SUZUKI GSX-R e899 K2

Egal ob Benzin- oder E-Antrieb, motorisierte Cruiser und andere Bikes bitte in diese Rubrik!
Benutzeravatar
KoZoni
Beiträge: 378
Registriert: 24.07.2010, 00:27
Wohnort: Bremen

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Beitragvon KoZoni » 15.03.2018, 09:18

Hey Andre,
ich finde die Gesamtoptik echt gelungen!

Ist echt 'ne flache Flunder!!!

Dicken ,;,.
Ich sehe zwar normal aus, aber ich bin es nicht ... (sagt meine Frau)

Rovi
Beiträge: 633
Registriert: 15.02.2015, 10:52

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Beitragvon Rovi » 15.03.2018, 09:59

Vielen Dank KoZoni!
Hinten könnte es eigentlich noch ein wenig flacher werden!
Nächstes Jahr ...

Rovi
Beiträge: 633
Registriert: 15.02.2015, 10:52

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Beitragvon Rovi » 20.03.2018, 05:29

Die Energiemesse war mal wieder ein schönes Erlebnis. Doch die zwei Tage waren auch sehr anstrengend und Kräfte raubend.
Das größte Problem war die Kälte bzw. der Wind bei 0°C bis -2°C und dann bis zu 10 Stunden draußen sein sind schon nicht ohne!
Die Kälte kommt dann eher schleichend über die Füße in den Körper.
Am zweiten Tag hatte ich sogar meine Snowboard Klammotten an!
Aber nun zurück zum Samstag.
Ich bin mit meinem Bruder, wie im letzten Jahr (er mit dem Fahrrad) und ich mit dem E-Bike den Kilometer zum Messegelände gefahren.
Den 3x3m Pavillon hatten wir schon am Freitag im Regen aufgebaut.
Diesmal musste ich also auf der Hälfte der Fläche, wie vom letzten Jahr, meine Gefährte unterbringen.
Rechts von mir stand ein Eiswagen, der sage und schreibe 9 Eis an den zwei Messetagen verkauft hatte und links von mir war ein Solarmodulverkäufer.
Am Samstag war leider aufgrund des Wetters nicht ganz so viel los, trotzdem habe ich viele nette Gespräche geführt.
Natürlich gab es auch Besucher, die viel zu kritisieren hatten, bezüglich LiPo Akkus und das man mit meinen Gefärten gar nicht am öffentlichen Straßenverkehr fahren könnte,
worauf ich beim Fahrrad natürlich nachfragte:
Er: Mit dem großen Elektromotor;
Ich: Es hat ja keinen mehr;
Er: Naja, dann ... (kurze Denkpause) sie haben ja keine Beleuchtung dran;
Ich: Natürlich! , hob das Fahrrad vorne hoch, drehte das VR und blendete ihn ... Supernova halt :-).
Darauf hin war er auf einmal völlig begeistert!
Wie gesagt am Samstag war nicht wirklich viel los und so konnte ich pünktlich um 16 Uhr Feierabend machen.
Also wieder ab aufs Bike und zurück nach Hause.
Eins ist auf jeden Fall klar, ich darf nochmal ein wenig vom unteren Teil der VVK etwas wegflexen, denn die schliff die ganze Zeit am Boden!
Daheim angekommen, Bike und Fahrrad im den Anhänger und noch nen ruhigen Abend mit der Familie gehabt.
Am nächsten Morgen schaute ich aus dem Fenster und was entdeckte ich? Schnee!!!
Also um 9 Uhr wieder runter, Bike und Fahrrad aus dem Anhänger geholt, mich schon tierisch auf den Schneeplugeinsatztes des Bike gefreut, schalte ein, aber nix passiert!
Erster Verdacht, Akkuspannung ist zu niedrig, da ich nur 4 Akkus in Reihe angeschlossen hatte. Mit dem 5. Akkupack kam ich auf exakt 125V und das hatte ich im Regler als Spannungsobergrenze eingegeben. Also die 5. Reihe angeschlossen und schwubs war ich bei 124VDC. Es rührte sich trotzdem nichts!
Kurzerhand das Bike die Strecke zur Messe geschoben!
Danach war mir zumindest sehr warm!
Dann hatte ich noch die Vermutung, dass die Akkuspannung zur Reglersteuerung evtl zu niedrig war und der Regler sich deshalb nicht einschaltete
aber mit 16,8V war die Spannung absolut im sichereren Bereich!
Dann bin ich online auf dem Regler gewesen und wusste zumindest das er funktioniert.
Was ich nicht überprüft hatte waren obere und unter DC Spannungsgrenze und das werde ich heute mal nachholen!
Hatte noch parallel auf ein loses Kabel getippt, aber da konnte ich auch nichts finden.
Wie gesagt, da es von heute auf Morgen nicht mehr funktionierte, tippe ich auf die Spannungsgrenzen.
Ich hatte zwar schon mal 5 Akkus in Reihe aber da kam ich nur auf 115V, da sie sich im Storage Mode befanden.
Nicht, das ich mit 4 Akkus in die Unterspannungsgrenze gekommen bin und mit dem 5. Akku auf 124V doch in einer Art Toleranzbereich der Oberspannungsgrenze gelandet bin!
Das war ja bei den Kelly Reglern auch! (mit 180V angegeben und tatsächlich konnten nur 176,4V angeschlossen werden)
Werde Emsiso diesbezüglich nochmal kontaktieren.
Am Sonntag war es wesentlich besser vom Besucheransturm. Ich denke das ich so ungefähr 70-80 nette Unterhaltungen hatte und das reichte mir völlig!
Meine Stimme wurde zum Ende hin immer schwächer.
Auf jeden Fall wurden mal wieder einige Fotos mit Kindern auf den Kisten geschossen und mir wurden sogar Angebote unterbreitet, doch für mich bleibt das einfach ein einzigartiges Hobby. Ich glaube ich war der Einzige, der dort nichts verkaufen wollte sondern nur gezeigt hat was man machen kann!
Es waren auf auch viele nette Unterhaltungen dabei, auch viele Tüftler mit denen man sich einfach ausgetauscht hatte!
Alles in Allem hatte es mir wieder, wie im letzten Jahr, viel Spaß gemacht, doch damals waren es 25°C, das würde ich für die nächste Messe auf jeden Fall bevorzugen!
Abends um 17 Uhr dann wieder zusammengepackt und alles abgebaut. Für den Rücktransport habe ich dann den Anhänger geholt.
Um 19.30 Uhr war ich dann fertig (fix und!).
Respekt an die Leute, die so etwas täglich machen. Für mich war es auf jeden Fall ein faszinierender Einblick in die Tätigkeit, Messeausteller!
Dateianhänge

EA53CC8F-5446-438F-9558-E1D3880C9D79.jpeg
9CBF810C-96D8-4D27-A10C-080FC1F046A5.jpeg
3A8AA1E0-2D9B-421A-9631-5CEEA9770A33.jpeg
47B07CD0-3686-45B5-9DDE-47D364F51DBF.jpeg
B3F17E28-1083-4E7E-9FC9-449E0F2C82A1.jpeg

Rovi
Beiträge: 633
Registriert: 15.02.2015, 10:52

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Beitragvon Rovi » 22.03.2018, 09:17

Zwischenbericht:
Habe das Bike gestern kurz auf dem Hof getestet.
Den Unterschied 400A und 650A Phasenstrom merkt man schon deutlich aber ich denke da ist noch mehr rauszuholen!
Deshalb werde ich am We das Ganze dann mal mit 800A ausprobieren und schauen, ob der Motor so eine Belastung für 2-3 Sekunden mitmacht.
Gestern war es im Eck, wo ich getestet habe noch ein wenig schattig und ein wenig Schnee lag auch noch, deshalb habe ich es zum ersten Mal geschafft, dass das HR kurz durchdrehte beim Beschleunigen.
Aus dem Stand auf trockener Fläche war es allersdings nicht möglich!
Ich muß halt aufpassen, ist ja nur ein dünner Front Runner Reifen :D !

Klitze kleines Video: https://youtu.be/TzGoCUG-H8o

Rovi
Beiträge: 633
Registriert: 15.02.2015, 10:52

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Beitragvon Rovi » 26.03.2018, 07:54

Habe nun den Phasenstrom auf 800A erhöht und siehe da .... nun klappt es auch zum ersten Mal, seitdem ich den Motor habe, mit schwarzen Strichen beim Beschleunigen:
https://youtu.be/LDEAdqyNhtA

Habe das schöne Wetter am We genutzt, um ein paar Fotos zu schießen.

Und falls es noch jemanden interessiert, ich habe auf YouTube einen kleinen Clip reingestellt, worin ich etwas über das Bike erzähle, inkl. kleiner Testfahrt:
https://youtu.be/GDF5tAMi8rw
Dateianhänge

1344FBBF-2A02-4495-8C23-B00E7570D756.jpeg
ECA9A106-D253-45D1-BD26-E792B1372E77.jpeg
8D64B966-D0CA-49D7-80ED-01188E35FA8E.jpeg
20F7D0A9-77D3-4729-9DD6-F90A879015B3.jpeg

Rovi
Beiträge: 633
Registriert: 15.02.2015, 10:52

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Beitragvon Rovi » 30.03.2018, 11:20

Da ich derzeit mit 5x 6S Akkus innReihe auf 125VDC komme, mein Regler aber nur 120VDC verarbeiten kann war ich bisher nur mit 4x 6S (100,8V DC) unterwegs, was die Endgeschwindigkeit natürlich merklich senkt.
Deshalb habe ich nun 5x 4S Akkus nachgefordert, damit ich nun auf 117,6V und 25Ah komme.
Die Anschlüsse musste ich aber nochmal überarbeiten.
Dateianhänge

2044A41F-3BF6-472D-AD10-08DBB5BA333B.jpeg
38C3C95D-66E2-4048-B434-80552896C432.jpeg
78EC2EFB-31CC-423E-AC63-661A4D857F65.jpeg

Benutzeravatar
IPimpYourFahrrad
Beiträge: 6641
Registriert: 05.02.2012, 21:57
Wohnort: 52° 22´ N / 9° 43´ O
Kontaktdaten:

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Beitragvon IPimpYourFahrrad » 30.03.2018, 11:54

Interessante Art einen Schraubstock zu montieren :wink: aber wenn es für deine Zwecke dienlich ist, kann man das machen.
MFG dat IPimpYourFahrrad euer Dave!
Bicycle is Made http://www.youtube.com/watch?v=FaxRQh03BOw
Fischmob - Bonanzarad http://www.youtube.com/watch?v=XruGr031ua0
Eingang-Klapprad-Style: https://www.youtube.com/watch?v=whC12f-rMOQ

Rovi
Beiträge: 633
Registriert: 15.02.2015, 10:52

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Beitragvon Rovi » 31.03.2018, 09:47

Montiert war er nicht wirklich sondern nur zur Seite gekippt. Aber durch seine 10kg Eigengewicht war er super geeignet um den Connector zu halten.
Der Akku (sein Gewicht) hat dann das „steife“ Kabel gut in den Connector gedrückt und ich hatte beide Hände zum löten zur Verfügung.
Hat also tip top gepasst!
Derzeit entlade ich alle Akkus und hoffe dann in 14 Tagen meinen ersten Testlauf hinzubekommen, sofern das Wetter mitspielt und ich grünes Licht vom Sportflughafen bekomme.
Dateianhänge

B880FAB2-1F34-4682-BC97-0762CC9123F3.jpeg

Benutzeravatar
IPimpYourFahrrad
Beiträge: 6641
Registriert: 05.02.2012, 21:57
Wohnort: 52° 22´ N / 9° 43´ O
Kontaktdaten:

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Beitragvon IPimpYourFahrrad » 31.03.2018, 09:57

Rovi hat geschrieben:Derzeit entlade ich alle Akkus und hoffe dann in 14 Tagen meinen ersten Testlauf hinzubekommen, sofern das Wetter mitspielt und ich grünes Licht vom Sportflughafen bekomme.

Na dann drücke ich mal die Daumen. Aber bitte nicht Abheben.
MFG dat IPimpYourFahrrad euer Dave!
Bicycle is Made http://www.youtube.com/watch?v=FaxRQh03BOw
Fischmob - Bonanzarad http://www.youtube.com/watch?v=XruGr031ua0
Eingang-Klapprad-Style: https://www.youtube.com/watch?v=whC12f-rMOQ

Rovi
Beiträge: 633
Registriert: 15.02.2015, 10:52

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Beitragvon Rovi » 03.04.2018, 16:53

Position für die Stromzange (bis 1500A) gefunden ...
Dateianhänge

5007D2BA-FD6D-413E-85B7-4DFBA693FFDD.jpeg

Rovi
Beiträge: 633
Registriert: 15.02.2015, 10:52

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Beitragvon Rovi » 04.04.2018, 05:37

Die Supernova ist nun auch verbaut
Dateianhänge

2669D7A3-C235-4BB8-8DEC-C9E49254573A.jpeg
6F15BF1B-0D38-4093-B8D9-B4B456B94CEA.jpeg

Benutzeravatar
huby
Beiträge: 1781
Registriert: 20.01.2012, 22:28
Wohnort: Kassel/Kfg.

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Beitragvon huby » 04.04.2018, 10:06

Rovi hat geschrieben:Position für die Stromzange (bis 1500A) gefunden ...

Kannsde da nicht ein, wesendlich günstigeres, Multimeter zwischen klemmen!?
Wahrscheinlich wegen den hohen Amperezahlen nicht.
Die Stromzangen gibts auch mit Sende-App für Handys, Tablets usw.!
Rovi hat geschrieben:Die Supernova ist nun auch verbaut

Sicher ist sicher!
Meinst du, du brauchst mal Licht?
Und wenn, dann (< blau >) und mit Blinkeinstellung! :mrgreen:
Gruß,
Huby! 8)
Fulle Ridaz Kassel
"Keine Fahrradpflicht für Helmträger!"

Rovi
Beiträge: 633
Registriert: 15.02.2015, 10:52

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Beitragvon Rovi » 04.04.2018, 12:16

Also Blinkeeinstellung hat die Lampe ... aber leider kein Blau-izei :wink:
Und ja, Beleuchtung benötige ich, wenn ich auf den Event´s mal eine Nachtfahrt bestreiten möchte.
Stellt sich nur die Frage, ob die Fahrradbeleuchtung ausreichend ist!

Mich interessiert eh nur, wie hoch der max Strom ist, da reicht die Stromzange locker für aus.
Da brauche ich nicht eine ständige Überwachung und bei etwas über angeblich 800A Phasenstrom wirds mit den "günstigen Multimetern" recht eng. Gerade bei 50mm² Anschlüssen, deshalb wird ja eher induktiv gemessen.
Außerdem hat der Regler eine Art Oszi-Funktion, da kann ich gleich mal überprüfen, ob der aufgezeichente Wwert gleich dem gemessenem ist.

Wie gesagt, die Zange kann bis 1500A, wobei es mir nicht auf die 3te Nachkommastelle ankommt.
Wäre zumindest nicht schlecht zu sehen, ob dort wirklich 800A fließen (beim Beschleunigen).

Rovi
Beiträge: 633
Registriert: 15.02.2015, 10:52

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Beitragvon Rovi » 05.04.2018, 08:50

Die Cam sitzt nun auf der oberen Gabelbrücke und kann die Geschwindigkeit vom Garmin mit aufzeichnen.
Dateianhänge

ZZZ 130.JPG

Rovi
Beiträge: 633
Registriert: 15.02.2015, 10:52

Re: SUZUKI GSX-R e899 K2

Beitragvon Rovi » 09.04.2018, 06:28

Aufgrund des schmalen Vorderreifens von 2,5" breite auf der 3,5" breiten Vorderradfelge
ist es ja nun nicht mehr möglich etreme Schräglagen zu fahren.
Leider zieht sich das "Problem" wie ein roter Faden weiter durch mein weiteres Equipment.
Der Transportständer und die VR-Ständerhalterung vom Trailer habe Metallwippen,
damit das Bike ohne Ständer in der Vorrichtung gerade stehen bleibt.

Dadurch das der Reifen nun so klein gegenüber dem Standardreifen (120/70-17") ist,
hat nun die Felge direkten Kontakt mit der Wippe.
Dies ist natürlich sehr unschön ...
gerade beim Transport feder der Reifen nun nicht mehr in der Wippe sonder die Felge liegt hart auf.
Deshalb habe ich mir nun den alten 120/70-17" Reifen genommen, mich mit einer Flex bewaffnet
und ihn ein wenig bearbeitet.
Nach dem ersten kurzen Schnitt im Keller bin ich dann mal ganz schnell in Freie gegangen.
Das stinkt und qualmt ganz gut!

Hatte mir dann zwei passenden Stücke vorbereitet und mit Kabelbindern auf der Wippe befestigt.
Somit ist nun die Felge auf dem Anhänger auch wieder geschützt!
Dateianhänge

Trailer 024.JPG
Trailer 028.JPG
Trailer 031.JPG


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast