Hinterrad Einbauprobleme

Hier bist Du richtig, wenn Du Fragen oder auch Tipps rund um´s "Bike-Schrauben" hast.
Benutzeravatar
PT-Cruiser
Beiträge: 161
Registriert: 14.09.2016, 20:13
Wohnort: Saterland / Friesoythe

Hinterrad Einbauprobleme

Beitragvon PT-Cruiser » 10.11.2018, 10:34

Bin gerade dabei meinen hinteren Reifen einzubauen.
Wie ihr auf dem Foto sehen könnt, ist meine Frage, ob es reicht ein Offsetritzel zu nehmen und dann zusätzlich die Radaufnahme im Rahmen aufweiten. Dann mit einer dünnen Schraubenmutter nach dem Ritzel zu vermeiden, dass die Kette am Rahmen schleift. .;,

Oder kann man vorne das Blatt besser ändern am Pedal?

Oder eine Kombination aus beiden ;;.
Dateianhänge

2018-11-10 10.30.09.jpg
Zuletzt geändert von PT-Cruiser am 12.11.2018, 13:37, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Arkadius
Beiträge: 507
Registriert: 07.11.2015, 05:37
Wohnort: Baden

Re: Hinterrad Einbauprobleme

Beitragvon Arkadius » 10.11.2018, 11:02

Ich habe bei meinem Cruiser (Hinterrad 26"x80mm mit 3.0 Boa-G) ein Off-Set-Kettenblatt verbaut, geht knapp vorbei.
Das Off-Set-Kettenblatt kaufte ich einer bei Mr.Ride, ist aber das Logo von Classic-Cycle... sollte er das dann auch haben.
Mr.Ride gibt es meines Wissen nur noch als Online-Shop bei einem Online-Auktionshaus.

Für deinen Fall, kannst du ausmessen, wieviel Off-Set du benötigst, um mit de Kette am Reifen vorbeizukommen?
Wenn nichts drauf hast, dann biste wie ne Pizza Margharita und wenn noch weniger drauf hast, dann bist wie ein Pizzabrot!

Benutzeravatar
PT-Cruiser
Beiträge: 161
Registriert: 14.09.2016, 20:13
Wohnort: Saterland / Friesoythe

Re: Hinterrad Einbauprobleme

Beitragvon PT-Cruiser » 10.11.2018, 12:56

Arkadius hat geschrieben:Ich habe bei meinem Cruiser (Hinterrad 26"x80mm mit 3.0 Boa-G) ein Off-Set-Kettenblatt verbaut, geht knapp vorbei.
Das Off-Set-Kettenblatt kaufte ich einer bei Mr.Ride, ist aber das Logo von Classic-Cycle... sollte er das dann auch haben.
Mr.Ride gibt es meines Wissen nur noch als Online-Shop bei einem Online-Auktionshaus.

Für deinen Fall, kannst du ausmessen, wieviel Off-Set du benötigst, um mit de Kette am Reifen vorbeizukommen?


Ok, dann will ich mir das online mal ansehen.

Wie sieht es mit der Version aus von vorne mehr Spiel zu bekommen?

Benutzeravatar
IPimpYourFahrrad
Beiträge: 6727
Registriert: 05.02.2012, 21:57
Wohnort: 52° 22´ N / 9° 43´ O
Kontaktdaten:

Re: Hinterrad Einbauprobleme

Beitragvon IPimpYourFahrrad » 10.11.2018, 13:22

Arkadius schreibt doch schon vom Kettenblatt (Vorne)!
Du wirst hier beides machen müssen. Wie breit ist den deine Einbauweite des Rahmens ohne das Hinterrad mit der 3-Gang drin? Die 3gang hat ja meist nur eine schmale Einbauweite. Hoffe du hast wenigstens eine mit ner langen Achse, wie lang ist die den?
Wenn dein Hinterbau wirklich nur so breit ist wie die 3gang, dann musst du ihn aufweiten. Wenn die Achse auf der Ritzelseite zu kurz wird musst die Felge weiter zur Bremsseite Zentrieren und da mehr Distanzstücke verwenden (such wenn der Bremsanker dann weiter vom Rahmen nach innen weg wandert).

Als Tipp fürs nächste mal, nimm gleich eine Sram S7 aus irgend einem Gebrauchtrad der letzten 10 Jahre.
MFG dat IPimpYourFahrrad euer Dave!
Bicycle is Made http://www.youtube.com/watch?v=FaxRQh03BOw
Fischmob - Bonanzarad http://www.youtube.com/watch?v=XruGr031ua0
Eingang-Klapprad-Style: https://www.youtube.com/watch?v=whC12f-rMOQ

Benutzeravatar
Arkadius
Beiträge: 507
Registriert: 07.11.2015, 05:37
Wohnort: Baden

Re: Hinterrad Einbauprobleme

Beitragvon Arkadius » 10.11.2018, 15:20

PT-Cruiser hat geschrieben:
Ok, dann will ich mir das online mal ansehen.



Ich spiele jetzt mal einen Jin, dein Wunsch wird erfüllt.

Hier die Bilder dazu:

Screenshot_20181110-150525_Gallery-918x1632.jpg


Hier siehst du das Kettenblatt, der "Stern" hat schon ein kleines Off-Set, die markierten Distanzscheiben, waren ursprünglich zwischen Kettenblatt und dem "Stern"! Ich habe diese auf die Innenseite gesetzt, da sonst das Off-Set zu viel wäre.

Screenshot_20181110-150534_Gallery-918x1632.jpg


Und hier siehst du aus der Perspektive von hinten! Im Vordergrund das Ritzel, ohne Off-Set, die Kette wird knapp am Reifen vorbeigeführt.

Zu vermerken wäre noch, ich habe einen TSP Wave + Tank Rahmen und eine Shimano 8-Gang-Schaltung.

Und noch zum Verständnis, damit wir vom selben reden und verstehen:

Kettenblatt ist vorne, an den Pedalen, das Ritzel ist hinten an der Nabe!
Beim Motorrad ist es umgekehrt...
Aber eines haben die beiden Aufbausysteme gleich, das Kettenblatt ist groß und das Ritzel klein, im Normalfall!
Wenn nichts drauf hast, dann biste wie ne Pizza Margharita und wenn noch weniger drauf hast, dann bist wie ein Pizzabrot!

Benutzeravatar
PT-Cruiser
Beiträge: 161
Registriert: 14.09.2016, 20:13
Wohnort: Saterland / Friesoythe

Re: Hinterrad Einbauprobleme

Beitragvon PT-Cruiser » 11.11.2018, 08:36

Hatte mich oben nur verlesen. ,,;. Das Blatt vorn und ritzel hinten ist, ist ja klar. :shock:

Ich werde es auch erst mit dem Blatt vorne ausprobieren. Das könnte schon reichen.

Danke für die Tipps. Wusste nämlich nicht das es offset Blatt gibt -.:

.::; :...,
.;+?

Benutzeravatar
Arkadius
Beiträge: 507
Registriert: 07.11.2015, 05:37
Wohnort: Baden

Re: Hinterrad Einbauprobleme

Beitragvon Arkadius » 11.11.2018, 13:04

Na deswegen sind wir doch hier... um bei Unwissenheit Abhilfe zu schaffen.

Ich weiss ja auch nicht alles, ich habe auch schon Fragen hier beantwortet bekommen.

:wink:

Du schreibst, dass ein Off-Set-Kettenblatt dir wohl reicht...

Das mag sein, aber achte mal darauf, ob die Kette dann nicht schräg auf die Zähne läuft, denn sonst kannst du höheren Verschleiß an den Bauteilen haben.

Abgesehen davon, dass ein Off-Set am Kettenblatt die einzigste Lösung wäre, es gibt auch Tretlagerwellen, die du verstellen kannst. Das sind glaube ich BSA Tretlager... da kann dir aber bestimmt jemand anderes, der fachlich firm ist, mehr dazu sagen.
Habe das mal gelesen... vielleicht sogar hier im Forum? Ich weiss es nicht mehr genau. Aber das weiss ich, dass man die Welle, anhand eines Gewindes nach links, bzw. nach rechts verstellen kann. Dann ist ein Off-Set Kettenblatt nicht unbedingt notwendig.
Wenn nichts drauf hast, dann biste wie ne Pizza Margharita und wenn noch weniger drauf hast, dann bist wie ein Pizzabrot!

Benutzeravatar
Bürostuhldreher
Beiträge: 507
Registriert: 10.07.2014, 09:22
Wohnort: Hamburg

Re: Hinterrad Einbauprobleme

Beitragvon Bürostuhldreher » 12.11.2018, 13:50

Das mit dem BSA-Innenlagern ist etwas anders. Die sind nicht zu verstellen, jedoch gibt es die in unterschiedlichen Längen. Eine längere welle bedeutet um die Hälfte der Länge größeres Offsett. Also bei einem umbau von einem 107 mm lager auf ein 113 mm Lager hast du ungefähr 3 mm offset gewonnen.

Ansonsten würde ich vielleicht auch das hinterrad außermittig zentrieren, weil bei dem Rahmen oben ist ja hinten auch nicht viel Platz zwischen Kette und sitzstrebe, so dass ein großes Offset wiederum zum Rahmen Probleme machen könnte.

Gesendet von meinem LG-H815 mit Tapatalk


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste