Seite 32 von 34

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Verfasst: 31.05.2018, 11:48
von Rovi
Noch bin ich mit Radnabenmotor unterwegs und das wird die nächsten 1,5 Jahre auch noch so bleiben!
Da ich aber früher oder später auf Kette wechseln möchte, da ich 200KW als Leistungsgrenze ansteuere und es keine Radnabenmotoren für diese Leistung gibt, werde ich auf einen Mittelmotor wechseln der dann ungefähr an die gleiche Stelle kommt, wie der Originalmotor.
Dauert aber halt alles noch ein wenig aber ich fange halt parallel an alles etwas vorzubereiten!

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Verfasst: 04.06.2018, 07:34
von Rovi
Noch auf die schnelle die 3 neuen Akkus mit 5,5mm Steckern/Buchsen prepariert, damit ich kürzere Ladezeiten bei den Speeddays haben werde. Fahre ja nur mit 25Ah und mit den 3 Akkus habe ich weitere 10Ah mit den noch restlichen Akkus.
Des Weiteren habe ich nochmal die originale 6" Felge mit der Bremse in die verlängerte Schwinge gehangen um zu schauen, wie man den Unterzug befestigen könnte, damit die Bremse beim verstellen des Radstandes nicht dagegen schlägt.

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Verfasst: 14.06.2018, 08:22
von Rovi
Ein kleines Video zu den Speeddays:
https://youtu.be/2cKYegvmx3k

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Verfasst: 15.06.2018, 09:39
von Rovi
Hatte mir aus den USA so ein kleines 1/4 Meilen Gerät zugelegt:
Anbei ein kleines Testvideo mit unserem Familienauto (VW Touran 1,2 TSI Blue Motion, 1544kg, 105 PS):
https://youtu.be/I8HfYE3COk0

Ich hoffe es hilft mir dann ein wenig weiter bei meinen Testfahrten am Airport ...

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Verfasst: 16.06.2018, 10:21
von Rovi
Halte derzeit übrigens den 1/4 Meilenweltrekord für ein elektrisches Fahrzeug mit Radnabenmotor!
Der Besitzer vom Death Bike, Luke Workmann, hat mir schon gedroht und sich gleichzeitig bedankt, dass ich die Messlatte angehoben habe!

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Verfasst: 16.06.2018, 10:52
von IPimpYourFahrrad
-::- Glückwunsch und viel Spaß beim aufstellen weiterer Rekorde :...,

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Verfasst: 18.06.2018, 08:39
von Rovi
Hallo Dave,
vielen Dank!
Mal schauen, wo ich mit dieser Regler/Motor-Kombi noch landen werde ...
Mitte August werde ich aller Wahrscheinlichkeit nach nochmal zu einem Event fahren, wenn ich es zeitlich hinbekommen werde.
Next Mission: 11,xxx Sekunden :wink:

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Verfasst: 18.06.2018, 16:32
von Goerk
Coole Sache das! Chapeau!

Dass man doch noch neue Rekordklassen entdecken und mit nem Rekordeintrag besetzen kann, wertet diese E-Geschichte irgendwie wieder auf und macht sie etwas weniger uncool. Reschpäkt vor Deinem Durchhaltewillen und Basteltrieb! So nen Beschleunigungsrekord kann man sich guten Gewissens auf den stolzen Kaminsims stellen. Rekordhalter kriegen Freibier bei den Kumpels, wonnich...?
.;.

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Verfasst: 19.06.2018, 12:02
von Rovi
Danke Dir.
Habe leider keine Kamin und eine offizielle Urkunde gibt es ja auch nicht ... Habe nur den Timeslip und die Aussage von einem NEDRA-Member!
Evtl. gibt es ja doch jemanden auf der Welt, der kein Internet hat und schneller ist als ich! Mir egal, Hauptsache ich werde immer schneller mit der Kiste und ich denke ich bin auf einem guten Weg!
Klar könnte man sich etwas fertiges kaufen aber wo bleibt dann der Spaß!
Möchte ja auch gerne wissen, wie das Ganze funktioniert ...

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Verfasst: 20.06.2018, 22:01
von penner
von mir auch hut ab und herzlichen glückwunsch .;.

selbst wenn das nicht hochoffiziell ist, ich würde sagen jeder der das auch nur ansatzweise so ernsthaft macht wie du,
der will doch auch wissen woran er ist und macht das eben nicht nur so für sich selbst...

leute ohne internet und mit so schnellen e-bikes, kann ich mir nicht wirklich vorstellen :lol:

wie auch immer, mach bloß weiter und hals und beinbruch!

achja, gibt es eigtl. eine möglichkeit das teil mit tüv auf die strasse zu bekommen???

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Verfasst: 21.06.2018, 05:35
von Rovi
Servus und Danke!
Ja natürlich mache ich weiter ...
Wie gesagt nur ist die Gixxe definitiv eine Notlösung für den Motor.
Sie ist definitiv zu schwer für den 14/34kW Motor. In einem Rad, wo das Gesamtgewicht etwa 40kg weniger wäre (so hatte ich es mir zumindest ausgerechnet) würde es wesentlich besser beschleunigen.
Um zwei Projekte parallel laufen zu lassen war erstens nicht genügend Geld in der Portokasse und dann hätte ich auch noch ein Platzproblem im Anhänger gehabt, denn es stand auf jeden Fall sehr schnell fest, das ich mit der Gixxe weitermachen wollte.
Wie gesagt ich muss nicht mehr auf der Straße Motorrad fahren, da reichen mir die paar Events im Jahr mit dem ganzen drum herum (Camping Atmosphäre mit dem ganzen auf und abbauen und dann noch ein wenig fahren und testen).
Im aktuellen Zustand bekommt man natürlich kein TÜV mehr auf die Gixxe (Gabel auf 55mm Restfederweg gekürzt, Schwinge nicht eingetragen, zu tief, keine Reifenfreigabe, China Fussrastenanlage, etc) und mal ganz ehrlich, solange das Reichweitenproblem und die Ladezeit nicht gelöst sind macht es aus meiner Sicht keinen Sinn auf E-Technik zu wechseln! Was die meisten Biker vermissen ist der Sound, dafür hat man zumindest gleich volles Drehmoment und dadurch eine gute Beschleunigung was wiederum sehr erfreulich ist. Man nimmt auch während des Fahrens die Umwelt viel bewusster war, usw, usf.
Genug geschwafelt ... mein nächstes Ziel mit dem aktuellen Setup ist die 11,xxx zu erreichen und dann wird eh auf Kette umgebaut und im nächsten Jahr möchte ich mir dann endlich einen gescheiten Motor zulegen ...

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Verfasst: 28.06.2018, 06:22
von Rovi
SAISON 2018 ... Game Over !!!
Ich benötige kein Mitleid, denn ich schaue nach vorne und werde definitiv weitermachen!

Gestern habe ich zwei erfolgreiche Testfahrten am Bamberger Sportflughafen absolviert.
Hintergrund der gestrigen Testfahrt war zum einen das ich ein neues Equipment (Dragy Device) ausprobieren wollte bzw. die Akkus, dich ich letzte Woche geladen hatte nicht im Anhänger "leernudeln" wollte um sie so nah wie möglich an die Lagerungsspannung zu bringen (etwa 107V DC bei etwa 118V DC voll aufgeladen).

Also fuhr ich noch ein drittes Mal. Gleich nach 20m ging der Regler aus. Kurz danach habe ich das System neu gestartet und ich konnte weiterfahren.
Das gleiche passierte dann noch 2 Mal.
Danach fuhr ich langsam die 1,1km wieder zurück und kurz vor Ende bremste mich der Motor auf Null runter.

Selbst ein schieben war nahezu unmöglich.
Es war ein ganz schöner Akt, das Bike auf die Rampe bzw in die Wippe vom Anhänger zu buxieren ... bin ja eh nicht der stärkste!
Aber wo ein Wille ... (war ziemlich platt nach dieser Aktion)!

Jetzt muss ich erst einmal überprüfen, ob der Regler nun auch einen abbekommen hat.
Naja, wie gesagt ich lass den Kopf nicht hängen und mache weiter ... es wird halt alles nun ein wenig länger dauern.
Hätte gerne noch ein wenig herumexperimentiert aber wenn es nicht sein soll ...

To be continued ...

https://youtu.be/Vjs1iPXfV2A

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Verfasst: 28.06.2018, 19:36
von huby
Na das ist ja blöd, mitten in der Saison!
Hört sich an wie ein Kolbenklemmer ...
bei dir wohl eher eine durchgebrannte Motorwicklung!?
Vielleicht ists nur eine Kleinigkeit?
Dann wünsche ich dir
viel Glück

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Verfasst: 29.06.2018, 07:11
von Rovi
Jupp, blöd gelaufen.
Ist auf jeden Fall die Motorwicklung!
Ich werde ihn mal öffnen und schauen, was man noch machen kann!

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Verfasst: 29.06.2018, 08:43
von schraubenkoenig
Rovi hat geschrieben:Jupp, blöd gelaufen.
Ist auf jeden Fall die Motorwicklung!
Ich werde ihn mal öffnen und schauen, was man noch machen kann!


Neu wickeln lassen? Oder ist sowas keine Option?
Früher gab's in jeder größeren Stadt Motorwickeleien- vielleicht ist dein Moder aber schon sowas von Hightech dassas nemmer geht...