Grüße aus Duisburg

Neu hier im Forum? Die Community freut sich über eine kleine Vorstellung deiner Person!
Shred
Beiträge: 18
Registriert: 28.10.2020, 22:27
Wohnort: Duisburg

Grüße aus Duisburg

Beitrag von Shred »

Hallo liebe Freunde der gemäßigten Kadenz,
Ich bin Dennis, 40 Jahre alt und komme aus dem „nicht ganz so schönem“ Duisburg (aber immer noch besser als mein Vorredner aus Essen- wenn so Essen aussieht... wie sieht dann kotzen aus ;;. ::,+ +-+. )

Ich bin verheiratet, habe 2 Kinder (3 und 0,8) und von Beruf bin ich Feuerwehrmann.
Als Kind der 80er und im weiteren Verlauf 90er Jahre und durch meine Begeisterung zum 2rad bin ich naturgemäß über das BMX zum MTB gekommen und fahre mit einigen UnterBRECHungen (Elle/Speiche 2oder3x, Schlüsselbein 2x, diverse Rippen, Handwurzel...) hobbymäßig Downhill im Bikepark/Halden oder Trails in der Umgebung. Mittlerweile aber sehr viel gesetzter als mit Mitte 20 versteht sich.
Für Ausflüge mit der Familie, Fahrten zur Arbeit oder Herrenrunden stand mir bisher eine klapprige Hollandratte mit defekter Schaltung (SingleSpeed rulez! -**. ) zur Verfügung. Vor ca 6 Monaten dann habe ich mich spaßeshalber mal auf einen Felt Happy Hour gesetzt...
Na toll, ;!: akutes CRUISER-Fieber!!!!! ;!: +?.,
Nach langem Hin und Her habe ich dann mein Traumbike gefunden. Es soll ein Basman werden und ich erwarte den Rahmen in den nächsten Tagen. Das Projekt bzw meine Ideen werde ich dann auch schnellstmöglich vorstellen und erhoffe mir natürlich Feedback, Anregungen, Kritik, aber natürlich auch Tipps von euch. Ich verfolge eure posts schon ein paar Wochen und stöbere durch die Archive, viele Fragen haben sich dadurch erledigt- viele neue sind aber erst dadurch auch dazugekommen.
Puh, ziemlich viel geschrieben... alles liest eh keine Sau....
Liebe Grüße!

PS: wenn der eine oder andere aus der Gegend kommt kann er/sie/div ja gerne mal hier kommentieren ,;,.
.;+?
Benutzeravatar
FahrradFreak
Beiträge: 4433
Registriert: 10.02.2008, 22:21
Wohnort: Bergpark- und DocumentaStadt

Re: Grüße aus Duisburg

Beitrag von FahrradFreak »

-::, moin und welcome here bei denen, die mit verrückten Rädern die Straßen bevölkern -::,
nette Vorstellung, hab alles gelesen :wink: und bin gespannt auf dein Basman-Projekt .;.
gruß aus Kassel vom bernd .;+?
-::, fahre und schraube -::,
Benutzeravatar
Radfahrer96
Beiträge: 408
Registriert: 22.08.2019, 18:20
Wohnort: Bremen

Re: Grüße aus Duisburg

Beitrag von Radfahrer96 »

Moin,

willkommen im Forum, hab viel Spaß bei uns!



~Sam
Pedale müssen am Boden schleifen!
.;+?
Benutzeravatar
Alf von Ritzelzeit
Beiträge: 24
Registriert: 24.08.2014, 23:29
Kontaktdaten:

Re: Grüße aus Duisburg

Beitrag von Alf von Ritzelzeit »

das klingt interessant und auch ich hab alles gelesen! :lol: Willkommen hier und lass uns an Deinem Projekt teilhaben 8)
Shred
Beiträge: 18
Registriert: 28.10.2020, 22:27
Wohnort: Duisburg

Re: Grüße aus Duisburg

Beitrag von Shred »

Besten Dank. Sobald es losgeht werde ich euch daran teilhaben lassen. Ich durchwühle momentan noch diverse Beiträge der Vergangenheit auf der Suche nach Infos (und Erleuchtung ;!: ). Ich habe zwar eine grobe Vorstellung wie es aussehen soll, aber einige Dinge sind noch nicht restlos geklärt:
-Bafang oder Tsdz2 Middrive (haben beide Vor/Nachteile)
-interne Kabel/ Bremsleitung?... eigentlich schon beschlossen! Juhu, ich bohre einen Fahrradrahmen mit nem 8er Bohrer an :-P :...,
-Stahltank von Ruff kaufen oder lieber selbst einen aus Epox und Carbonmatten bauen
-Tankbefestigung anbraten oder schrauben
-Alfine8 oder 11/ vielleicht auch Enviolo?
-welcher Frontscheinwerfer (seitliche Befestigung an den Standrohren)
-Anhänger für meinen Downhillhobel +?.,

Fragen über Fragen... wahrscheinlich fange ich Ende des Monats erst an. Werde mich wahrscheinlich wochenlang daran versuchen die Form für den Tank herzustellen, anschließend Carbon laminieren und danach alles wegschmeißen um dann doch den Stahltank von Ruff bestellen (beim Ruffian finde ich den allerdings katastrophal ungenau gearbeitet, wieso sollte der am Basman besser passen?)
Hab also noch einiges vor mir und ein Ende ist nicht in Sicht +-+.
Liebe Grüße, der Dennis
Benutzeravatar
Radfahrer96
Beiträge: 408
Registriert: 22.08.2019, 18:20
Wohnort: Bremen

Re: Grüße aus Duisburg

Beitrag von Radfahrer96 »

Moin,

um meinen Ruff Tank am Porucho zu befestigen habe ich Lederriemen benutzt, welche um den Tank und dann welche um den Rahmen und habe dann die Lederriemen miteinander verbunden. So Muss du weder Rahmen noch Tank in irgend einer Weise beschädigen.
Ich hoffe, das Bild hilft ein wenig:

.
2.png
Pedale müssen am Boden schleifen!
.;+?
Shred
Beiträge: 18
Registriert: 28.10.2020, 22:27
Wohnort: Duisburg

Re: Grüße aus Duisburg

Beitrag von Shred »

Ich danke dir vielmals für die Zeichnung und die damit verbundene Arbeit. Sehr geil von dir. An eine ähnliche Befestigung mit Lederriemen oder um das Oberrohr gebogene Flacheisen habe ich auch schon gedacht. Kann auch sehr stark aussehen, allerdings möchte ich erstmal versuchen das möglichst clean zu lösen in Verbindung mit dem Sichtcarbon. Außerdem muss der Tank längs geteilt werden weil die Akkus ja darin verschwinden sollen. Eine Revisionsklappe kommt eher nicht in Frage. Hansecruiser hat mal ein Bild gepostet wo es um die Motoraufnahme ging bzw um die Stelle am Tretlager wo man feilen muss. Da sieht der Tank spitze aus. So habe ich mir das in etwa vorgestellt. Ich will nur nicht gleich Unmengen von PN verschicken ohne selbst auch Ideen und Lösungsvorschläge/Möglichkeiten beizusteuern.
Wenn es soweit ist werde ich auch zu jedem (aufwendigerem) Schritt einen eigenen Projektthread aufmachen und alle dann bei der Vorstellung des fertigen Bikes verlinken. Das macht die Suche nach möglichen Lösungen übersichtlicher und hoffentlich kann der eine oder andere davon profitieren.
LG, der Dennis
Mettham
Beiträge: 0
Registriert: 19.11.2020, 09:42

Re: Grüße aus Duisburg

Beitrag von Mettham »

Hallo Shred,
eigentlich bin ich nicht der Forentyp aber da ich das gleiche Projekt habe und schon etwas weiter bin hier meine Erfahrungen:

Ich fahre einen Bafang BBSHD. Man benötigt nicht zwingend einen exentrischen Adapter. Ich schick dir mal ein Bild mit wo man meine Anpassungen sehen kann.

Beim Tank habe ich auf Marke Eigenbau mit GFK gesetzt... Aktuell wird alles lackiert und die Befestigung mach ich dann direkt am Rahmen mit Rädelschrauben.

Wenn ich fertig bin kann ich ja nochmal Bilder schicken

Beste Grüße ausm Norden
Dateianhänge
threema-20200929-172912-962554da4d0e7cc9.jpg
IMG-20201119-WA0000.jpg
IMG-20201119-WA0001.jpg
IMG-20201113-WA0002.jpg
threema-20201113-125521-08f811cb23a2d2e9.jpg
threema-20201113-141706-9bc55661969cfdb0.jpg
Shred
Beiträge: 18
Registriert: 28.10.2020, 22:27
Wohnort: Duisburg

Re: Grüße aus Duisburg

Beitrag von Shred »

Moin moin, Mettham.

Vielen Dank schon mal, dass du deine Erfahrung teilst und behilflich sein möchtest.
Erst einmal aber dickes Kompliment zu deinem Bike. Der oxidierte Rahmen sieht super aus in Verbindung mit der schwarzen Gabel. Wäre die auch noch oxidiert, wäre es für meinen Geschmack zu viel des Guten. Ich schwanke noch zwischen NATOgrün, glänzend Gold, mattschwarz oder Rost. Alle meine Bikes sind mattschwarz, liegt also nahe. Aber auf der anderen Seite darf sich der Basman natürlich auch von den Sportgeräten abheben. Mmmh, gucken. Dein Bike löst bei mir aber ein rostiges Verlangen aus :...,



Sooo:
Die Tretlageraufnahmeplatte (schon wieder so ein geiles Wort +?., ) ist bei dir ja ebenfalls schon verstärkt und wirkt auf mich ausreichend robust. Ich habe auch schon daran gedacht den Überstand einfach wegzuflexen, aber muss ehrlich sagen dass ich dabei kein gutes Gefühl hatte. Wenn das die einzige Option wäre würde ich es sofort machen und behaupte mal dass das Tretlager niemals ausreißen würde. Die Verbindung Rahmen/Tretlagerhalteplatte ( .;. ) würde wahrscheinlich vorher aufgeben. Noch ist nix bestellt und ich behalte deinen Lösungsvorschlag im Hinterkopf .::; Vielleicht kommt heute noch der Motor, dann gucke ich mal wieviel Material da effektiv ohne Exzenter dran glauben muss.

Meine Wahl ist jetzt auf den Tsdz2 gefallen. Der Drehmomentsensor war für mich der ausschlaggebende Punkt. Ist halt reine Geschmacksache. Ich stehe nicht so auf 1/0 und häufiges Umwählen der Unterstützungstufe.

Ich muss leider gestehen dass ich jetzt den Ruff Tank aus Stahl bestellt habe. Der Aufwand eine Negativform zu erstellen war mir für den Moment zu groß weil ich ja Kohlenstoffgewebe als Sichtcarbon laminieren wollte und ich mir unsicher war ob ich das Gewebe so um die Kurve laminieren kann dass es auch unter Klarharz gut aussieht. Es würde mich wochenlang beschäftigen und der Ausgang wäre ungewiss. Das Thema werde ich aber unter Garantie noch einmal aufgreifen. Eventuell nutze ich dann den Ruff Tank als grobe Schablone. GFK hat natürlich den riesengroßen Vorteil dass es sehr leicht und einfach zu verarbeiten ist. Eventuell kombiniere ich auch beide Gewebe. Formbau= GFK und Top coat dann Carbon. Das hat den Vorteil, dass ich dann nicht am Stück laminieren muss und mehrmals ansetzen kann wenn es um mehrdimensionale Ecken geht.
Erstmal will ich das Bike möglichst schnell aufbauen können. Geht zwar auf Kosten der eigenen Kreativität, aber ich kann mich ja auch nächsten Winter noch verwirklichen.
Fotos des fertigen und montierten Tanks würden mich aber sehr interessieren, also immer her damit +?.;
Möchtest du die Kabel noch intern verlegen oder lässt du es außen am Rahmen?

Ganz liebe Grüße in den Norden aus dem Pott,
der Dennis
Antworten