Seite 1 von 1

Das Bäcker-Transportrad

Verfasst: 25.01.2017, 18:56
von 182 Grad
Moin Moin!

Mein Einstieg in die Lastenrad-Welt beginnt ganz klassisch mit einem Bäckerrad. Eigentlich sollte es aus Stil-Gründen ein Long John werden, aber leider sind die nicht so häufig und günstig zu bekomen, wie mir das lieb wäre.
Deshalb erstmal für den Einkauf und das Grillen am See dieses Baby, das ich für nen Hunni bei den Ebay Kleinanzeigen geschossen habe.
Hier erstmal ein paar Bilder vom Kaufzustand:

Bild

Bild

Bild

Bild


Zu tun gibts hier allerdings einiges. Den Rahmen und seine etlichen Roststellen werde ich mit Owatrol konservieren, ein neues Tretlager, ein neuer Sattel und neue Kurbeln sind auch geplant. Und vor allem: neue Laufräder. Für hinten habe ich an eine Nexus 8-Gang gedacht und vorn gibts eine Nabendynamo-Trommelbrems-Kombi von Sturmey Archer.
Und jetzt kommt Ihr ins Spiel: Als Felgen schweben mir aus Stil-Gründen Ryde V38 vor. Klassischer Look, aber trotzdem leicht, da aus Alu. Allerdings frage ich mich, ob die das auf Dauer aushalten.

http://www.ebay.de/itm/191769986195?_tr ... :MEBIDX:IT

Falls die V38 nicht stabil genug sein sollten, würde ich noch diese DT Swiss Felgen in betracht ziehen. Die Sticker kann man ja bestimmt problemlos abziehen.

http://www.ebay.de/itm/232103914582?_tr ... :MEBIDX:IT

Was meint ihr? Reichen die V38 oder sollte ich lieber auf die DT Swiss zurückgreifen?

Hier schonmal ein Foto vom Rad nach einem mehrstündigen Kampf gegen allerlei Rostige Schrauben.

.Bild

Re: Das Bäcker-Transportrad

Verfasst: 25.01.2017, 19:30
von IPimpYourFahrrad
Was ist den mit den Felgen/Laufrädern die drauf sind? Das sind in der Regel Felgen fürs Moped. Zu bekommen hier: http://velo-classic.de/oxid2/Motorfahrrad/Felgen/ Speichen sind da meist M3 drin (2,66mm in der Mitte, Gewinde dicker).
Die Alufengen sind nicht mal ansatzweise vergleichbar.
SA Trommelbremse/Nabendynamo ist genau das richtige. Um die 8Gang in den Rahmen zu bekommen musst du das Ausfallende weiten da passt gerade so ne 3Gang, mit Glück ne 5Gang von Sachs.
Die Anhängerkuplung ist übrigens original DDR da gibt es bestimmt Liebhaber die die Suchen.

Re: Das Bäcker-Transportrad

Verfasst: 25.01.2017, 22:42
von FahrradFreak
Moin -::,
BäckerRad ist immer gut +?.,
wie Dave schon schrieb, die Felgen würd ich erhalten, halt neue Naben einspeichen. Reichen 3 Gänge nicht? Für leichtere Übersetzung kannste ja ein 24er Ritzel nehmen :wink:
Ansonsten viel Spaß beim -**. damit
Btw: das gestrippte Radl sieht irgendwie ziemlich cool aus, ist natürlich voll unpraktisch :mrgreen:
gruss bernd .;+?

Re: Das Bäcker-Transportrad

Verfasst: 26.01.2017, 00:26
von 182 Grad
Danke schonmal für eure Antworten!

@ ipimpyourfahrrad: Die Laufräder sind ziemlich durch und haben beide nen ordentlichen Schlag. Deshalb würde ich mir die lieber komplet neu bauen.
Was meinst du mit "Die Alufengen sind nicht mal ansatzweise vergleichbar."? Von der Stabilität her?
Die Anhängerkupplung kriegt schon ein Freund von mir, der so eine sucht. :wink:

@ fahrradfreak: Ich hätte da gern ne größere Auswahl an Gängen, wenn ich schon mal etwas schwereres transportieren möchte.
Aber stimmt, so ohne alles sieht das Teil schon so´n Bisschen Dragster-Mäßig aus.

Re: Das Bäcker-Transportrad

Verfasst: 26.01.2017, 07:42
von IPimpYourFahrrad
Ja genau die Retro Alu sind nicht stabil genug, außerdem habe ich die noch nicht in 20" gesehen.

Re: Das Bäcker-Transportrad

Verfasst: 26.01.2017, 10:45
von Deichcruiser
Ich liebe Lastenräder, ich selbst hatte mal ein Bullit und hab mal ne Zeitmangel mit nem alten Bäckerrad Pizza ausgefahren. Gerade diese alten Bäckerräder sind traumhaft(auch zum fahren). Und mit den Komponenten die du verbauen willst wird das Rad bestimmt auch schneller als das Ursprungsrad. Hier bleibe ich definitiv dran. Planst du verstärkte Speichen?

Re: Das Bäcker-Transportrad

Verfasst: 26.01.2017, 11:04
von schraubenkoenig
Ich hab vor Jahren mal so eins aufgebaut. Sieht hübsch aus, aber mit vollbeladener Kiste(15-20kg) merke ich daß der Rahmen flext. Das ist dann schon gewöhnungsbedürftig. Außerdem ist mir der Rahmen etwas klein. Deshalb stehts jetzt rum. Ich hab mir dann einen SUB-Klon gebaut. Der fährt orntlisch was weck.
Hinten hatte ich einfach ne Shimano 3 Gang eingespeicht. Verstärkte Speichen oder Felge am Hinterrad sind nicht eigentlich nicht nötig. Vorne schon eher, weil du da die Ladung plus die Trommelbremse draufhast.

Re: Das Bäcker-Transportrad

Verfasst: 31.01.2017, 12:40
von 182 Grad
Moin Moin!
Danke erstmal für eure Tips und Anregungen! Die Laufrad-Frage hat sich mittlerweile auch geklärt.
Vorn und hinten verbaue ich Nimbus Dominator Felgen aus dem Einradbereich. Die sollten auf jeden Fall genug aushalten.

Bild

Als Hinterradnabe kommt jetzt eine Sachs Spectro P5 zum Einsatz, die ich unverschämt günstig (nämlich inklusive komplettem Fahrrad) geschossen habe.
Und natürlich werde ich auch verstärkte Speichen verbauen.

Re: Das Bäcker-Transportrad

Verfasst: 13.11.2017, 14:13
von 182 Grad
Dieses Rad habe ich an jemanden weiter gegebn, der es auch wirklich aufbauen will.
Ich habe mittlerweile einen Herren-Lastenrad-Rahmen gefunden, dehalb gehts HIER weiter.