Zwischengetriebe umgesetzt

Hier bist Du richtig, wenn Du Fragen oder auch Tipps rund um´s "Bike-Schrauben" hast.
Benutzeravatar
Thief
Beiträge: 602
Registriert: 09.06.2011, 13:27
Wohnort: Mörsfeld

Zwischengetriebe umgesetzt

Beitrag von Thief »

Hallöle,
nach langer Zeit habe ich eine Idee umgesetzt, die mich schon sehr lange beschäftigt hat.
Ein Zwischengetriebe zusätzlich zur Nabenschaltung (Nuvinci 360). Der große Gang war mir schon immer zu klein, auf der langen Gerade habe ich richtig zu strampeln gehabt und der Wunsch nach einem Overdrive wurde immer stärker. Zusätzlich wäre ein "Lastgang" vielleicht auch ein Zugewinn, dachte ich. Nur wie das alles umsetzen? Funktioniert das überhaupt?
Antwort:
Zwischengetriebe 2.jpg
Ich habe eine alte 515er von 1965 restauriert, die sich innerlich als praktisch neuwertig präsentierte. Die habe ich in eine Halterung gefummelt und das ganze Konstrukt an den Rahmen gebraten. Das schwierigste war dabei, die richtige Position für das Ausfallende zu finden und das irgendwie verstellbar zu gestalten. Die zwei Ketten mussten in etwa die gleiche Spannung bekommen, das war mir klar. Einfache Lösung: Erst vorne spannen und dann hinten. Auf Kettenspanner konnte ich gut verzichten.
Ich war nicht sicher, ob die Nabe das alles überhaupt aushält, die 515er ist allerdings bis auf ihr nachgesagte Sperrklinkenbrüche so gut wie unzerstörbar...also rein damit.
Zwischengetriebe 4.jpg
Heute war es dann so weit und ich konnte die Probefahrt antreten. Erst habe ich die Nabe auf 2 gestellt, also "Neutral".
alles fuhr sich wie sonst. Auf der Landstraße habe ich den Earl dann auf seine angetriebenen 25 Sachen gebracht und behutsam in den dritten Overdrive-Gang geschaltet.
Was soll ich sagen, das Ergebnis hat meine kühnsten Erwartungen übertroffen. Der Overdrive bringt einen derart entspannten hohen Gang, dass ich jetzt bis fast 50 Sachen nicht ins Leere trete. So schnell fahre ich allerdings fast nie, dann zieht es so.
Und das Beste kam erst!
Dem Lastgang habe ich in der Planung nicht viel Bedeutung zugemessen, denn die Nuvinci zieht im niedrigsten Gang schon schön unsere heftigen Hügel hoch.
Mit dem Zwischengetriebe sind Anstiege aber auf einmal noch leichter. Anfahren am Berg geht auf einmal wie mit einem Landrover. Sehr geil!
Zwischengetrirbr 5.jpg
Jetzt gibt es noch kleine Einstellarbeiten, die alten Dreigang-Naben rutschen ja gerne mal in den Leerlauf. Die Kettenspannung ist noch etwas hoch, aber die Ritzel sind neu und die hintere Kette auch. Leider hatte ich nicht mehr davon, die soll vorne auch so schön vernickelt sein...kommt noch.
Insgesamt muss ich aber sagen: Die Woche Arbeit hat sich richtig gelohnt. Jetzt muss das nur dauerhaft halten. Eine Ersatznabe ist in Arbeit, im Falle des Falles ist die schnell gewechselt. Ich bin gerade voll happy ;-)

Gruß
Thief
Bild
Benutzeravatar
IPimpYourFahrrad
Beiträge: 7534
Registriert: 05.02.2012, 21:57
Wohnort: 52° 22´ N / 9° 43´ O

Re: Zwischengetriebe umgesetzt

Beitrag von IPimpYourFahrrad »

Optisch sehr schön geworden!
Wenn die Nabe ab Werk keine Rücktrittbremse hat ist es übrigens das Modell 415 :wink:
ähm, welchen "Der große Gang" ;;. die Nuvinci 360 ist doch Stufen/Ganglos :mrgreen:
Overdrive: Das fährst du dann aber aus eigener Kraft? Weil ich glaube ja kaum das du das als S-Pedelec angemeldet hast ;;.
Der 2. Gang ist bei einer Torpedo auch die bessere wahl, da die Kraft da ja nur durch die Nabe geleitet wird ohne die Zahnräder zu belasten.
MFG dat IPimpYourFahrrad euer Dave!
Bicycle is Made http://www.youtube.com/watch?v=FaxRQh03BOw
Fischmob - Bonanzarad http://www.youtube.com/watch?v=XruGr031ua0
Eingang-Klapprad-Style: https://www.youtube.com/watch?v=whC12f-rMOQ
Benutzeravatar
Thief
Beiträge: 602
Registriert: 09.06.2011, 13:27
Wohnort: Mörsfeld

Re: Zwischengetriebe umgesetzt

Beitrag von Thief »

Ja, is alles legal, allenfalls letal.
Der Motor bin ab ca 28 Km/h ich.
Der Rücktritt ist noch drin, also eine 515 :wink: , nur den Hebel habe ich abgeschnitten :twisted: . Die echten Freilaufnaben sind ja auch selten.
Und klar, der zweite Gang ist 1zu1, deswegen habe ich die verbaut. Es fährt auch exakt so wie vorher ohne im 2. Gang
Ich hab vorhin noch eine Testfahrt gemacht und das ganze Konstrukt mal richtig belastet, auch im "Kriechgang". Das hält, sag ich und zieht sogar richtig die Nudel vom Teller. Damit hatte ich überhaupt nicht gerechnet, das ist wirklich klasse.
Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert!
Gruß
Thief
Bild
Benutzeravatar
woelfchen83
Moderator
Beiträge: 1947
Registriert: 05.03.2012, 06:54
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Zwischengetriebe umgesetzt

Beitrag von woelfchen83 »

Schick! Um es auf die Spitze zu treiben, würde ich wohl noch eine schwarze Tasche hernehmen und auch die braunen Lederriemen gegen schwarze tauschen. Den Korb könnte man mit Kreidefarbe in die Farbe des Rahmens färben, dann wäre es perfekt.
Aber sieht bis jetzt schon sehr gut aus. Das Lammfell auf dem Sattel irritiert mich dennoch etwas :lol:
BildBildBildBild
Antworten