Lichtanlage über 12V (wer hat es?)

Hier bist Du richtig, wenn Du Fragen oder auch Tipps rund um´s "Bike-Schrauben" hast.
Benutzeravatar
PT-Cruiser
Beiträge: 145
Registriert: 14.09.2016, 20:13
Wohnort: Saterland / Friesoythe

Lichtanlage über 12V (wer hat es?)

Beitragvon PT-Cruiser » 02.12.2016, 21:46

Hat jemand schonmal seine Beleuchtung so umgebaut, dass diese über 12V Batterie / Akku betrieben wurde?

Ist ja kein Hexenwerk. Was bzgl Absicherung und co zu tun ist weiß ich auch. Würde mich nur interessieren ob es schonmal hier jemand gemacht hat.

Würde meine Beleuchtung über eine 12V 5Ah Rollerbatterie oder ähnliches betreiben wollen. Habe momentan die Front- und Rückleuchte vom Roller/Motorradzubehör umgebaut mit passenden Fassungen und 6V Leuchtmittel. Da es ein leichtes ist dieses wieder zu ändern, kommt man halt auf solche Ideen. :wink:
Leuchtmittel werden dann LED beide sein
1,5W (ca 80 Lumen) Vorne und 1W (ca 50 Lumen) Hinen

Was für Spannungsversorgung und Leuchtmittel Kombinationen habt ihr?
Zuletzt geändert von PT-Cruiser am 08.12.2016, 09:38, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
IPimpYourFahrrad
Beiträge: 6663
Registriert: 05.02.2012, 21:57
Wohnort: 52° 22´ N / 9° 43´ O
Kontaktdaten:

Re: Lichtanlage über 12V Rollerbatterie

Beitragvon IPimpYourFahrrad » 02.12.2016, 22:16

Wenn es über einen Akku läuft der nicht im eingebauten Zustand geladen wird, brauchst du zum Betrieb von 12V Leuchtmitteln nicht mal eine Sicherung. Bei 6V Leuchtmitteln müsstest du Vorwiederstände schalten/einbauen oder einfach eine 6V Batterie/Akku nehmen, da es einfacher ist.
Bei LED musst du auf die Anschlusspolarität achten (Wenn das Fertige Leuchtmittel mit Fassung nicht schon einen Gleichrichter in sich trägt).
MFG dat IPimpYourFahrrad euer Dave!
Bicycle is Made http://www.youtube.com/watch?v=FaxRQh03BOw
Fischmob - Bonanzarad http://www.youtube.com/watch?v=XruGr031ua0
Eingang-Klapprad-Style: https://www.youtube.com/watch?v=whC12f-rMOQ

Benutzeravatar
snotfree
Beiträge: 1298
Registriert: 06.05.2009, 21:02
Wohnort: Möltenort
Kontaktdaten:

Re: Lichtanlage über 12V Rollerbatterie

Beitragvon snotfree » 03.12.2016, 09:30

Anstatt der schweren Bleibatterie würde ich was kleineres, leichteres aus dem Modellbau verwenden. Da du ja LED Leuchtmittel verbauen möchtest, brauchst du auch nicht zu viel kapazität für den Akku einplanen.

@ipimpyourfahrrad
Bei beiden Birnen in Reihenschaltung hast du je 12V/2 =6V anliegen
whatever

Benutzeravatar
IPimpYourFahrrad
Beiträge: 6663
Registriert: 05.02.2012, 21:57
Wohnort: 52° 22´ N / 9° 43´ O
Kontaktdaten:

Re: Lichtanlage über 12V Rollerbatterie

Beitragvon IPimpYourFahrrad » 03.12.2016, 09:57

snotfree hat geschrieben:@ipimpyourfahrrad
Bei beiden Birnen in Reihenschaltung hast du je 12V/2 =6V anliegen

Das ginge natürlich, macht die Verkabelung bei Lampen mit Rahmenerdung nicht einfacher/besser.
MFG dat IPimpYourFahrrad euer Dave!
Bicycle is Made http://www.youtube.com/watch?v=FaxRQh03BOw
Fischmob - Bonanzarad http://www.youtube.com/watch?v=XruGr031ua0
Eingang-Klapprad-Style: https://www.youtube.com/watch?v=whC12f-rMOQ

Fred
Beiträge: 141
Registriert: 02.08.2016, 19:35

Re: Lichtanlage über 12V Rollerbatterie

Beitragvon Fred » 04.12.2016, 10:21

Gude,
Kritisch wird's erst wenn du über nen Nabendynamo den Akku laden willst.
Da brauchst du dann ne galvanisch (ich glaub das hieß so) getrennte Leitung.
Aber ich habe ähnliches in Planung. Eventuell noch mit Moped Lima.

Gesendet von meinem X2_Soul_Xtreme mit Tapatalk
Fulle Ridaz forever +?.,

Benutzeravatar
PT-Cruiser
Beiträge: 145
Registriert: 14.09.2016, 20:13
Wohnort: Saterland / Friesoythe

Re: Lichtanlage über 12V Rollerbatterie

Beitragvon PT-Cruiser » 04.12.2016, 12:19

Fred hat geschrieben:Gude,
Kritisch wird's erst wenn du über nen Nabendynamo den Akku laden willst.
Da brauchst du dann ne galvanisch (ich glaub das hieß so) getrennte Leitung.
Aber ich habe ähnliches in Planung. Eventuell noch mit Moped Lima.

Gesendet von meinem X2_Soul_Xtreme mit Tapatalk


Nein das hab ich nicht vor. Ab und an nach Verbrauch laden am Ladegerät.

Benutzeravatar
wetzek
Beiträge: 1066
Registriert: 30.06.2015, 13:12
Wohnort: da wo Jim Knopf wohnt

Re: Lichtanlage über 12V Rollerbatterie

Beitragvon wetzek » 04.12.2016, 18:40

und is das Leben noch so trüb, HOCH die Rüb !!

Benutzeravatar
PT-Cruiser
Beiträge: 145
Registriert: 14.09.2016, 20:13
Wohnort: Saterland / Friesoythe

Re: Lichtanlage über 12V Rollerbatterie

Beitragvon PT-Cruiser » 04.12.2016, 19:22

wetzek hat geschrieben:also ich hab für meine Beleuchtung solche Akku´s :

https://www.amazon.de/gp/product/B0071O ... UTF8&psc=1

https://www.amazon.de/Akkupack-Rolladen ... kupack+12v


Bei meiner Planung sind es ca 3W für beide LED Leuchtmittel. Das würde dann eine ca Betriebszeit von 7- 8 Std. bedeuten. Das wäre top und nimmt nicht so viel Platz weg. .::; :...,

Benutzeravatar
PT-Cruiser
Beiträge: 145
Registriert: 14.09.2016, 20:13
Wohnort: Saterland / Friesoythe

Re: Lichtanlage über 12V Rollerbatterie

Beitragvon PT-Cruiser » 07.12.2016, 21:39

Was habt ihr für Leuchtmittel drin und welche Akku Kapazität verwendet ihr?

Benutzeravatar
IPimpYourFahrrad
Beiträge: 6663
Registriert: 05.02.2012, 21:57
Wohnort: 52° 22´ N / 9° 43´ O
Kontaktdaten:

Re: Lichtanlage über 12V Rollerbatterie

Beitragvon IPimpYourFahrrad » 07.12.2016, 21:50

Das kommt erst mal auf die Lampe an (Schraub-, Stecksockel oder Moped) die Kapazität ist ja nur für die Leuchtdauer ausschlaggebend, wenn du Nachts 5 Stunden fahren willst, solltest du einen Haben der in verbindung mit den Lampen so lange durchhält.
An meinen Oldtimern Habe ich mir LED's gekauft und in die normalen Sockel gelötet und betreibe diese mit der 4,5V Block-/Flachbatterie die in den Scheinwerfer passt.

Edit: Meine moderne LED Lampe mit fest verbauten Akku und Ladung über USB hält 2 Stunden durch. das hat bislang für alle Touren gereicht.
MFG dat IPimpYourFahrrad euer Dave!
Bicycle is Made http://www.youtube.com/watch?v=FaxRQh03BOw
Fischmob - Bonanzarad http://www.youtube.com/watch?v=XruGr031ua0
Eingang-Klapprad-Style: https://www.youtube.com/watch?v=whC12f-rMOQ

Benutzeravatar
PT-Cruiser
Beiträge: 145
Registriert: 14.09.2016, 20:13
Wohnort: Saterland / Friesoythe

Re: Lichtanlage über 12V Rollerbatterie

Beitragvon PT-Cruiser » 07.12.2016, 22:04

Also es ist eine Leuchte mit H1 Fassung vorne (dort nimmt eine H1 LED mit 1,5w und ca 80 Lumen Platz. Hinten findet eine 1W LED Platz.
Hatte an eine min. 5Ah Rollerbatterie gedacht. Ansonsten wenn es nicht so lange leuchten muss an ein Akkupack mit ca 2,8ah.
Mir geht's darum was für eine Kombination die anderen User hier haben (bezogen auf 12V) :mrgreen:

Benutzeravatar
snotfree
Beiträge: 1298
Registriert: 06.05.2009, 21:02
Wohnort: Möltenort
Kontaktdaten:

Re: Lichtanlage über 12V Rollerbatterie

Beitragvon snotfree » 07.12.2016, 22:25

Wenn man die Leistung der Leuchten mal Berechnet und noch etwas Toleranz drauf schlägt, kommst du mit dem 2,8Ah Akkupack etwa 11 Stunden ohne aufladen aus.
whatever

Benutzeravatar
wetzek
Beiträge: 1066
Registriert: 30.06.2015, 13:12
Wohnort: da wo Jim Knopf wohnt

Re: Lichtanlage über 12V (wer hat es?)

Beitragvon wetzek » 08.12.2016, 15:22

also mein Akku hat 12 V / 2,1 Ah
das Vorderlicht hat 12 - 80 V / 5 W
das Rücklicht hat 7,5 - 12 V / 1,5 W

in der Kombi langt die Ladung ( in der Jahreszeit ) mindestens einen Monat

Bilder hast Du ja schon :wink:
und is das Leben noch so trüb, HOCH die Rüb !!


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste