fixies auf der strasse - beschlagnahmung

Klappräder, Fixi´s, Klassiker, MTB´s, BMX, Rennräder und alles was nicht direkt etwas mit Cruiser zu tun hat
Benutzeravatar
fahrrad_pimp
Beiträge: 7900
Registriert: 26.11.2006, 14:36
Wohnort: Marburg

Re: fixies auf der strasse - beschlagnahmung

Beitragvon fahrrad_pimp » 26.07.2010, 13:17

Du misst doch genauso mit zweierlei Maß!
*5*
*6*

Benutzeravatar
Menne
Beiträge: 174
Registriert: 25.01.2010, 21:57

Re: fixies auf der strasse - beschlagnahmung

Beitragvon Menne » 26.07.2010, 13:17

fahrrad_pimp hat geschrieben:Ich finde die Hauptargumentation hier ziemlich schwierig. Nur weil es genug Leute gibt, die mit einem ordnugsgemäß ausgestatteten Rad eine Gefährdung darstellen kann man sich doch nicht das Recht rausnehmen mit einem Fixie durch die Gegend zu heizen. Du denkst vielleicht, dass du das Rad unter Kontrolle hast, aber vielleicht denkt das ja der Opa mit zwei Handbremsen und Rücktritt auch obwohl er gefährlich durch die Gegend schaukelt.
Als Fixie-Fahrer stellst du definitif eine größere Gefährdung für andere Verkehrsteilnehmer da als wenn du ein Fahrrad mit zwei Bremsen hättest. Zwei Handbremsen ziehen sich einfach schneller zu als ein starrer Gang. Da kann man mir nichts anderes erzählen!
Und was erzählst du den Eltern, wenn du ihr Kind über den Haufen gehfahren hast? Dass der Opa da vorne ein viel größeres Risiko ist als du? Macht euch die Konsequenzen bewusst die euer Handeln nach sich ziehen kann. Fixie fahren schön udn gut, aber dann heult nicht rum, wenn ihr mal auf die ein oder andere Weise was auf den Deckel bekommt! Ihr wisst worauf ihr euch einlasst und solltet die Folgen wie Männer ertragen bzw. abwägen ob es der SPaß wert ist. Im schlimmsten Fall habt ihr irgendwann ein Kind auf dem Gewissen...




WORD !

,;,.
ich bin genau deiner meinung
Wie ich meine Muffe Liebe ;*


.Leipzig Ruleeez.!


Bild

Benutzeravatar
vitag
Beiträge: 4103
Registriert: 18.09.2009, 16:28
Wohnort: Hallewood
Kontaktdaten:

Re: fixies auf der strasse - beschlagnahmung

Beitragvon vitag » 26.07.2010, 13:19

fahrrad_pimp hat geschrieben:Du misst doch genauso mit zweierlei Maß!


dann sag mir mal wo :wink:

Benutzeravatar
fahrrad_pimp
Beiträge: 7900
Registriert: 26.11.2006, 14:36
Wohnort: Marburg

Re: fixies auf der strasse - beschlagnahmung

Beitragvon fahrrad_pimp » 26.07.2010, 13:26

Alte Menschen und sonst wer sind ein Risiko...
Du als Fixiefahrer kannst das RIsiko aber kalkulieren...

Meiner Meinung nach legst du hier nicht die selbe Messlatte an! Du behauptest was dir gerade passt.

Allerdings: Ich gebe dir Recht wenn du kritisierst, dass de Problematik auf dem Rücken der Fixiefahrer ausgetragen wird.
Jedoch: Ist ein Radfahrer nicht vielleicht verpflichtet ersteinmal technisch alles mögliche bzw. nötige zu tun damit er das Risiko welches er für andere darstellt so gering wie möglich zu halten? Wenn du mit zwei gut funktionierenden Bremsen mal ein Kind über den Haufen fährst weil's einfach blöd gelaufen ist macht dir sicher niemand einen Vorwurf... Wenn du aber mit einem Fixie ein Kind umfährst bist du meiner Meinung nach in der Hinsicht selbst schuld, als dass du das Grundrisiko unnötig hoch gehalten hast!
*5*
*6*

Benutzeravatar
Charger-RT
Beiträge: 1356
Registriert: 30.05.2010, 20:43
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: fixies auf der strasse - beschlagnahmung

Beitragvon Charger-RT » 26.07.2010, 13:33

Ich weiss nicht ob ihr Kinder habt?
Ich habe welche und möchte nicht das die übern Haufen gefahren werden. Vor allen nicht wenn jemand keine Bremse am Bike hat. :-o
Mach ja cool sein ohne durch die Gegend zu fahren weil es einen besonderen Kick gibt oder was? ;;.
Oder weil Bremsen scheisse aussehen. Für mich ist es nicht ganz nachzuvollziehen, das man mit einem Fixie ohne Bremsen wie in manchen Videos zu sehn ist, wie ne Wildsau durch die City düst.
Und das auch noch ohne Bremsen. Sich selbst gefährden ist eine Sache aber damit zieht man andere Verkehrsteilnehmer mit ins geschehen.
Das ist nicht damit zu rechtfertigen "ich kann immer noch besser Bremsen als der Spacken dahinten mit seinen kaum funktionierenden Bremsen der sowieso net fahren kann. .;,
Moscht ihr jemanden um mit nem Fixie oder mit anderem Fahrzeug (ohne funktionierenden Bremsen) seid ihr Schuld.

Werdet ihr damit erwischt müsst halt Strafe zahlen oder mit den Konsequenzen leben.
Wenn euer Gewissen damit Leben kann o.k. Das muss jeder für sich entscheiden. Ich denke ihr seid alle soweit erwachsen.
Aber es könnte auch euer Kind sein das unter die Räder kommt!!!
Falls euch das egal ist, werdet erwachsen!!!
Cu Carsten

Benutzeravatar
Menne
Beiträge: 174
Registriert: 25.01.2010, 21:57

Re: fixies auf der strasse - beschlagnahmung

Beitragvon Menne » 26.07.2010, 13:36

Bzw...

sieh es doch mal anders..
du hast ein kind..ein mädchen..sie is 7 jahre alt..
und du hast sie 7 Jahre behandelt wie eine prinzessin !
7 Jahre in denen du viel mit ihr elebt hast..
dann will sie kurz in den a&v um die ecke um sich eine puppe zu kaufen..

und dann kommt ein fixie fahrer ohne bremsen und karrt sie um
sie is daran gestorben und du hälst sie noch in deinen armen..

gehst du dann zu dem breaklessfahrer und sagst.
okay versteh ich kann ja mal passiern..
kannst ruhig weiter fahrn..
nein du würdest alles dafür tun um deine tochter mehr oder weniger zu rächen..
und der erste schritt wäre ihn anzuzinken weil er keine bremse hatte...


und ich bin mir sicher..!
es werden nich nur fixies eingezogen..sondern auch andere zweiräder..

hier wissen einige das ich auch Bahnrad fahre..
wegen dem sport halt generell..
und ich fahre auf 100 meter ne 7,2 sekunden...
da merkt man eigentlich erst zu was so ein fixi alles im stande is..
glaub mir !
Wie ich meine Muffe Liebe ;*


.Leipzig Ruleeez.!


Bild

Benutzeravatar
vitag
Beiträge: 4103
Registriert: 18.09.2009, 16:28
Wohnort: Hallewood
Kontaktdaten:

Re: fixies auf der strasse - beschlagnahmung

Beitragvon vitag » 26.07.2010, 13:36

fahrrad_pimp hat geschrieben:Alte Menschen und sonst wer sind ein Risiko...
Du als Fixiefahrer kannst das RIsiko aber kalkulieren...

Wenn du mit zwei gut funktionierenden Bremsen mal ein Kind über den Haufen fährst weil's einfach blöd gelaufen ist macht dir sicher niemand einen Vorwurf... Wenn du aber mit einem Fixie ein Kind umfährst bist du meiner Meinung nach in der Hinsicht selbst schuld, als dass du das Grundrisiko unnötig hoch gehalten hast!


Aber was ist wenn man 2 Bremsen dran hat und diese aber nicht wirklich funktionieren. Mir geht es nicht drum das Fixies für den Strassenverkehr zugelassen werden, ganz im Gegenteil. Mir geht es vielmehr darum das zuviele normale Fahrräder im Strassenverkehr rumklappern die mindestens ein genauso hohes Risiko darstellen.

Benutzeravatar
RidePride
Beiträge: 3654
Registriert: 15.05.2008, 19:25
Wohnort: Berlin-Treptow
Kontaktdaten:

Re: fixies auf der strasse - beschlagnahmung

Beitragvon RidePride » 26.07.2010, 13:36

Was ich sehe, das bestimmt 50% der Leute die auf Berlins Straßen mit Fixies unterwegs sind,
keinerlei Übung haben mit diesen Bikes zu fahren, ergo nicht wirklich bremsen können.
"Modemitläufer" die eine echte Gefahr darstellen...
Geübt wird im öffentlichen Straßenverkehr...

Meine 2 cent, warum ich Fixies auch nicht wirklich mag.

Benutzeravatar
Felt-Jäger
Beiträge: 3858
Registriert: 11.12.2009, 00:19
Wohnort: Wadgassen/Saar und Leverkusen

Re: fixies auf der strasse - beschlagnahmung

Beitragvon Felt-Jäger » 26.07.2010, 13:42

vitag hat geschrieben:Siehste - dann wag ich mal zu behaupten das 80% der in Deutschland fahrenden Räder da durchfallen würden


Da geb ich dir völlig recht - und die sollten dann genauso beschlagnahmt werden wie die Fixies...

vitag hat geschrieben:Manchmal wünsch ich mir einen TÜV für Fahrräder sowie nen Fahrradführerschein.


Beim Fahrradführerschein geb ich dir irgendwo recht - wir mussten in den 70ern in der Grundschule einen machen - klar, wenn du keinen hattest, durftest du genauso fahren...hat aber doch ein wenig sensibilisiert und mit sicherheit die ein oder andere situation gerettet...

Das mim TÜV lassen wir mal lieber ganz schnell - dann können wir das Forum zumachen weil 97% der Räder hier im Forum den nicht bekommen würden -egal ob sinnvoll oder nicht- alleine weil mal was dran geschweißt oder geflext wurde...so ist der deutsche Staat ::,+

und wir als Cruiser/Lowie/Chopper usw -fahrer wären als erste dran, einfach weil wir kein Baumarktrad fahren...
DKFEG-DeutschlandKreativFahrradErbauerGemeinschaft.....rules!
Hamburg-Lucka-Leverkusen...das goldene Dreieck.


...ja, ich lebe noch! ...oder besser: wieder !

Benutzeravatar
fahrrad_pimp
Beiträge: 7900
Registriert: 26.11.2006, 14:36
Wohnort: Marburg

Re: fixies auf der strasse - beschlagnahmung

Beitragvon fahrrad_pimp » 26.07.2010, 13:44

Recht hast du vitag. Aber damit kannst du nicht rechtfertigen dass du Fixie fährst... darum geht es mir. Ich seh bei uns im Radladen täglich mit was für fahrlässigen Bikes die Leute rumeumeln... kannste halt schwer was gegen machen!
*5*
*6*

Benutzeravatar
Reiner
Beiträge: 2879
Registriert: 27.04.2006, 12:13
Wohnort: Minden

Re: fixies auf der strasse - beschlagnahmung

Beitragvon Reiner » 26.07.2010, 14:01

Wie soll man das bitte regeln?

Versetz dich mal in die Lage eines Verkehrspolizisten.
Der sieht 2 Fahrräder an sich vorbeifahren.
Ein Trekking-Teil mit Bremshebeln, Kabelgewirr und Bremsen am letzteren.
Und dann rauscht ein Fixie an dir vorbei. Keine Bremshebel, kein Gewirr etc.

Wen würdest du als nicht-Radler im Sinne deiner Arbeit rausziehen?
Siehst du ob die Bremsen von dem Trekkingschrott vom Praktiker funktionieren?
Siehst du ob der Fixie-Radler erfahren ist und mit seinem Geschoss umgehen kann?

Seitdem ich gesehen hab, wie 10 Meter vor mir ein Trekkingrad Fritze (mit einem hochwertigen Bike) mit Warnweste, Helm und gefühlten 1000 Reflektoren vor mir umgenietet wurde und den RTW rufen musste, fahre ich noch ne Ecke umsichtiger.

Und so einen scheiss sehen Polizisten ein bisschen öfter als Otto-Normal Bürger.

Benutzeravatar
theviruz
Beiträge: 1640
Registriert: 14.11.2008, 17:05
Wohnort: ab März-BERLIN, X BERG

Re: fixies auf der strasse - beschlagnahmung

Beitragvon theviruz » 26.07.2010, 18:00

Also mir ists Wurscht, cih fahr brakeless, fixed und ich fahr schnell. ich weiß was ich tue. und ich frag mich wo die Eltern waren wenn das Kind auf die Straße läuft. Und wenn so ein gör 3 meter vor mir auf die Straße läuft, dann Bremse ich Gottverdammt nciht, sondern weiche nach Links aus. Fakt ist nämlich das Fixiefahrer meistens auf der Straße fahren, dort ists deutlcih sicherer als mit jedem deppen den radweg zu teilen. ich habe lieber autos als hindernisse vor mir, die kann ich besser kalkulieren als ne Mutter mit nem Kinderwagen die sich jedes Recht rausnimmt überall den Kinderwagen querzustellen und dann mit den kindern auf dem Radweg rumzulaufen.

und ja, ich werde weiterhin brakeless fahren, im notfall auch weg von der Polizei
Two legs, two wheels
I DO NOT KNOW WHERE MY LIMIT IS
BUT I KNOW WHERE IT IS NOT

Benutzeravatar
Charger-RT
Beiträge: 1356
Registriert: 30.05.2010, 20:43
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: fixies auf der strasse - beschlagnahmung

Beitragvon Charger-RT » 26.07.2010, 18:16

Ja so eine Einstellung hatte ich mit 12 Jahren auch.
Cu Carsten

Benutzeravatar
theviruz
Beiträge: 1640
Registriert: 14.11.2008, 17:05
Wohnort: ab März-BERLIN, X BERG

Re: fixies auf der strasse - beschlagnahmung

Beitragvon theviruz » 26.07.2010, 18:34

das hat nichts mit dem alter zu tun. wenn du es für vernünftig hältst 2 bremsen am rad zu haben, ok. Ehrlich gesagt, mal eine ganz einfache Rechnung. 40 km/h, egal ob fixed oder rennrad sind keine seltenheit um verkehrsfluss. 40km/H entsprechen einer geschwindigkeit von 11,1 M/s. kind springt auf die stark befahrene straße(auf anderen straßen sind slche geschwindigkeiten nciht möglich) abzüglich einer reaktionszei von 0,5 sekunden fängt man also das bremsen an. (wiviel meter vor einem befindet sich das kind? 3 meter?) in 0.5 sekunden legt man jedoch schon wiviel? genau, 5 meter zurück ohne das Bremsen überhaupt angefangen zu haben. egal ob fixed oder nicht.

Die sache ist ganz einfach. ich leg entzwischen 90% meiner strecken fixed und brakeless zurück. mri ist noch nei eine situation untergekommen an denen mir bremsen geholfen hätten. und eher reißt ein bremskabel als ne kette. Man fährt als fixie fahrer anders. nciht stockvoll drauf und hoffen das die bremsen funktionieren. Du fährst vorrausschauender, und denkst für viel mit. Und der vergleich mit dem Kind hängt mir zum Hals raus.
Two legs, two wheels
I DO NOT KNOW WHERE MY LIMIT IS
BUT I KNOW WHERE IT IS NOT

Benutzeravatar
Charger-RT
Beiträge: 1356
Registriert: 30.05.2010, 20:43
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: fixies auf der strasse - beschlagnahmung

Beitragvon Charger-RT » 26.07.2010, 18:47

Dann erkläre mir mal was daran besser ist wenn man im Strassenverkehr keine Bremsen am Bike hat?
Das Gewicht von 1,5 kilo??? Die Optik?

Es muss kein Kind sein. Hund, Bus, LKW. Je nachdem was es ist veringern sich auch deine Chancen.
Klar kann man immer sagen mit Bremsen kann ich auch einen Unfall haben wenn alles knapp ist. Aber mit Bremsen hat man definitiv grössere Chancen. Da braucht man nicht alles schön reden.
(Wo waren die Eltern, warum haben die nicht aufgepasst als das Kind auf die Strasse lief? Der Bremszug kann auch reissen. usw)
Sonst könnte man auch wenn man ein guter Autofahrer ist und gut Driften kann ja auch seine Bremsen ausbauen. Der gleiche scheiss nur ne Nummer grösser.
Ich will das auch keinem Ausreden Fixed und Brakeless zu fahren.
Das muss jeder mit sich selbst klar machen.
Nur nietet ein solcher Biker mich oder meine Kinder um, sollte er sich im ersten Fall, falls es mir noch gut geht, und im zweiten Fall, auf jeden Fall warm anziehn. :-i
Cu Carsten


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast