was bringt das am Lenker?

Hier bist Du richtig, wenn Du Fragen oder auch Tipps rund um´s "Bike-Schrauben" hast.
maxl
Beiträge: 16
Registriert: 15.08.2022, 15:21

was bringt das am Lenker?

Beitrag von maxl »

Mancher Lenker ist, aus der Drehachse, zum Fahrer hin geknickt:

o_U_0905 (2).JPG
Ist das ein großer Unterschied zur geraden Drehachse, beim Fahren?
Hier die Simulation einer geraden Achse - man muss sich ein bisschen Rahmen wegdenken.
L_0984_kk_.jpg
Mir ist klar was die Hände machen im einen und im anderen Fall - aber ist es tatsächlich ein angenehmeres Lenken?
Oder ein direkteres Lenken? Ist es einfacher oder entspannter? Ist es ein deutlicher Unterschied?

Hier nochmal beide Varianten in einem Bild
L_0959_kk_.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
PedalKlaus
Beiträge: 459
Registriert: 08.03.2019, 18:16
Wohnort: S-H, bei Kiel

Re: was bringt das am Lenker?

Beitrag von PedalKlaus »

Moin,
es geht um die Lenkgeometrie, schau mal hier:

https://www.fahrrad-rat.de/zusammenhaen ... etrie.html

Vorlauf wie bei Low-Rider-Gabeln lässt das Bike eher unruhig lenken.
maxl
Beiträge: 16
Registriert: 15.08.2022, 15:21

Re: was bringt das am Lenker?

Beitrag von maxl »

Holá,

Schöne Seite - danke. Etwas allgemein und fehlende Angaben in Zeichnungen.

Gut es hat mit Vorlauf und Nachlauf zu tun und die Hände machen eine unterschiedliche Bewegung.

Hat schon jemand die praktische Erfahrung gemacht, wie unterschiedlich das Fahrverhalten ist?
- vieleicht sogar vor und nach einem Umbau.

Hier nochmal die zwei Varianten in einem Bild:
L_0959_kk_.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
PedalKlaus
Beiträge: 459
Registriert: 08.03.2019, 18:16
Wohnort: S-H, bei Kiel

Re: was bringt das am Lenker?

Beitrag von PedalKlaus »

Du solltest dir dein Bild noch mal genauer anschauen.
Wenn du den Steuerkopf so baust, vergrösserst du den Nachlauf.
Baust du nur eine längere Gabel ein, verändert sich der Nachlauf nicht.
Nur der Steuerkopfwinkel wird flacher, da du das Bike vorne anhebst, siehe mein Umbau.
Schau dir die Bürostuhlrollen an, die drehen sich immer in Laufrichtung.
Was anderes ist es beim Bike auch nicht.
Wie du den Lenker einstellst ist persönlicher Geschmack, hat keinen Einfluss auf die Lenkgeometrie.
Mein Grüner hat eine andere Rahmengeometrie, da war die lange Gabel schon vorgegeben.
Hoffe das war soweit verständlich.
20211114_125758.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
IPimpYourFahrrad
Beiträge: 7900
Registriert: 05.02.2012, 21:57
Wohnort: 52° 22´ N / 9° 43´ O

Re: was bringt das am Lenker?

Beitrag von IPimpYourFahrrad »

Da muss ich Klaus etwas widersprechen, auch wenn man nur eine längere Gabel in einen Rahmen einbaut ändert das schon den Nachlauf, da der Steuerrohrwinkel flacher wird und sich so die gedachte Verlängerung bis zum Boden weiter vor das Rad schiebt, der Nachlauf wird also größer.
Außerdem steigt das Kippmoment des Rades wenn man einlenkt, mit hoher Geschwindigkeit merkt man das zwar weniger da die Kreiselkraft des Rades dem entgegenwirkt, aber bei langsamer Fahr muss man das Rad schon wieder in den Geradeauslauf zurück zwingen.

Bei meinem Rad mit Bananensattel habe ich einfach ein Gewicht vorne angebracht um die Bodenhaftung nicht so oft zu verlieren:
viewtopic.php?t=29712&hilit=ghost&start=45

und wenn schon Sesselrad warum nicht dann richtig?
https://www.google.com/search?q=giant+r ... =966&dpr=1
Irgendwann werde ich das Schwinglager-Auge von meinem Rahmen mal reparieren(lassen)...
MFG dat IPimpYourFahrrad euer Dave!
maxl
Beiträge: 16
Registriert: 15.08.2022, 15:21

Re: was bringt das am Lenker?

Beitrag von maxl »

@ PedalKlaus

.... schöner Grüner, edel und ein bisschen witzig (sissybar), sehr gelungen.

Das mit Bürostuhl verstehe ich, Rad schlackert nach hinten und bei langsamer (Kurven-)Fahrt muss man das Rad schon wieder in den Geradeauslauf zurück zwingen.
Wenn der Steuerkopfwinkel flacher wird das Phänomen stärker.

(Welchen Neigung (zum Fahrer hin) der Lenker hat, überhalb vom Lenkkopf, ist dafür egal.)

@ IPimpYourFahrrad

Bei meinem Rad mit Bananensattel : ) ....huu däinjorus, ganz lieb gefährlich.
..... hat natürlich auch technisch sehr interessante Aspekte, da frage ich später nach.
Da sitzt du ja hinter der Hinterachse, sehr lässig.

Beim Sesselrad bin ich auch schon gelandet und ich hätte keine Hemmungen Aspekte zu übernehmen.
Ich habe da ein sehr merkwürdiges gesehen......das suche ich jetzt raus.

.
maxl
Beiträge: 16
Registriert: 15.08.2022, 15:21

Re: was bringt das am Lenker?

Beitrag von maxl »

ich frage ja hier um einen Neubau besser einzuschätzen. Jetzt habt ihr , glaube ich, den Gedanken ins Spiel gebracht, meinen umgebauten MB-Rahmen vorne hochzuheben und eine längere Gabel reinzumachen.
Ich habe das mal virtuell schmutzig simuliert - draufklicken - Gif:
bnyht2vk(2).gif
das würde den Nachlauf schon ändern, wie IPimpYourFahrrad schreibt.

Aber auch wenn Lenkergriffe und Radachse unverändert zueinanderstehen, ändert sich der Nachlauf wenn - naja eben der Steuerrohrwinkel geändert wird.

L_0959_kk_ NL_.jpg
Das besondere Sesselrad sieht so aus:
sesselrad.jpg
Bei dieser merkwürdigen Umlenkung spielt für den Nachlauf wohl nur das Lenkkopflager direkt über dem Vorderrad eine Rolle.

schon klar, daß der Fachmann sich langweilt bei solchen Fragen - ich mich hoffentlich auch bald.
Danke für die Beschreibung wie sich unterschiedlicher Nachlauf praktisch auswirkt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
IPimpYourFahrrad
Beiträge: 7900
Registriert: 05.02.2012, 21:57
Wohnort: 52° 22´ N / 9° 43´ O

Re: was bringt das am Lenker?

Beitrag von IPimpYourFahrrad »

könntest du das Bild mit der verlängerten Gabel ohne Animation einstellen, dann kann ich das besser beurteilen.

Das Sesselrad ist wirklich interessant, es gibt mindestens 2 Varianten wie man das mit der Umlenkung unter dem Gummi gelöst haben könnte. Ich vermute mal ein Kreuzgelenk. Eine Feder wäre auch möglich, könnte aber auch zu indirekten Lenkverhalten führen.
MFG dat IPimpYourFahrrad euer Dave!
Benutzeravatar
günter
Beiträge: 947
Registriert: 06.12.2009, 15:19
Wohnort: Sylt

Re: was bringt das am Lenker?

Beitrag von günter »

Mach das bitte nicht mit dem Cube,das hat es nicht verdient.😩
Nimm dafür lieber ein billiges baumarktrad, da ist es dann auch egal wenn du es hinterher wegwirfst, fährt sich nämlich müllig.😉
Bild
maxl
Beiträge: 16
Registriert: 15.08.2022, 15:21

Re: was bringt das am Lenker?

Beitrag von maxl »

Ich wäre nicht auf die Idee gekommen, den Rahmen vorne hochzuheben und eine lange Gabel dranzustecken.
Hier ohne Animation - nur ein Spass.
Freigestellt2.jpg
Freigestellt3.jpg

Hier Vorüberlegungen für einen Neubau.
L_0984_kkk_.jpg
Ich hänge mich an das alte Rad damit ich von etwas ausgehen kann was ich kenne.
v_k_0978_kkk_.jpg
Am Ende wirds eh nochmal ganz anders - vielleicht werde ich auch noch ein Stylist.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
IPimpYourFahrrad
Beiträge: 7900
Registriert: 05.02.2012, 21:57
Wohnort: 52° 22´ N / 9° 43´ O

Re: was bringt das am Lenker?

Beitrag von IPimpYourFahrrad »

Tretlager vorverlegen auch noch... Ok dann wird das mit dem Alurahmen vermutlich eh nichts :wink:
Ja die beiden Pläne sehen viel Besser aus :wink: Willst du da ne Federgabel einbauen oder lieber ein Kleineres Rad mit dicken Reifen? (Bäckerradstyle) Der Steuerrohrwinkel könnte dafür sogar passen, ne Doppelbrückengabel würde ich aber dennoch empfehlen.
MFG dat IPimpYourFahrrad euer Dave!
maxl
Beiträge: 16
Registriert: 15.08.2022, 15:21

Re: was bringt das am Lenker?

Beitrag von maxl »

ich weiß leider noch nicht was welche Auswirkungen hat.
zB: Federgabel einbauen oder lieber ein Kleineres Rad mit dicken Reifen?
Heißt das für ein großes Rad brauche ich eine Federgabel? Muss ein kleines Rad dicke Reifen haben?

Ein kleineres Vorderrad macht einen kleineren Nachlauf - was ja ein Vorteil ist weil ich leichter aus der Kurve wieder herauskomme. Welche praktischen Auswirkungen auf das Fahrverhalten hat ein kleineres Vorderrad noch?

Was wären vermutlich die Unterschiede im Fahrverhalten dieser beiden Räder?
Das zweite hat ein Kleineres Vorderrad und der Steuerrohrwinkel ist steiler / stumpfer (günstiger).

V.1
L_0984_kkk_.jpg
V.2
v_k_0978_kkk_.jpg
Eine Doppelbrückengabel hätte ich momentan, glaube ich lieber nicht.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
PedalKlaus
Beiträge: 459
Registriert: 08.03.2019, 18:16
Wohnort: S-H, bei Kiel

Re: was bringt das am Lenker?

Beitrag von PedalKlaus »

Moin Maxl,
warum denkst du so kompliziert?
Wenn du eine Dobrü hast dann bau die ein.
Dann kannst du selbst ausprobieren was dir zusagt.
Du darfst die Gabel nur nicht zu lang machen, sonst überschlägst du dich.
Bei meinem Umbau hab ich z.B. die Gabel so abgelängt, das das Unterrohr vom Hinterbau in Waage steht.
Am Lenkverhalten hat es sich nicht bemerkbar gemacht.
Also Werkzeug in die Hand und los gehts.
Benutzeravatar
IPimpYourFahrrad
Beiträge: 7900
Registriert: 05.02.2012, 21:57
Wohnort: 52° 22´ N / 9° 43´ O

Re: was bringt das am Lenker?

Beitrag von IPimpYourFahrrad »

maxl hat geschrieben: 17.08.2022, 22:46 ich weiß leider noch nicht was welche Auswirkungen hat.
zB: Federgabel einbauen oder lieber ein Kleineres Rad mit dicken Reifen?
Heißt das für ein großes Rad brauche ich eine Federgabel? Muss ein kleines Rad dicke Reifen haben?
Es ist eine frage des Komfort, wie du ja festgestellt hast ist das Vorderrad durch deine Sitzposition entlastet. Wenn du dann über eine Kante hoch fährst drückt es das Rad nach oben und es hebt ab, eine Federung kann das verringern, passt bei deinen Bildern aber nur bei den mit dem kleineren Rad. Bislang ist dein VR ja 28" und Hochdruck. Vorstellbar ist: 26" mit einer breite von 37-55mm das passt dann noch mit einer Federgabel und man könnte es doch noch mit hohen druck fahren. Bei 24" oder gar 20" kannst du dickere reifen mit weniger druck nehmen die dann auch Eigenfederung bringen.
maxl hat geschrieben: 17.08.2022, 22:46Ein kleineres Vorderrad macht einen kleineren Nachlauf - was ja ein Vorteil ist weil ich leichter aus der Kurve wieder herauskomme. Welche praktischen Auswirkungen auf das Fahrverhalten hat ein kleineres Vorderrad noch?
Der Kürzere Nachlauf bezweckt nicht das es sich einfacher wieder gerade lenken lässt das macht ein längerer oder ein steilerer Lenktwinkel. Der weitere Vorteil bei kleineren Vorderrädern ist dass sich die Räder agiler durch Kurven fahren lassen.
maxl hat geschrieben: 17.08.2022, 22:46Was wären vermutlich die Unterschiede im Fahrverhalten dieser beiden Räder?
Das zweite hat ein Kleineres Vorderrad und der Steuerrohrwinkel ist steiler / stumpfer (günstiger).

V.1
L_0984_kkk_.jpg
Erstmal ist es eine Geschmacksfrage. Bei MTB ist man jetzt zu größeren Vorderrädern übergegangen da das besser über ein gleich großes Hindernis rollt, es bringt aber auch viele Nachteile: Mehr rotierende Masse weswegen dann wieder schmalere reifen zum Einsatz kommen. Dafür ist durch die größere rotierende Masse der Geradeauslauf etwas besser, weshalb man einen breiteren Lenker braucht um es vernünftig lenken zu können.
maxl hat geschrieben: 17.08.2022, 22:46V.2
v_k_0978_kkk_.jpg
Auch hier ist es eine Geschmacksfrage. Vom verhalten her ist es wie oben schon geschrieben etwas agiler. Es passt besser unter Frontkörbe, Tretlager(Liegerad), lässt raum für Federung
maxl hat geschrieben: 17.08.2022, 22:46Eine Doppelbrückengabel hätte ich momentan, glaube ich lieber nicht.
Ich rate dazu nur da sie gerade bei einem flachen Steuerrohrwinkel mehr last aushält, bei einer normalen Gabel steigt dann die Belastung im Bereich des unteren Lagers, deswegen gibt es im MTB Bereich jetzt die so genannten "tapered" Steuersätze die unter ein größeres Lager haben. Allerdings braucht das dann entsprechende Steuerrohre am Rahmen und eben auch eine passende Gabel.
MFG dat IPimpYourFahrrad euer Dave!
maxl
Beiträge: 16
Registriert: 15.08.2022, 15:21

Re: was bringt das am Lenker?

Beitrag von maxl »

PedalKlaus hat geschrieben: 17.08.2022, 23:19 Bei meinem Umbau hab ich z.B. die Gabel so abgelängt, das das Unterrohr vom Hinterbau in Waage steht.
Am Lenkverhalten hat es sich nicht bemerkbar gemacht.
moin PedalKlaus,
Ich weiß nicht von was auf was du umgebaut hast - deine Entscheidung hatte optische und gefühlsmäßige Gründe und... hat gepasst - sehr gut.
Wahrscheinlich ist das dann doch nicht so tragisch - ein bisschen hin oder her - solange man keinen groben Fehler macht.
Die versuche ich zu vermeiden - werde aberdeinem Rat folgen, nicht mehr alles hinterfragen und mögl. bald anfangen zu bauen.
Antworten