Warum gerade Gabelscheiden?

Spezifische Bastelthemen rund um Nicht-Cruiser-Bikes
Benutzeravatar
clavis
Beiträge: 841
Registriert: 16.09.2012, 12:20

Warum gerade Gabelscheiden?

Beitragvon clavis » 01.11.2015, 20:39

Hallo zusammen,

ich fahre seit einigen Jahren Gabeln mit geraden Gabelscheiden und kann mittlerweile schon recht sicher sagen, dass gebogene Gabelscheiden auf Kopfsteinpflaster-Passagen tatsächlich minimal aber spürbar mehr Komfort bieten als gerade.

Aber ich frage mich nun, warum es diese geraden Scheiden überhaupt gibt? Manch einer findet sicher die Optik cooler, okay das ist Geschmackssache. Agileres Fahrverhalten wird durch weniger Nachlauf erreicht und wäre auch mit gebogenen Scheiden realisierbar.

Gibt es einen "echten" Grund?

Fett, Faul, Dumm und Hörig... der Technische Überwachungsverein!

Benutzeravatar
IPimpYourFahrrad
Beiträge: 6168
Registriert: 05.02.2012, 21:57
Wohnort: 52° 22´ N / 9° 43´ O
Kontaktdaten:

Re: Warum gerade Gabelscheiden?

Beitragvon IPimpYourFahrrad » 01.11.2015, 20:43

Weniger Material=weniger Gewicht! zumindest bei Rennrädern wichtig.
Steifer hattest du ja selber schon erwähnt
MFG dat IPimpYourFahrrad euer Dave!
Bicycle is Made http://www.youtube.com/watch?v=FaxRQh03BOw
Fischmob - Bonanzarad http://www.youtube.com/watch?v=XruGr031ua0
Eingang-Klapprad-Style: https://www.youtube.com/watch?v=whC12f-rMOQ

Corran
Beiträge: 1530
Registriert: 10.05.2011, 19:40
Wohnort: Worms
Kontaktdaten:

Re: Warum gerade Gabelscheiden?

Beitragvon Corran » 02.11.2015, 10:26

Verringerung des radstandes ?

Benutzeravatar
clavis
Beiträge: 841
Registriert: 16.09.2012, 12:20

Re: Warum gerade Gabelscheiden?

Beitragvon clavis » 02.11.2015, 10:29

Könnte sein, aber das ginge ja auch mit gebogenen. Der Radstand ergibt sich durch den Nachlauf.

Bisher habe ich "nur" zwei Argumente: Direktere Lenkung und marginal weniger Gewicht. Aber das ist ja schon mal was. Bin schon schlauer als gestern :mrgreen:

Fett, Faul, Dumm und Hörig... der Technische Überwachungsverein!

Benutzeravatar
IPimpYourFahrrad
Beiträge: 6168
Registriert: 05.02.2012, 21:57
Wohnort: 52° 22´ N / 9° 43´ O
Kontaktdaten:

Re: Warum gerade Gabelscheiden?

Beitragvon IPimpYourFahrrad » 02.11.2015, 11:59

In der Regel werden auch diese Gabeln so gebaut das die Achse am selben Punkt ist wie bei einer gebogen Gabel, es ändert also nichts am Nachlauf oder Radstand.
Ich hätte ja auch noch ganz gerne ne RST Singleschock in 26" und ne RT in 28" beide mit Cantisockeln (Gab es teilweise auch mit graden Gabelscheiden). Problem ist mal wieder meine Reifenbreite, die gabeln sind einfach für zu schmale reifen.
MFG dat IPimpYourFahrrad euer Dave!
Bicycle is Made http://www.youtube.com/watch?v=FaxRQh03BOw
Fischmob - Bonanzarad http://www.youtube.com/watch?v=XruGr031ua0
Eingang-Klapprad-Style: https://www.youtube.com/watch?v=whC12f-rMOQ

Benutzeravatar
clavis
Beiträge: 841
Registriert: 16.09.2012, 12:20

Re: Warum gerade Gabelscheiden?

Beitragvon clavis » 03.11.2015, 11:59

Ich habe diese Frage auch im Radforum gestellt, und da hat einer ne recht schlaue Antwort gegeben:

... Etwas anders sieht es bei Gabeln für Scheibenbremsen aus. Es gibt hier zwar auch gebogene, die Einleitung der Bremskräfte setzt jedoch eine gewisse Steifigkeit voraus, die die federnde Wirkung einer Biegung verhindert. Aus dem Grund bietet die englische Firma Thorn übrigens generell keine Stahlgabeln für Scheibenbremsen an.


Darauf hätt' ich auch selber kommen können, aber egal, jedenfalls simmer nu' schlauer als vorher :mrgreen:

Fett, Faul, Dumm und Hörig... der Technische Überwachungsverein!

Benutzeravatar
IPimpYourFahrrad
Beiträge: 6168
Registriert: 05.02.2012, 21:57
Wohnort: 52° 22´ N / 9° 43´ O
Kontaktdaten:

Re: Warum gerade Gabelscheiden?

Beitragvon IPimpYourFahrrad » 03.11.2015, 12:50

Natürlich muss eine Gabel für eine Nabenbremse mehr aushalten als eine für eine Felgenbremse, schon alleine weil die wirkenden Hebel anders dimensioniert sind.
Das die Biegung einen Federungskomfort erzeugen soll streite ich auch nicht ab (siehe Anker Sichelrad http://www.fahrradsammler.de/index.php?article_id=76 ).
Aber das es nicht möglich ist eine Stahl-Gabel mit Biegung steif genug dafür zu bauen, kann ich so nicht akzeptieren. Mein Bauer Flieger 1936/37 hat eine sehr filigrane Gabel und die ist deutlich Steifer aus die Gabel von so manchen 80er Jahre Fahrrad. Klar wenn man einfach nur runde gerade Rohre zu Grunde legt ist die Stabilität in alle Richtungen gleich. Wenn man die Rohre Oval oder gar D Förmig macht erhöht dies die Stabilität gegen die Bremskräfte. Und Stahl ist auch nicht gleich Stahl.
Und Alu hat auch einen Nachteil, es ist eben nicht Biegefest darum soll man ja auch nach einem Sturz/Unfall immer Alu Lenker & Vorbau tauschen, denn sonnst kann man bald wieder auf der Nase liegen nachdem eins davon gebrochen ist.
MFG dat IPimpYourFahrrad euer Dave!
Bicycle is Made http://www.youtube.com/watch?v=FaxRQh03BOw
Fischmob - Bonanzarad http://www.youtube.com/watch?v=XruGr031ua0
Eingang-Klapprad-Style: https://www.youtube.com/watch?v=whC12f-rMOQ


Zurück zu „Die Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast