -::,

Benutzeravatar
MiWi
Beiträge: 1137
Registriert: 22.06.2009, 19:57
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Pitpony - Selbstbau Polorad nach Ruhrpott-Art

Beitrag von MiWi » 15.06.2012, 13:46

Hab auf der letzten EuroBike die Jungs von http://www.subtil-bikes.de getroffen (ihre SingleSpeeder sind mir aufgefallen)-> die produzieren und verkaufen solche Dinger, aber wahrscheinlich für einen horrenden Preis,
Ja, kenn ich. Hatten einige auf der DM. Die Teile sind sehr gut.

Der Laufradsatz auf dem Foto ist nur mein Ersatzlaufradsatz (hab immer nen 2. im Gepäck)
Der gute LRS hat hinten auch nen wheelcover und vorne die wheelcover von Burro.
(Burro macht eigentlich Messenger-Bags, kennt ihr vermutlich.)

Bild

Die sind auch recht teuer (mit Versand und Zoll ca. 70 Euro für ein Rad) haben aber viele Vorteile.
- dank Klettverschluss in Sekunden demontierbar, wenn z.B. mal wieder ein Rad zentriert werden muss
- nahezu unzerstörbar dank Cordura und LKW-Plane
- nachgiebig, der Ball tropft am Vorderrad runter und prallt nicht zum Gegner zurück.
Gruß, Michael

Dat MiWi ihm seine Bastelbude -> http://www.miwis-bastelbu.de

Antworten