Pitpony - Selbstbau Polorad nach Ruhrpott-Art

Der Bereich für Fixies, MTBs, BMX und so weiter, Erstellung und fertige Räder
Benutzeravatar
m3m83r
Beiträge: 1973
Registriert: 15.07.2008, 13:22
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Pitpony - Selbstbau Polorad nach Ruhrpott-Art

Beitrag von m3m83r » 28.09.2012, 10:51

Geil! Einfach nur geil! Wo würde denn so ein Rahmen preislich liegen wenn du ihn herstellen würdest?
Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich. Die anderen können mich.“ (Konrad Adenauer)

Bild

http://mainkinzigkruizers.de

Benutzeravatar
MiWi
Beiträge: 1137
Registriert: 22.06.2009, 19:57
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Pitpony - Selbstbau Polorad nach Ruhrpott-Art

Beitrag von MiWi » 28.09.2012, 11:37

.::;
Wo würde denn so ein Rahmen preislich liegen wenn du ihn herstellen würdest?
Er würde viel zu teuer sein. Sowas überlasse ich Rahmenbauern. Um Rahmen für andere zu bauen, bin handwerklich zu schlecht, arbeite zu ineffizient, habe zu wenig Zeit, kaufe das Material in Kleinstmengen viel zu teuer ein usw.
Von so Sachen wie Steuern, Versicherung etc. mal ganz zu schweigen.

Als kleine Erklärung, warum ich nicht auf die Nachfrage vom Felti und dergleichen eingehe (die mich wirklich überaus ehrt .::; ), hole ich mal etwas weiter aus:
Ich habe ja auch einige Jahre für mich selber HiFi Komponenten gebastelt. Da wurden dann auch nach und nach die Anfragen von Privatpersonen mehr, ob ich nicht was gegen Bezahlung mache (was einen natürlich freut und stolz macht). Am Ende hat mir dann sogar ein High-End Hersteller eine Zusammenarbeit angeboten (das mache ich seit 2 Jahren neben meinem Bürojob.)

Was ich für mich aber aus dem Verlauf mit dem HiFi Gebastel gelernt hab:
Wenn dein Herzblut in was steckt und du es als Zeitverteib und zum Kopf frei kriegen nutz: Mach es nur für dich und zum reinen Spaß. Belasse es dabei.
Fängt man an, Kosten gegenzurechnen weil man das für andere macht, hat der Spaß schnell ein Ende.
Also hab ich für mich festgelegt, es gibt nur schwarz oder weiß: Entweder es ist nen Job und ich arbeite, weil dabei Kohle hängen bleibt. Oder es ist leidenschaftliches Hobby für mich selber, ohne Termindruck, ohne Zwang und wann mir danach ist. Dazwischen gibt es nichts.
Und nochwas habe ich aus 2 Jobs gleichzeitig gelernt (tagsüber Angestellter im Büro, Abends selbstständiges Gewerbe mit dem HiFi Kram):
Freizeit ist das teuerste Gut, das kann man nicht mit Geld bezahlen. Zeit für mich, für meine Frau, meine Freunde, und Zeit, ab und zu das zu tun, wonach mir ist (vorzugsweise ist das, mir in der Bastelbude die Hände dreckig zu machen).
Mein Zeitkonto ist voll ausgenutzt, da sind einfach keine Lücken mehr, in denen ich noch Rahmen für anderen bauen könnte oder wollte.

Lange Rede kurzer Sinn: Rahmenbau ist zu nem geliebten Hobby von mir geworden. Dabei belasse ich es aber auch. Rahmen im "Auftrag" gegen "Aufwandsausgleich" werde ich nicht bauen.

So, wieder viel zu viel getippt.... ,,;.
Gruß, Michael

Dat MiWi ihm seine Bastelbude -> http://www.miwis-bastelbu.de

Benutzeravatar
SKULL
Beiträge: 30
Registriert: 13.02.2012, 09:33
Wohnort: Rostock-South of Sweden

Re: Pitpony - Selbstbau Polorad nach Ruhrpott-Art

Beitrag von SKULL » 29.09.2012, 23:29

hammä bike geworden ,;,.
hätt ich auch gern +?.,
WATERKANT CRUISERS

schraubenkoenig
Beiträge: 1614
Registriert: 26.11.2008, 07:36

Re: Pitpony - Selbstbau Polorad nach Ruhrpott-Art

Beitrag von schraubenkoenig » 01.10.2012, 07:33

Solange du so freizügig mit Tips und Bildern bist- sei dir verziehen. Ich hab bei uns im Ort neuerdings einen Rahmenbauer. Ich kenne leider auch bereits die grobe Preisstruktur, bloß das was ich haben möchte kann ich nicht selbst bauen. DJetzt heissts sparen... Vermessen lassen werd ich mich vielleicht schon mal, nur bestellen kann ich noch nicht.

Benutzeravatar
MiWi
Beiträge: 1137
Registriert: 22.06.2009, 19:57
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Pitpony - Selbstbau Polorad nach Ruhrpott-Art

Beitrag von MiWi » 01.10.2012, 21:45

Rahmenbau ist halt ein zeitaufwändiges Handwerk, auch bei den Profis. Das kostet leider meist gutes Geld. Wenn ein Könner am Werk ist auch zurecht, wie ich finde. (a la Ulrich Vogel, Georg Blaschek, Uwe Marshall und wie sie alle heißen...) Aber ich glaube, du wirst es nicht bereuen.

Ich bin jedenfalls immer wieder hin und weg, wenn ich mich auf meine wild lily setze.
So ein Rad auf die eigenen Körpermaße zugeschneidert ist schon was tolles.
Draufsetzen, einrasten und das Rad nicht als Rad, sondern als Erweiterung des eigenen Körpers spüren.
Gruß, Michael

Dat MiWi ihm seine Bastelbude -> http://www.miwis-bastelbu.de

Benutzeravatar
FahrradFreak
Beiträge: 4150
Registriert: 10.02.2008, 22:21
Wohnort: Bergpark- und DocumentaStadt

Re: Pitpony - Selbstbau Polorad nach Ruhrpott-Art

Beitrag von FahrradFreak » 02.10.2012, 08:10

MiWi hat geschrieben:
Ich bin jedenfalls immer wieder hin und weg, wenn ich mich auf meine wild lily setze.
So ein Rad auf die eigenen Körpermaße zugeschneidert ist schon was tolles.
Draufsetzen, einrasten und das Rad nicht als Rad, sondern als Erweiterung des eigenen Körpers spüren.
Absolutely WORD ;!: .;.

Kann das bei meinem PedersenRahmen (für mich gebaut vor 12Jahren) immer wieder feststellen, leider hab ich so viele Räder, dass ich dieses Gefühl viel zu selten nutze, ausserdem müsste ich mal Kette und Ritzel tauschen, um wieder dieses 100%Gefühl zu haben, aber grundsätzlich ist es mit einem für die eigenen Maße gebauten Rahmen da +?.,

Was du oben über unser teuerstes Gut schreibst, glaub mir, kann ich als 2facher Familienvater so was von nachvollziehen und blocke eigentlich auch jedes "FreizeitGeldverdienAngebot" ab, sollen sie doch zu mir in den Fahrradladen kommen und dort ihr Geld lassen für gute Arbeit wohlgemerkt :wink:

gruß bernd, der jetzt etwas OT geworden ist ,,;. +?.; , aber ich hab nicht damit angefangen :mrgreen: -::,
.;+?
-::, fahre und schraube -::,

Benutzeravatar
MiWi
Beiträge: 1137
Registriert: 22.06.2009, 19:57
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Pitpony - Selbstbau Polorad nach Ruhrpott-Art

Beitrag von MiWi » 02.10.2012, 09:10

.;.

Ich hab nix gegen OT, mein ganzer Thread is in nem cruiserforum ja quasi offtopic. ,,;. Ich quatsche sowieso gerne und viel (merkt man gar nicht, oder ? :roll: :) ) und komm immer von Höckschen auf Stöckschen.
Soll heißen, ich finds gut so, passt. .;.
Gruß, Michael

Dat MiWi ihm seine Bastelbude -> http://www.miwis-bastelbu.de

Benutzeravatar
Mebstar
Beiträge: 5018
Registriert: 03.05.2009, 16:43
Wohnort: G bei HH

Re: Pitpony - Selbstbau Polorad nach Ruhrpott-Art

Beitrag von Mebstar » 03.10.2012, 07:24

TopBikeTopStyleTopHandwerkTopJobToptOpTOPtop!!!! -::-
L-S-DLeder-Sattel-Dickärsche


KK
DKFEG-DeutschlandKreativFahrradErbauerGemeinschaft.....rules!
Hamburg-Lucka-Leverkusen...das goldene Dreieck.

Luftgekühlt!

Benutzeravatar
clavis
Beiträge: 844
Registriert: 16.09.2012, 12:20

Re: Pitpony - Selbstbau Polorad nach Ruhrpott-Art

Beitrag von clavis » 14.10.2012, 12:18

MiWi, Du krasser Freak :mrgreen: Ich habe vor Jahren schon Deine HP studiert, als ich meine Breitband Array LS geplant habe. Damals bin ich über Deine Seite gestolpert und war begeistert. Jetzt fange ich an mich mit Cruisern zu beschäftigen und wieder bist Du ganz vorne dabei! Respekt!

Dein Vortrag über Hobby und Geld und Herzblut ist übrigens das Intelligenteste, was man zum Thema sagen kann. Ich habe die gleiche Erfahrung als DJ gemacht uns sitze deshalb auch schon lange wieder im Büro, zumindest tagsüber :wink:

Viel Spaß beim Polo und Gruß ins Ruhrgebeat eines Esseners, der im Südschwarzwald glücklich geworden ist.

clavis

Benutzeravatar
MiWi
Beiträge: 1137
Registriert: 22.06.2009, 19:57
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Pitpony - Selbstbau Polorad nach Ruhrpott-Art

Beitrag von MiWi » 14.10.2012, 16:54

Hi Clavis.
Das ist ja echt nen lustiger Zufall.

Hab mich sehr über deine Worte gefreut.

Ich sag mal willkommen und viel Spaß mit den Cruisern.

.;. .;.
Gruß, Michael

Dat MiWi ihm seine Bastelbude -> http://www.miwis-bastelbu.de

Benutzeravatar
Ive
Beiträge: 810
Registriert: 03.08.2010, 18:57
Wohnort: Hallewood

Re: Pitpony - Selbstbau Polorad nach Ruhrpott-Art

Beitrag von Ive » 19.02.2013, 14:50

Bild
Anmeldung ab 25.02.13, 20Uhr, 16 Teams
Ich bin noch etwas unschlüssig. Ein VCA-Team hat sich schon gefunden.

Wie schaut es bei euch aus?


Gruß -::,

Benutzeravatar
MiWi
Beiträge: 1137
Registriert: 22.06.2009, 19:57
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Pitpony - Selbstbau Polorad nach Ruhrpott-Art

Beitrag von MiWi » 19.02.2013, 15:22

Heiß ohne Ende.
Allerdings komm ich Freitagabend erst aus Schottland zurück. Ich glaub nicht, dass ich in der Lage bin, Samstagmorgen schon wieder Polo in Leipzig zu spielen.

Hadere schon die ganze Zeit, weil ich echt Bock hätte, euch mal zu treffen.

Bei euch in Halle ist doch später auch nen Turnier, oder ? Dann komm ich auf alle Fälle mal rüber.
Gruß, Michael

Dat MiWi ihm seine Bastelbude -> http://www.miwis-bastelbu.de

Benutzeravatar
Ive
Beiträge: 810
Registriert: 03.08.2010, 18:57
Wohnort: Hallewood

Re: Pitpony - Selbstbau Polorad nach Ruhrpott-Art

Beitrag von Ive » 20.02.2013, 08:30

:...,
Ja ,wenn alles klappt, organisiert der VCA ein Team-Turnier. Im Dezember haben wir ja schon geübt mit nem Shuffle-Turnier. +?.,

Viele Grüße

-::,

Benutzeravatar
182 Grad
Beiträge: 2562
Registriert: 08.05.2008, 13:33
Wohnort: Leipzig

Re: Pitpony - Selbstbau Polorad nach Ruhrpott-Art

Beitrag von 182 Grad » 20.02.2013, 12:29

MiWi hat geschrieben: Bei euch in Halle ist doch später auch nen Turnier, oder ? Dann komm ich auf alle Fälle mal rüber.
Cool! Dann würd ich mich auch mal auf den langen beschwerlichen Weg nach Halle machen. Ist ja nicht sooo weit weg...
*CREAM-ADDICT *JUNKYARD-JUNKIE*

Die Möve
55er Mifa Dame
Stormy Weather Diamant

Benutzeravatar
woelfchen83
Moderator
Beiträge: 1651
Registriert: 05.03.2012, 06:54
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Pitpony - Selbstbau Polorad nach Ruhrpott-Art

Beitrag von woelfchen83 » 02.11.2018, 20:41

Hach, was'ne Schande, dass die ganzen Bilder hier weg sind und es deine Website nicht mehr gibt. Schon alleine Deine Schweißnähte waren ein Grund öfter mal rein zu schauen.
BildBildBildBild

Antworten