Erfahrungen mit den Baby Bee Rücklichtern

Hier bist Du richtig, wenn Du Fragen oder auch Tipps rund um´s "Bike-Schrauben" hast.
Benutzeravatar
Pirat28
Beiträge: 15
Registriert: 18.08.2018, 17:39

Erfahrungen mit den Baby Bee Rücklichtern

Beitrag von Pirat28 » 23.08.2018, 09:13

Moin Moin alle,

wie sind Eure Erfahrungen mit den Baby Bee Rücklichtern?

Ich habe mir eines zum testen gekauft und bin nicht ganz so überzeugt. Die Optik ist ja nett, aber halten die Baby Bee's auch was aus?

Gibt es noch Alternativen zu dem Baby Bee's?

Benutzeravatar
Arkadius
Beiträge: 570
Registriert: 07.11.2015, 05:37
Wohnort: Baden

Re: Erfahrungen mit den Baby Bee Rücklichtern

Beitrag von Arkadius » 23.08.2018, 18:08

Meine Holde hat an ihrem Nirve eine dran.. bisher keine Probleme.
Wir können nicht meckern.
Wenn nichts drauf hast, dann biste wie ne Pizza Margharita und wenn noch weniger drauf hast, dann bist wie ein Pizzabrot!

Benutzeravatar
Jörn
Beiträge: 4198
Registriert: 01.08.2010, 20:34
Wohnort: North-Langerwisch

Re: Erfahrungen mit den Baby Bee Rücklichtern

Beitrag von Jörn » 24.08.2018, 09:26

hab die auch mehrfach verbaut. was sollen die jetzt genau aushalten? also downhill würde ich jetz damit nicht fahren. aber im normalen Strassenverkehr reichts aus.
Hmm bekomme alle Bikes hier nich mehr eingefügt, der Platz is zu klein.

Cruise Brothers
Bicycle Crew

Benutzeravatar
mops-cruiser
Beiträge: 5115
Registriert: 05.10.2011, 20:29
Wohnort: Leiferde

Re: Erfahrungen mit den Baby Bee Rücklichtern

Beitrag von mops-cruiser » 24.08.2018, 13:08

Ich hatte früher auch Baby-Bees an mehreren bikes verbaut und war immer zufrieden damit.
Die Batterien halten lange genug durch, old-school Optik paßt auch, sind unauffällig aber durch die blinkfunktion wird man von hintenecht super gesehen.

Und genau das ist der einzige Zweck von Rücklichtern -.;
Zuletzt geändert von mops-cruiser am 02.09.2018, 22:51, insgesamt 1-mal geändert.
...am bike-bauen mag ich alles, außer lackieren -.; und das immer wegen nem Ergebnis gedrängelt wird :roll:
Bild Bild Bild

Benutzeravatar
monty
Beiträge: 786
Registriert: 01.11.2013, 23:35
Wohnort: C.-RauXel...

Re: Erfahrungen mit den Baby Bee Rücklichtern

Beitrag von monty » 02.09.2018, 20:54

Pirat28 hat geschrieben:Moin Moin ........

Gibt es noch Alternativen zu dem Baby Bee's?
was is´n mit nem alten Streben-Rücklicht, als Alternative.....gibt es schon schicke Leuchten.... :wink:
MfG Monty

schraubenkoenig
Beiträge: 1612
Registriert: 26.11.2008, 07:36

Re: Erfahrungen mit den Baby Bee Rücklichtern

Beitrag von schraubenkoenig » 03.09.2018, 07:46

Ich hab an meinem Blade ein superkleines Chopper-Motorradrücklicht verbaut. Gabs für 7-8€ aus China. War aber etwas Anpassung notwendig- außerdem läuft es mit Strom aus dem Nabendynamo. Somit wohl für den TE nicht als Babybee Alternative geeignet...

simonatmac
Beiträge: 19
Registriert: 28.05.2019, 19:26

Re: Erfahrungen mit den Baby Bee Rücklichtern

Beitrag von simonatmac » 01.06.2019, 18:05

Die Baby Bee hat ein Problem:
Der Drucktester ist nicht genau in der Mitte, was bedeutet, er muss genau in der Mitte sitzen, damit die Silikon Kappe Den Schalter betätigen kann

Benutzeravatar
Townie
Beiträge: 932
Registriert: 12.11.2010, 21:15
Wohnort: Lübeck

Re: Erfahrungen mit den Baby Bee Rücklichtern

Beitrag von Townie » 03.06.2019, 14:11

Bei meinen Baby-Bees an einem als Alltagsrad benutzen Cruiser haben sich die Silikonkappen recht schnell aufgelöst. Rosten tun die Baby Bees auch gerne. An meinem neuen Alltagscruiser habe ich daher ganz pragmatisch eine Busch & Müller Secula Permanent (Strebe) dran. Da ist praktischerweise auch der Reflektor gleich mit drin, so dass es weniger Probleme mit Cops gibt (wir haben hier mehrmals jährlich Großkontrollen durch Polizeischüler, die drücken kein Auge zu).
Wer später bremst ist länger schnell

Antworten