SUZUKI GSX-R e899 K2

Egal ob Benzin- oder E-Antrieb, motorisierte Cruiser und andere Bikes bitte in diese Rubrik!
Rovi
Beiträge: 633
Registriert: 15.02.2015, 10:52

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Beitragvon Rovi » 29.07.2018, 08:12

Das neue HR ist nun auch da
Dateianhänge

74664D00-D283-48C1-B71A-0A32D6588ACA.jpeg

Rovi
Beiträge: 633
Registriert: 15.02.2015, 10:52

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Beitragvon Rovi » 30.07.2018, 06:46

HR mal reingehangen ...
Dateianhänge

PVM 022 klein.jpg

Benutzeravatar
KoZoni
Beiträge: 378
Registriert: 24.07.2010, 00:27
Wohnort: Bremen

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Beitragvon KoZoni » 31.07.2018, 10:40

:..., Sieht total klasse aus!!!
Ich sehe zwar normal aus, aber ich bin es nicht ... (sagt meine Frau)

Rovi
Beiträge: 633
Registriert: 15.02.2015, 10:52

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Beitragvon Rovi » 31.07.2018, 12:33

und so sieht es derzeit von der Seite aus.
Hatte keine Lust die untere VVK dran zu machen.
Mein nächstes Problem ist der Seitenständer, der entfernt werden muß.
Dateianhänge

PVM 016_klein.jpg

hansecruiser
Beiträge: 94
Registriert: 05.06.2017, 23:03
Wohnort: Hamburg

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Beitragvon hansecruiser » 31.07.2018, 14:10

Wie ist denn da jetzt der weitere Plan? Ich konnte dem Thread entnehmen, dass du vom Nabenmotor weg zum Kettenantrieb willst. Was für einen Motor planst du zukünftig zu verwenden? Wieviel Leistung hat sowas und vor allem: gibt's sowas überhaupt von der Stange?

Rovi
Beiträge: 633
Registriert: 15.02.2015, 10:52

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Beitragvon Rovi » 31.07.2018, 14:52

Ja, das ist richtig. Ich gehe weg vom Radnabenmotor zum externern Motor, den man dann per Kette aufs Hinterrad übersetzen kann.
Mein 14kW (Dauerleistung) Radnabenmotor habe ich mit einenm 100KVA Regler betrieben, wobei ich denke dass ich nicht mehr wie mit 70-80kW drauf gegangen bin. Das ging halt nur begrenzt gut.
Beim Radnabenmotor kann nur die Stromhöhe die Beschleunigung bestimmen und irgendwann ist halt die Temperaturgrenze von den Wicklungsdrähten (Windungskurzschluss) oder den Magneten (Sättigung) ereicht.
Der 14kW Motor ist derzeit der Leistungsstärkste Radnabenmotor, den man "relative" günstig kaufen kann.
Es gäbe ncoh die Fa. Elaphe aber da kostet ein 110kW Radnabenmotor mit 1500Nm Drehmoment zwischen 30 und 80k€.
das ist kein Scherz, ich habe einen Emailverkehr dazu!
Der Motor, mit dem ich liebäugel wird aller Voraussicht nach im Januar 2019 produziert und wird eine echte 3 stellige KW Zahl haben, die er auch ab kann, also keine Überlastung, so wie ich es bisher immer gehandhabt habe.
Wenn ich den Motor habe, kann ich erst mit der Schwinge weiter machen, denn da soll er rein.
Wird nun also ein sehr langes Langzeitprojekt!
Aber ich möchte es dismal vernünftig machen.

Rovi
Beiträge: 633
Registriert: 15.02.2015, 10:52

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Beitragvon Rovi » 02.08.2018, 08:52

Da durch den enormen Tiefgang der Originale Seitenständer auf dem Motolug Anhänger aufliegt
wollte ich erst einmal den Ersatzseitenständer aus dem Moto-Cross Bereich testen,
bevor ich micht unters Bike lege um dem Seitenständer zu demontieren.
Aber so wie es aussieht passt es super und hält.
Das Bike hat nun leichte Schräglage zur Seite.
Dateianhänge

IMG_4678.JPG
IMG_4681.JPG

Rovi
Beiträge: 633
Registriert: 15.02.2015, 10:52

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Beitragvon Rovi » 06.08.2018, 06:43

Am letzten We habe ich mir nun Gedanken über den Transport gemacht. Der Seitenständer drückt das Bike auf dem Motoluganhänger nach rechts rüber, liegt also quasi auf der Schine auf.
Deshalb habe ich nun den Seitenständer demontiert.
Leider war es noch nicht die endgültige Lösung, da die Aufnahme des Seitenständers am Hauptrahmen immer noch im Weg ist.
Deshalb habe ich kurzerhand mal wieder mein Lieblingswerkzeug verwendet und die Aufnahme mit der Flex bearbeitet.
Nun liegt das Bike zumindest satt und vor allem gerade auf der Transportschiene auf!
Dateianhänge

6AB6C2F4-7AD0-4FE9-B012-0D4B7266270A.jpeg
331AC871-6922-4E1D-A4FD-828ADC84201E.jpeg
Zuletzt geändert von Rovi am 09.08.2018, 06:48, insgesamt 2-mal geändert.

Rovi
Beiträge: 633
Registriert: 15.02.2015, 10:52

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Beitragvon Rovi » 09.08.2018, 06:46

Habe mal wieder angefangen die Kiste zu zerlegen ...
Dateianhänge

14CBC18B-571E-42C9-BA41-D8030E6B0325.jpeg

Rovi
Beiträge: 633
Registriert: 15.02.2015, 10:52

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Beitragvon Rovi » 15.08.2018, 16:01

Jetzt ist leider Bestellungsbedingt etwas Pause angesagt.
Habe mich nun für einen neuen Regler entschieden ... natürlich auch für einen Motor.
Aber leider geht der neue Motor erst ab Januar 2019 in die Produktion.
Der Reglerhersteller bekommt wohl zum Ende des Jahres noch einen und möchte ihn erst testen.
D. h. Ich bekomme dann sogar eine passende Parametrierung zum Motor.
Vorher rät mir der Reglerhersteller von einer Bestellung ab ...
Deshalb wird sich nicht sehr viel ändern in nächster Zeit.
Schon mal sorry dafür!

Benutzeravatar
KoZoni
Beiträge: 378
Registriert: 24.07.2010, 00:27
Wohnort: Bremen

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Beitragvon KoZoni » 16.08.2018, 15:40

Dann bau doch bis dahin den Rising Sun noch mal um :wink:
Ich sehe zwar normal aus, aber ich bin es nicht ... (sagt meine Frau)

Benutzeravatar
mops-cruiser
Beiträge: 5014
Registriert: 05.10.2011, 20:29
Wohnort: Leiferde

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Beitragvon mops-cruiser » 18.08.2018, 15:57

KoZoni hat geschrieben:Dann bau doch bis dahin den Rising Sun noch mal um :wink:


Coole Idee -::-
...am bike-bauen mag ich alles, außer lackieren -.; und das immer wegen nem Ergebnis gedrängelt wird :roll:
Bild BildBild Bild

Rovi
Beiträge: 633
Registriert: 15.02.2015, 10:52

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Beitragvon Rovi » 19.08.2018, 16:02

100KVA im Rising Sun hätte schon was aber die Kiste bleibt nun ein Cruiser und so langsam scheint er auch nicht zu sein ...
Story to be continued ...

Rovi
Beiträge: 633
Registriert: 15.02.2015, 10:52

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Beitragvon Rovi » 20.08.2018, 07:53

Gesagt, getan :wink:

Gehört ja nicht wirklich hier hin, hat aber trotzdem etwas mit dem Thema zu tun:

viewtopic.php?f=37&t=29030&p=613344#p613344

Rovi
Beiträge: 633
Registriert: 15.02.2015, 10:52

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Beitragvon Rovi » 26.08.2018, 11:07

Muss jetzt doch hinten wieder auf Dämfer umbauen (Grund: mechanischer Gripp).
Habe mir nun einen speziellen Dämpfer aus den USA bestellt.
BTW. Im BMW Forum berichte ich ebenfalls über meinen Fortschritt am Bike und das mit meiner Suzuki. Hintergrund war der 14/34 KW Radnabenmotor, da ich die Leistung mit dem Cevolution verglichen hatte.
Dort bin ich über ein Jahr später angefangen zu berichten. Die View-Zahlen haben nun die Viewzahlen von hier mit 44491 eingeholt.
Hätte ich nicht gedacht, das eine Suzuki in einem BMW Forum so gut ankommt ;)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast