Woom Bikes

Klappräder, Fixi´s, Klassiker, MTB´s, BMX, Rennräder und alles was nicht direkt etwas mit Cruiser zu tun hat
Shred
Beiträge: 82
Registriert: 28.10.2020, 22:27
Wohnort: Duisburg

Re: Woom Bikes

Beitrag von Shred »

Da fühlt sich aber scheinbar jemand ordentlich auf den Schlips getreten. Ich frage mich nur warum?! Jedenfalls bist du einigermaßen sachlich geblieben (wenn auch m.E. sehr dünnhäutig und mit Tendenz zum zicken) und hast auf Schimpftiraden verzichtet. Das zeigt, dass du über die nötige Reife verfügst und es sich lohnt auf deine Antwort einzugehen.
Zu 1.:
Die Position der 2 inneren Finger am Griff bleibt definitiv gleich= Anatomie
Änderst du den Trigger oder seine Position, ändert sich natürlich u.U. die Kontaktfläche. Ich habe keine Erfahrung mit Woom, mag sein dass die wirklich scheiße sind, aber da habe ich auch nix anderes behauptet. Muss ich mir also nicht angucken, glaube ich dir einfach so.
Zu 2.:
Wenn der Hebel länger ist hast du natürlich einen längeren Kraftarm= mehr Kraft am Lastarm. Ist einfach ein physikalisches Gesetz. Wenn du den Kraftweg reduzierst, ändert sich nur etwas an der Wirkung am Lastarm in Summe. Die erhöhte Kraft bleibt unverändert. Aber da das ja von dir gewollt ist, du es so umgesetzt hast und dein Spross es für gut befunden hat bekommst du von mir einen „Daumen hoch“. Mein Argument mit der Öffnung der Hand bzw. dem erhöhten Lastweg ist also nichtig.
Die 10cm waren nur ein Beispiel zur Verdeutlichung und bezogen sich nicht auf deine Variante.
Zu 3.:
Ich habe bisher keine (richtig eingestellte) Bremse an einem Markenfahrrad gesehen wo die Kraft einer (in diesem Fall) Kinderhand nicht ausreicht um adäquat zu verzögern... VOLLKOMMEN irrelevant wie lang der Trigger war.
Natürlich in Abhängigkeit an die Anforderung des Terrains.
Zu 4.:
Neue Bremsen habe ich nicht empfohlen, sondern als mögliche Maßnahme lediglich aufgelistet, ebenso wie Einstellung, Trigger, etc. Die Einstellung ist das A und O, die beste Hardware ist nur so gut wie das Setup es zulässt.
Zu 5.:
Ein einziges Rumgezicke... ich schrieb dass du eine, für ihn (=subjektiv, und darauf kommt es doch an?!), ideale Kombination gefunden hast aber das nicht automatisch auch für Finn Müller gilt weil der viel besser mit OEM klar kommt. Also hat die serienmäßige Hardware wohl eine Daseinsberechtigung. Das Ding wird ja relativ oft verkauft und für gut befunden.
Zu 6.: super geschrieben, komplett ohne Stichelei... vielen Dank dafür!
Ich habe nie behauptet dass dein Trigger dafür sorgt dass Kinder über den Lenker gehen... bei JEDER Konfiguration die einen zum stehen bringt kann es dich zerlegen... in Abhängigkeit von Gefälle in Verbindung mit der Position auf dem Bike. Aggressiv für Druck auf VR (stärkere Verzögerung, besseres Ansprechen auf Lenkbewegung) oder entspannt laufen lassen. Ich sehe oft Jungs im Bikepark die hinter dem Sattel shredden. Diese Jungs werden niemals schnell und präzise unterwegs sein, aber auch niemals über den Lenker gehen. Jeder wie er/sie es mag.
Zu 7.:
Wie ich schon erwähnt habe fährt mein Sohn Early Rider Seeker in 14“ und sobald er die 105-110cm erreicht bekommt er das 16er. Das Ramones habe ich nicht gekauft aus genau den von dir genannten Gründen: Gewicht und Scheibenbremse. Ich fuhr mal ne Zeit lang gesponsert von Commencal und kann mir auch wieder eins für mich vorstellen, deswegen hätte ich meinen Knirps gerne im nächsten Jahr darauf gesehen. Aber daraus wird aus o.g. Gründen nix. Dass er aber gestürzt ist hatte nix mit den Scheibenbremsen zu tun, sondern resultierte wie immer aus einer Verkettung mehrerer Faktoren. Gefälle, Profil, auch Bremslristung, zu wenig Geschwindigkeit, aufragende Wurzeln, Gewicht, kurzes Heck, etc. Wird ihm nicht das letzte mal passiert sein und man muss nicht mehr daraus machen als es ist.
Wahrscheinlich hast du das nur falsch gelesen bzw deswegen die Frage gestellt was mein Kaufgrund des Ramones war.
Zu 8.: generelles Fazit bezogen auf Scheibenbremsen für 3jährige, hat nix mit deinem Setup zu tun, keine Ahnung was falsch an dem Fazit sein soll bzw du dazu Stellung beziehst.
Zu 9.: du hast recht... ich bin kein Zweiradmechaniker, kein Bremsenentwickler/Hersteller... also ein blutiger Laie ohne die geringsten Grundkenntnisse von Physik oder Dynamik/Statik nach deiner Definition, so wie ich sie verstehe.

Fazit unserer Interaktion:
Keine Ahnung wo du einen Angriff siehst. Der einzige Hauch einer Kritik meinerseits war „...ergeben für mich keinen Sinn“!
Keule, mach was du willst! Du musst doch nicht mir gefallen!! Wenn das, was du erreichst bedeutet dass dein Sohn besser, sicherer und mit mehr Freude auf dem Bike unterwegs ist... hast du ALLES richtig gemacht!!! Ich halte die langen Trigger trotzdem für Unfug weil die Finger um den Griff gehören und nicht um einen Hebel, ganz besonders auf Rampen oder anspruchsvollem Terrain. In meiner BikeWelt (reichen 2Finger zum Bremsen damit 2Finger und der Gegenspieler mich in der Spur halten kann.
Ich wünsche euch beiden aber ganz ganz ehrlich super viel Spaß zusammen auf dem Trail, der Straße, im Wald, den entspanntesten Radwegen oder den härtesten lines. Schön, dass ihr euch gemeinsam daran erfreuen könnt
*hebt das MIC wieder auf und steckt es in die Halterung... muss ja nicht im Dreck liegen*

Bin dann mal raus
Reingehaun, der Dennis
Benutzeravatar
clavis
Beiträge: 874
Registriert: 16.09.2012, 12:20

Re: Woom Bikes

Beitrag von clavis »

Ich geh' jetzt auf die Details nicht mehr ein, ist alles geschrieben, soll jeder für sich und seine Kinder selbst bewerten.

Aber was mich getriggert hat, kann ich Dir verraten: Du hast ein ganzes Rudel richtiger Allgemeinplätze in einen sehr spezifischen Kontext gestellt, in dem Deine eigentlich richtigen Aussagen aber keine Gültigkeit haben. Aber weil Du ja grundsätzlich nichts falsches geschrieben hast, erschienen mein Erklärungen an Dave weiter oben plötzlich falsch oder zumindest falscher.

Außerdem unterstelle ich Dir, dass Du dir nicht die Mühe gemacht hast meine Erläuterungen erst richtig zu lesen, denn vieles hatte ich ja bereits nachvollziehbar erklärt. Und wenn Du sie doch gelesen hast, dann hast Du sie nicht verstanden. Natürlich bin ich da not amused, was erwartest Du?

Du kennst nicht mal die OEM-Version und wiederholst den Unfug von der "individuell guten Lösung". Allein die Unkenntnis der Ausgangslage sollte Dich tunlichst davon abhalten Dein Urteil hier zu veröffentlichen. Aber Du schiebst als Begründung noch den Erfolg der Marke nach. Das ist genau der gleiche allgemein gültige Bullshit wie vorher. Dass Woom derzeit sehr erfolgreich ist, sagt rein gar nichts über dieses eine Detail aus. Die Bremsen verzögern ja irgendwie und dann ist da auch noch die Pandemie, die allen Herstellern gerade Rekordumsätze beschert.

Du magst ein guter Fahrer sein und kennst Dich mit Rädern gut aus, aber wenn Du in einem spezifischen Thema nicht sattelfest bist, dann behalt Deine Meinung lieber für Dich. Ich bitte Dich, Dir erstmal die Woom-Lösung anzuschauen, bevor Du dich wieder äußerst.

Wir diskutieren hier in diesem Forum oft Geschmacksfragen, aber dann geht es um Farben, Rahmenformen oder die Kettenschaltung nicht vielleicht doch Vorteile hat. Aber in einem Techniktalk geht es halt nicht um Geschmäcker oder Meinungen, sondern um Fakten.

Du weißt, dass Du es geschafft hast, wenn Du die eigenen Räder schrauben lässt und die Räder zum Verschenken selber schraubst.
Benutzeravatar
woelfchen83
Moderator
Beiträge: 1932
Registriert: 05.03.2012, 06:54
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Woom Bikes

Beitrag von woelfchen83 »

Danke für die fachliche Einschätzung und Erklärungen, Clavis. Solche Beiträge bereichern das Forum absolut und es ist auch gut, wenn der Hype um eine Marke relativiert wird, gerade wenn er nicht auf ausgefeilte Technik beruht, sondern z.B. der derzeitigen Marktlage geschuldet ist.

Vielleicht sollten wir das Thema einfach aufteilen und deine Ausführungen in den Technikteil verschieben?! *grübel* Dann werden diese ggf. auch eher gefunden, als hier im allgemeinen Teil ;;.

Dennoch möchte ich an dieser Stelle darauf hinweisen, dass hier im Forum jeder Willkommen ist, so lange derjenige sich an die Forenregeln und einen gewissen Umgangston hält. Nachweise über eingehende Kenntnisse in Sachen Zweiradmechanik werden wir aber nicht vorab einfordern :wink:

Unser Hoolchen hat zu Ostern auch ein Woom 1 bekommen. Eigentlich wollte ich ein Frog Tadpole Mini, weil die erforderliche Innenbeinlänge kleiner und das Gewicht von Laufrad geringer gewesen wäre aber das war selbst neu nicht zu bekommen. Das Woom habe ich dann neu beim Radladen um die Ecke erstanden. Gebraucht zum (fast) Neupreis hab ich irgendwie nicht eingesehen. Dann soll sie die ersten Schrammen lieber selbst rein hauen dürfen :lol:
BildBildBildBild
Antworten